Anzeige

Nachrichten, wie etwa über Terrorismus, Krankheitsausbrüche, Naturkatastrophen und andere potenzielle Bedrohungen werden laut einer neuen Studie von Forschern der University of Warwick immer negativer, ungenauer und hysterischer, wenn sie von einer Person zur nächsten in sozialen Netzwerken weitergegeben werden.

Korrektur bleibt oft aus

"Je mehr Menschen Informationen teilen, desto negativer werden sie, desto weiter weicht sie von den Fakten ab und desto resistenter werden sie für eine Korrektur", betont Studienautor Thomas Hills. Die Forscher haben 154 Teilnehmer analysiert, die in sozialen Medien aktiv sind. Diese wurden in 14 Ketten von jeweils acht Personen aufgeteilt. Jeweils die erste Person in jeder Kette las ausgewogene, sachliche Nachrichtenartikel und sollte eine Nachricht an die nächste Person über die Geschichte schreiben. Der Empfänger musste dann wieder eine neue Nachricht für die nächste Person schreiben und so weiter.

Die sechste Person in jeder Kette erhielt die Nachricht von der vorherigen Person und auch den ursprünglichen, neutralen Nachrichtentext. In jeder der 14 Nutzer-Ketten wurden Geschichten über bedrohliche, negative Themen zunehmend schlimmer und führten zu Panik und Angst. Dieser Effekt wurde auch nicht gemildert, wenn die ursprünglichen unvoreingenommenen Fakten bei der sechsten Person wieder eingeführt wurden.

Nebeneffekt von Social Media

Die Ergebnisse der Studie zeigen laut den Forschern wichtige Faktoren der heutigen Gesellschaft. Die ständige Verbreitung von Nachrichten (korrekt und gefälscht), Gerüchten, Retweets und Nachrichten in sozialen Medien sei sehr kritisch zu beobachten. "Diese Forschungsarbeit erklärt, warum unsere Welt trotz der konsequenten Reduzierung von realen Bedrohungen immer bedrohlicher wird", resümiert Hills.

pressetext.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Microsoft

Microsoft bringt Klapp-Smartphone «Surface Duo» auf den Markt

Microsoft unternimmt einen neuen Vorstoß in das Mobilfunk-Geschäft. Das neue Android-Smartphone des Technologiekonzerns mit dem Namen «Surface Duo» verfügt über zwei Displays mit je 5,6-Zoll-Diagonale, die zu einem großen Bildschirm aufgeklappt werden können.
Krankheit-Laptop

Jeder Zweite recherchiert seine Krankheitssymptome im Netz

Was sind das für Kopfschmerzen, warum zwickt die Hüfte beim Joggen und wieso geht der Reizhusten einfach nicht weg? Jeder Zweite (53 Prozent) sucht in Vorbereitung auf einen Besuch beim Arzt nach seinen Symptomen im Internet. Frauen tun dies mit 61 Prozent…
Ericsson

Netzwerkausrüster Ericsson punktet im 5G-Geschäft

Der schwedische Netzwerkausrüster Ericsson bringt sich immer stärker hinter dem umstrittenen 5G-Weltmarktführer Huawei in Position. Mit dem Abschluss des 100. kommerziellen 5G-Vertrages mit einem Mobilfunknetzbetreiber habe man einen bedeutenden Meilenstein…
Firefox-Mozilla

Firefox-Entwickler Mozilla streicht rund ein Viertel der Jobs

Der Firefox-Entwickler Mozilla streicht als Folge der Corona-Krise etwa jeden vierten Arbeitsplatz und will sein Geschäft mit der beschleunigten Entwicklung neuer Dienste ausbauen.
Apple

Gericht: Apple soll halbe Milliarde Dollar für 4G-Patente zahlen

Ein Gericht in Texas hat Apple zur Zahlung von gut einer halben Milliarde US-Dollar für die Nutzung von 4G-Patenten im iPhone und anderen Geräten verurteilt.
Facebook

Facebook löscht Millionen Beiträge mit fragwürdigen Corona-Infos

Facebook hat seit April mehr als sieben Millionen Beiträge mit Informationen zum Corona-Virus gelöscht, die dem Online-Netzwerk zufolge die Gesundheit von Menschen gefährden könnten.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!