Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

IT-SOURCING 2019 – Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

IT-Sourcing 2019 - Einkauf meets IT
09.09.19 - 10.09.19
In Düsseldorf

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Rethink! IT 2019
16.09.19 - 17.09.19
In Berlin

Anzeige

Anzeige

Hacker loves Christmas

NTT Security (Germany) weist darauf hin, dass die Weihnachtsfeiertage auch für die IT-Security eine Herausforderung sind, weil IT-Abteilungen dann oft unterbesetzt sind. Das Security Operations Center (SOC) der NTT Security bietet dagegen an 365 Tagen rund um die Uhr höchste Sicherheit.

Feiertage sind immer eine kritische Zeit für die Cyber-Security. Auch an Weihnachten ist von einem erhöhten Angriffspotenzial auszugehen, denn Angreifer nutzen gerne Zeiten, in denen potenzielle Angriffe länger unentdeckt bleiben, zum Beispiel, weil IT-Abteilungen dann häufig unterbesetzt sind. Ganz anders die Cyber-Kriminellen: Sofern sie nicht ohnehin Weihnachtsmuffel sind, können sie ihre Angriffe ja bereits Wochen oder gar Monate zuvor planen und sie dann am Heiligen Abend automatisch starten lassen – und während des Angriffs in aller Ruhe auf die Bescherung warten.

Für Unternehmen, die bereits über das Jahr hinweg in Sachen Security ihre Hausaufgaben erledigt haben, ergibt sich auch an Weihnachten keine zusätzliche Gefährdung. Wer beispielsweise mit einem Partner zusammenarbeitet, der ein SOC an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr bereitstellt, der ist natürlich auch an "kritischen" Tagen gut gerüstet. Sofern ein Unternehmen an bestimmten Tagen besonderen Risiken ausgesetzt ist, lässt sich das problemlos im Vorfeld durch entsprechende Maßnahmen und Prozesse berücksichtigen. Spezielle Notfallpläne nur für die Weihnachfeiertage sind dann nicht mehr nötig.

Generell kann es aber wichtig sein, einem SOC speziell an Feiertagen temporär besondere Befugnisse einzuräumen. Diese können technischer oder auch organisatorischer Natur sein und etwa besondere Eskalationswege vorsehen, da reguläre Entscheidungsträger möglicherweise nicht immer verfügbar sind.

"Cyber-Security ist ein 24-Stunden-Job", erklärt Veronika Schöller, SOC Team Leader bei NTT Security (Germany). "Für viele Unternehmen ist gerade das eine große Herausforderung, weil ihnen dafür die nötigen Ressourcen fehlen. Ein SOC, das von einem Managed-Security-Provider betrieben wird, ist dafür prädestiniert, ständig ein hohes Sicherheits-Level aufrechtzuerhalten. Damit können kleinere, mittlere und große Unternehmen beruhigt die Weihnachtsfeiertage genießen."

www.nttsecurity.com
 

GRID LIST
Roberto Casetta

Matrix42 ernennt Roberto Casetta zum VP International Sales

Roberto Casetta verstärkt seit 1. Juli 2019 als Vice President International Sales das…
Handschlag

Signavio schließt Technologiepartnerschaft mit Sprint Reply

Das Beratungshaus Sprint Reply nutzt ab sofort die Business-Transformation-Plattform von…
Personen und Schloss

DriveLock 2019.1 mit zahlreichen Erweiterungen

Das neue DriveLock 2019.1 Release soll ab sofort verfügbar sein. Die Updates betreffen:…
KI

Neuer Chip ahmt menschliches Gehirn nach

Das menschliche Gehirn als Vorbild für einen elektronischen Speicher: Diesen…
Spion

Spionagegruppe greift europäische Diplomaten an

Die berüchtigte Ke3chang-Gruppe hat Auslandsvertretungen und Regierungsinstitutionen in…
Dr. Ulrich Mehlhaus

SoftProject GmbH verstärkt die Geschäftsführung mit Dr. Ulrich Mehlhaus

Der Ettlinger Digitalisierungsspezialist SoftProject GmbH gewinnt mit Dr. Ulrich Mehlhaus…