Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

OMX 2018
22.11.18 - 22.11.18
In Salzburg, Österreich

SEOkomm 2018
23.11.18 - 23.11.18
In Salzburg, Österreich

Blockchain Business Summit
03.12.18 - 03.12.18
In Nürnberg

Cyber Risk Convention
05.12.18 - 05.12.18
In Köln

IT-Tage 2018
10.12.18 - 13.12.18
In Frankfurt

Anzeige

Anzeige

Anzeige

DDoS Attack

FireEye, Anbieter von Intelligence-basierten Cybersicherheitslösungen, veröffentlicht neue Informationen zu zwei belgischen Regierungswebsites, die von pro-türkischen Hacktivisten lahmgelegt wurden.

FireEye geht mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, dass die Gruppe Aslan Neferler Tim (ANT), auch bekannt für frühere Cyber-Attacken in den Niederlanden und Dänemark, dafür verantwortlich ist.

Am 28. Oktober wurden Distributed Denial-of-Service (DDoS)-Attacken gegen die Website des belgischen Verteidigungsministeriums und am 31. Oktober gegen die Website der Stadt Antwerpen gestartet. Beide Websites waren nach den Angriffen für mehrere Stunden nicht erreichbar.

FireEye-Analysten gehen davon aus, dass der Angriff vermutlich eine Reaktion auf die jüngsten Unruhen vom 27. bis 29. Oktober in Antwerpen war. Diese waren ausgebrochen, nachdem ein Bus von Unterstützern der Kurdischen Arbeiterpartei PKK, der Berichten zufolge von der Antwerpener Polizei begleitet wurde, durch ein überwiegend türkisch geprägtes Stadtviertel fuhr und Unruhen unter den Bewohnern auslöste – aufgrund der Spannungen und dem anhaltenden bewaffneten Konflikt zwischen der Türkei und der PKK. ANT hatte nach den Unruhen über Facebook die Verantwortung für die DDoS-Attacken für sich reklamiert und der belgischen Regierung vorgeworfen, die PKK zu unterstützen.

John Hultquist, Director of Cyber Intelligence Analysis bei FireEye, fügt hinzu: „Dieser Angriff entspricht dem Verhaltensmuster von ANT, das wir in der Vergangenheit bereits beobachten konnten, sowohl was die Techniken als auch die Zielauswahl anbelangt. Es scheint der erste Angriff der Gruppe auf Belgien gewesen zu sein. Angesichts der Art und Weise, wie andere europäische Behörden ins Visier genommen wurden, nachdem sie sich mutmaßlich einen Affront gegen den türkischen Nationalismus geleistet haben, ist das nicht verwunderlich. DDoS-Angriffe wie diese können leicht als Bagatelle abgetan werden, aber sie gehen oft komplexeren Aktionen voraus wie beispielsweise gezieltem Datendiebstahl oder destruktiven Angriffen.“

www.fireeye.de
 

GRID LIST
KI

„Strategie Künstliche Intelligenz“ der Bundesregierung

Zur Diskussion über die „Strategie Künstliche Intelligenz“ der Bundesregierung, die das…
Detlef Krause

Neuer Area Vice President Germany bei ServiceNow

ServiceNow gibt heute die Ernennung von Detlef Krause zum neuen Area Vice President…
Facebook

Sicherheitslücke bei Facebook aufgedeckt

Stellen Sie sich vor, Sie besuchen eine vollkommen harmlos wirkende Seite, beispielsweise…
Partnerschaft

Jamf und Microsoft erweitern ihre Partnerschaft

Jamf erweitert seine Partnerschaft mit Microsoft: Der Experte für Apple-Gerätemanagement…
Apple

Bye Bye - Apple will keine Absatzzahlen mehr melden

Apple hat kürzlich angekündigt, keine Absatzzahlen mehr veröffentlichen zu wollen. Die…
Cyber Security

Internationale Cybersicherheit bedarf internationaler, vernetzter Ansätze

Die Gefahren des Cyberraums wie Cyberkriminalität, - spionage, oder -terrorismus…
Smarte News aus der IT-Welt