Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

Cloudera hat Amy O'Connor als Chief Data and Information Officer (CDIO) in den Vorstand des Unternehmens berufen. O'Connor wird ein neues Team leiten, das die Bereiche Digitale Kundenerfahrung, Interne Geschäftssysteme, Data Science und Analytics, den IT-Betrieb sowie die Informationssicherheit umfasst.

Der Fokus liegt dabei auf dem Aufbau neuer Technologien und der Festlegung neuer Standards für Organisationen mit einer „Data-First"-Mentalität.

„Als Cloudera CDIO wird Amy ein wichtiger Treiber für Innovationen sein. Sie wird Clouderas IT-Umgebung sowie unsere Entwicklungs-, Support-, Vertriebs- und Marketingteams unterstützen und dadurch auch die Kundenzufriedenheit steigern", so Tom Reilly, CEO von Cloudera. „Wir freuen uns, dass Amy diese neue Rolle angenommen hat und Initiativen fördern wird, die dabei helfen werden, unsere Kunden, Partner und Mitarbeiter besser mit Daten, Analysen und Cloud-basierten Diensten zu versorgen."

Amy O’Connor ist seit 2013 ein fester Bestandteil von Cloudera und hat seitdem ein Team aus Branchenexperten und Business Value Consultants geleitet, das Unternehmen bei der Einführung von Cloudera als unternehmensweite, reproduzierbare, datengesteuerte Lösung berät und begleitet. Sie half Clouderas Kunden, Prozess- und organisatorische Herausforderungen bei der Einführung der datengesteuerten Lösungen zu identifizieren und zu bewältigen.

Vor ihrer Zeit bei Cloudera, arbeitete O’Connor bei Nokia, wo sie (als einer der ersten Cloudera-Kunden) ein globales Daten- und Analyseteam aufbaute und führte. Zuvor leitete sie Marketing und Engineering Teams bei Sun Microsystems, wo sie als Vice President of Services Marketing sowie Head of Strategy for Software and Storage beschäftigt war.

„Ich freue mich darauf, unsere datengestützten Initiativen, die auf unserem Cloudera Enterprise Data Hub laufen und durch eine Kombination mit anderen Cloud-basierten Diensten unterstützt werden, weiter ausreifen zu lassen. Unsere eigenen Best Practices und Erfahrungen möchten wir auch zukünftig mit unseren Kunden teilen und ihnen so dabei helfen, ihre eigene Kompetenz bei der Nutzung von Daten, Produkten und Dienstleistungen von Cloudera zu steigern", sagte O'Connor.

www.cloudera.com
 

GRID LIST
KI

KI-Startups in Deutschland im Überblick

275 Startups mit künstlicher Intelligenz (KI) als Kernelement des Geschäftsmodells haben…
Streaming Problem

Gericht zu "StreamOn": Telekom verstößt gegen Netzneutralität

Unterwegs Videos oder Musik streamen, ohne dass das monatliche Datenvolumen schrumpft -…
Cyber Crime

e-Crime: Angriff der Unbekannten

39 Prozent der für die KPMG-Studie "e-Crime in der deutschen Wirtschaft" befragten…
Business People

Mitarbeiter-Feedback macht Unternehmen stark

Beschäftigte, die über Ziele geführt werden und häufiger Feedback zur eigenen Leistung…
5G

5G wird in Europa verhalten starten

2025 werden laut GSMA 29 Prozent aller Mobilfunkverbindungen in Europa über 5G-Netze…
Cyber Security

Bund will mehr Cybersicherheit - neuer Standort für Bundesamt

Cyberangriffe im Netz gehören inzwischen zum Alltag. Vor allem Attacken auf wichtige…