SAMS 2018
26.02.18 - 27.02.18
In Berlin, Maritim proArte

EuroCIS 2018
27.02.18 - 01.03.18
In Düsseldorf, Messe Halle 9 und 10

BIG DATA Marketing Day
27.02.18 - 27.02.18
In Wien

AUTOMATE IT 2018
01.03.18 - 01.03.18
In Hamburg, Schwanenwik 38

DIGITAL FUTUREcongress
01.03.18 - 01.03.18
In Frankfurt, Messe

Handschlag City Shutterstock 306860177 700

NTT Security und ThreatQuotient haben eine Kooperation vereinbart, um ihr Angebot rund um Threat Intelligence zu erweitern. Der neue Threat Intelligence Service von NTT Security wird auf der Threat-Intelligence-Plattform "ThreatQ" von ThreatQuotient basieren. 

Die Analysten im Global Threat Intelligence Center (GTIC) von NTT Security werden ThreatQ nutzen, um aus diesen Daten handlungsrelevante Threat-Intelligence-Informationen für die Nutzer ihrer Consulting und Managed Security Services zu erstellen.

ThreatQ wird vollständig in die Global Managed Security Services Platform (GMSSP) von NTT Security integriert. Damit kann NTT Security in Zukunft nicht nur Daten zu Angriffen auf die Systeme seiner Kunden zusammentragen und die daraus gewonnenen Erkenntnisse an die "Advanced Analytics"-Engine sowie die Fachanalysten in den Security Operations Centern (SOCs) von NTT Security weiterleiten, sondern auch unmittelbar eingreifen und Angriffe proaktiv in Echtzeit abwehren.

Darüber hinaus wird NTT Security ThreatQ zur Verbesserung der eigenen Consulting Services nutzen. Risikoanalysen, forensische Ermittlungen, Incident-Response-Maßnahmen, Penetrationstests oder Red-Team-Einsätze können durch Threat-Intelligence-Informationen, die in Sicherheitsprozesse integriert und sofort genutzt werden, erheblich profitieren. Des Weiteren bietet NTT Security Services zum Imageschutz an, um Kunden die Risiken und Bedrohungen bewusst zu machen, denen ihre Unternehmen ausgesetzt sind. Mit ThreatQ ist es möglich, gezielt nach Threat-Intelligence-Informationen zu suchen, die für eine bestimmte Branche oder ein bestimmtes Unternehmen relevant sind, und die Ergebnisse nach ihrer Bedeutung für die Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen zu priorisieren.

Da ThreatQ die Standardprotokolle STIX und TAXII zur Übermittlung von Bedrohungsdaten an andere Sicherheitsgeräte verwendet, können die Kunden der NTT Group die im GTIC generierten Threat-Intelligence-Informationen direkt in SIEM-Systeme, Ticketsysteme, Endpunkte oder Geräte für die Netzwerksicherheit einspeisen. Alternativ können die Daten auch in unternehmenseigene Threat-Intelligence-Plattformen importiert werden. 

 nttsecurity.com

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int A7494390682e2c32932a1e4d7d1c3590

Karsten Kluge ist neuer Vizepräsident des BREKO

Der Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) hat mit Karsten Kluge einen neuen…
Tb W190 H80 Crop Int 4c3fd43682e627aeae2c57682536f76f

Kälte zerstört Festplatten und Flash-Speicher

Die aktuellen Temperaturschwankungen um den Gefrierpunkt machen nicht nur Menschen zu…
Tb W190 H80 Crop Int 841b95f1487dc88b553766323d14e980

Neuer Regional Director CEEU bei Bitglass

CASB-Anbieter Bitglass hat Michael Scheffler zum Regional Director Central and Eastern…
Tb W190 H80 Crop Int 5ba37fe6a8a44fa22fd2902212c01ee8

Vectra schließt Finanzierungsrunde über 36 Millionen Dollar ab

Vectra hat eine weitere Finanzierungsrunde in Höhe von 36 Millionen US-Dollar…
Spyware

Avast entdeckt „Tempting Cedar Spyware“

Avast warnt vor einem gezielten Angriff über Facebook, bei dem sich Nutzer von…
Tb W190 H80 Crop Int 4619d0df0bd124e76a7cddedeee215c7

Enterprise-Blockchain-Projekte benötigen sichere Umgebung

e-shelter, Rechenzentrumsanbieter in Europa und ein Unternehmen der NTT Communications,…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security