Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Software Quality Days 2019
15.01.19 - 18.01.19
In Wien

CloudFest 2019
23.03.19 - 29.03.19
In Europa-Park, Rust

SMX München
02.04.19 - 03.04.19
In ICM – Internationales Congress Center München

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Zehn Talente auf ihrem Weg zu Europas Cyber-Sicherheitselite - Österreichs Team für die European Cyber Security Challenge steht fest! Die Gewinner wurden von Frau Staatssekretärin Mag.

Munar Duzdar geehrt und vertreten Österreich bei der heurigen Europameisterschaft. Klare Worte fand auch Bundesminister Hans Peter Doskozil: "Diese Talente stellen in Zukunft das personelle Rückgrat zur Abwehr von Cyberangriffen dar."

Nach einigen langen und herausfordernden Tagen in Villach steht das Team Österreich für die European Cyber Security Challenge 2017 fest. Insgesamt 20 junge IT-Sicherheitstalente traten in zwei Altersklassen gegeneinander an. Die Austria CyberSecurity Challenge ist Österreichs erste und größte IT-Security-Talentsuche zur Rekrutierung junger IT-Security-Spezialisten.

Die Cyber Security Challenge begeistert seit 2012 jährlich rund 300 bis 400 junge Teilnehmer im Alter von 14 bis 25 Jahren. Heuer stellten sich bereits 466 Teilnehmer den herausfordernden Aufgaben der Veranstalter. Der lange Weg ins Finale begann für die besten 20 Schüler und Studenten schon im Mai dieses Jahres. Beim Finale selbst - das im Rahmen der IKT Sicherheitskonferenz 2017 des BMLVS in Villach ausgetragen wurde, traten Teams der jeweils 10 besten Schülern und Studenten gegeneinander an.

So galt es bis zu 18 verschiedene Aufgaben zu lösen. Je nach Schwierigkeitsgrad stand den Finalisten nur eine festgelegte Zeit zur Verfügung, je schwerer die Aufgabe zudem zu bewältigen war, desto mehr Punkte waren für die Teams zu erringen.

Im Anschluss musste eine ausgesuchte Problemlösung vor einer Jury präsentiert werden. Dabei stellten die Teilnehmer dar, wie sie die Challenge gelöst haben und wie sie die Sicherheitslücken schließen und damit einen Angriff abwehren würden.

Die Sieger werden Österreich bei der heuer zum vierten Mal stattfindenden European Cyber Security Challenge vertreten - die das Team Austria schon zweimal für Österreich gewinnen konnte. Heuer nehmen bereits fünfzehn Nationen an der European Challenge vom 31. Oktober bis 3. November 2017 in Malaga/Spanien teil.

Die Sieger und somit Teil des "Teams Austria" sind: Daniel Marth (TU Wien), Martin Schwarzl (TU Graz), Rene Zeller (FH Hagenberg), Johannes Haring (HTL Kaindorf), Manuel Zametter (FH Joanneum), Philip Graf (HTL Innsbruck); Marcel Schnideritsch (HTL Kaindorf), Stefan Kurzbauer (HTL St.Pölten), Dominik Prodinger (HTL Villach) und Sebastian Ditz (HTL Rennweg)

Staatssekretärin Duzdar mit Gewinnern

Bild: Staatssekretärin Duzdar mit Gewinnern (Quelle: CSA)

Die Technischen Universitäten Wien und Graz mit je sechs Teilnehmern, sowie die FH OÖ/Hagenberg, FH St.Pölten und FH Joanneum mit je fünf Teilnehmern waren am Stärksten unter den Top 30 der Studentenwertung der Challenge vertreten.

Die meisten Schüler stellte - verlässlich wie in den Jahren zuvor - die HTL Kaindorf, vor der HTL Traun und der HTL Rennweg.

Die Austrian Cyber Security Challenge wurde bereits zum sechsten Mal von der Cyber Security Austria in Zusammenarbeit mit dem Bundeskanzleramt, dem Abwehramt des Österreichischen Bundesheeres, dem Innenministerium und zahlreichen Sponsoren und Unterstützern veranstaltet.

So etwa auch vom Bundesrechenzentrum BRZ, dessen Leiter der Stabsabteilung "Sicherheit und Qualität", Johannes Mariel, die Challenge ein besonderes Anliegen ist: "Bei der Cyber Security Challenge stehen jedes Jahr junge IT-Security-Talente im Rampenlicht, um ihr 'Hacker-Können' unter Beweis zu stellen. Das BRZ als führender IT-Dienstleister der Bundesverwaltung ist für eine große Anzahl an sensiblen Daten seiner Kunden verantwortlich. Deshalb ist Sicherheit ein Kernelement unserer Unternehmensstrategie. Kooperationen mit Sicherheitsinitiativen im Bereich der öffentlichen Verwaltung, der Wirtschaft sowie der Aus- und Weiterbildung stellen dabei eine wesentliche Aktivität dar. Wir sind von der Idee überzeugt, talentierte Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten frühzeitig zu entdecken und den Cyber Security-Nachwuchs gezielt zu fördern. Die Cyber Security Challenge unterstützen wir daher gerne."

Weitere Informationen:

Der heurige Bewerb fand vom 25. bis 28. September 2017 in Villach statt. Weitere Informationen sind unter http://www.verbotengut.at bzw. http://www.europeancybersecuritychallenge.eu verfügbar.

www.cybersecurityaustria.at
 

GRID LIST
5G

5G-Anwendungen längst nicht massentauglich

Es wird noch Jahre dauern, bis sich Anwendungen und Services der fünften…
Hacker Spionage

Jede dritte Firma in Deutschland ausspioniert

Drei von zehn kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Deutschland sind bereits Opfer…
Tb W190 H80 Crop Int E614ab1b0a2d30ab3dfcd51105642e0e

Was die Bundesländer alles für Startups tun

Von wem gibt es finanzielle Unterstützung für mein Startup? Wer berät Gründer über die…
Chrome

Chrome dominiert den Browsermarkt - Edge ist keine Konkurrenz

Der Internet Explorer war mal die unangefochtene Nummer 1 unter den Browsern. Das ist…
Fitness-Tracker

Vorsicht vor Datenklau durch Fitness-Apps

Viele Menschen setzen Fitness-Tracker-Apps ein, um ihre Fortschritte zu beobachten und…
Porsche und Connected Experience

Ameria AG startet 8-Millionen-Crowdfunding-Kampagne

Als Investor konnte man in den letzten Monaten viele Erfolgsgeschichten über Startups und…
Smarte News aus der IT-Welt