Anzeige

Digitale Geschäftsmodelle erfordern eine Software-Entwicklung nach modernsten Methoden, wie sie CGI in seinen neuen Digital Lab Services zusammen mit Kunden umsetzt.

Damit ist eine wichtige Voraussetzung dafür geschaffen, dass die IT zum Treiber der Digitalen Transformation wird und Unternehmen Innovationen schneller und kosteneffizienter auf den Markt bringen können. CGI investiert mit dem Aufbau seiner Digital Lab Services in den Stuttgarter Raum und unterstützt damit den Ausbau der Region zu einem führenden Technologiestandort.

Die Digitalisierung, die sich schnell ändernden Anforderungen an eine agile IT und die Integration neuer technologischer und organisatorischer Ansätze stellen viele Unternehmen vor große Herausforderungen. Durch Start-ups und neue Wettbewerber stehen Unternehmen unter hohem Druck, neue Produkte und Services in kurzer Zeit auf den Markt bringen zu können. Das erfordert auch Änderungen bisheriger Arbeitsweisen und Prozesse. Mit den Digital Lab Services unterstützt CGI die Unternehmens-IT dabei, eine führende Rolle bei der Digitalen Transformation zu übernehmen, und begleitet Unternehmen bei der Umsetzung und Integration in die fachlichen Organisationstrukturen und Prozesse der Kunden.

In dem Stuttgarter Digital Lab, das sich in einem ersten Schritt an Unternehmen aus der Automobilindustrie, der Fertigung und der Finanzwirtschaft wendet, entwickelt CGI gemeinsam mit den Fach- und IT-Abteilungen von Kunden in kurzer Zeit Geschäftsideen zu Minimum Viable Products (MVP), die dann basierend auf Cloud-Technologien umgesetzt werden. Bei der Entwicklung Cloud-nativer Lösungen kommen Microservice-Architekturen, DevOps-Prinzipien und agile Vorgehensweisen zum Einsatz. Die wichtigsten Vorteile Cloud-basierter Applikationen: sie können in kürzerer Zeit entwickelt werden, sie stehen schneller für den produktiven Einsatz in wichtigen Geschäftsprozessen bereit (Time to Market) und gleichzeitig sind die Betriebskosten niedriger als bei den vorhandenen Geschäftsapplikationen. Cloud-basierte Anwendungen werden damit zum Treiber für neue Geschäftsideen, die die Innovationskraft von Unternehmen stärken.

Unternehmen können die CGI Digital Lab Services auf verschiedene Arten nutzen:

  • Als Innovation Hub: Mit dedizierten Flächen für Design Thinking und anderen Kreativtechniken arbeitet CGI zusammen mit Kunden an Ideen zur Digitalisierung.
  • Als Delivery Center: CGI entwickelt Cloud-native Lösungen und unterstützt Kunden bei der Umsetzung von Digitalisierungskonzepten. Auf Wunsch kann gemeinsam mit Kunden im Pair-Programming entwickelt werden.
  • Für das Re-Platforming von Altanwendungen: In Cloud-nativen Lösungen erfahrene Software-Architekten migrieren dabei Altanwendungen schrittweise in hochskalierbare, DevOps-kompatible Microservice-Architekturen.
  • Für Trainings im Bereich Cloud-nativer Anwendungsentwicklung: CGI-Trainer schulen die Mitarbeiter von Kunden im Umgang mit Cloud-basierten Entwicklungsplattformen und Software-Architekturen.
  • Als Center of Competence: Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Erstellung innovativer, Cloud-nativer und mobiler Anwendungen für Bereiche wie IoT, Big Data und Artificial Intelligence, um die Digitale Transformation in den Unternehmen voranzutreiben. Auf Basis modernster Cloud-Applikationsplattformen wie zum Beispiel Cloud Foundry und OpenShift entwickeln CGI-Architekten Produkte nach Twelve-Factor-App-Prinzipien.

Stuttgart eignet sich ideal als Standort der neuen CGI Digital Lab Services, da viele mittelständische und große Unternehmen im Stuttgarter Raum vor technologischen Herausforderungen stehen. Darüber hinaus haben sich dort vor Kurzem in der Initiative "Cyber Valley" Wissenschaft und Wirtschaft zu einer der größten Forschungskooperationen Europas im Bereich der Künstlichen Intelligenz zusammengeschlossen. "Cyber Valley" hat sich vorgenommen, ein Ökosystem für den Technologietransfer im Bereich der Künstlichen Intelligenz zu schaffen.

CGI will seine Digital Lab Services kontinuierlich ausbauen. Stuttgart bildet den Anfang, weitere Einrichtungen in Hamburg und München befinden sich bereits in der Planung.

"Neue Geschäftsmodelle entwickeln und diese schnell in der Organisation verankern, um stets agil auf die Bedürfnisse unserer Kunden und der Kunden unserer Kunden reagieren zu können – so lassen sich die wichtigsten Ziele der CGI Digital Lab Services kurz und knapp beschreiben", erläutert Torsten Straß, Senior Vice President von CGI in Deutschland. "Die CGI Digital Lab Services unterstützen Unternehmen dabei, den Weg von einer innovativen Idee bis zu einem fertigen Produkt oder Service zu beschleunigen oder bestehende Anwendungen in moderne Cloud-Architekturen zu überführen. Für unsere Kunden bedeutet dies gleichzeitig den Einstieg in eine agile Kultur, die kontinuierlich nach messbaren Verbesserungen strebt. Unser Agile-Coaching-Ansatz hilft dabei, das dringend erforderliche Change Management erfolgreich umzusetzen."

www.de.cgi.com
 


Weitere Artikel

EU Regeulierung

Digital Services Act muss nachgebessert werden

Mit dem Digital Services Act (DSA) will der EU-Gesetzgeber dafür sorgen, dass der Online Handel in Zukunft ein Stück sicherer wird. Der Kommissar für Binnenmarkt, Thierry Breton, hat erfolgsgewiss in Zusammenhang mit der gestrigen Plenarabstimmung ein…

Neue Awareness-Trainings für KMU

Trotz des steigenden Bedarfs nach Awareness-Schulungen waren solche Maßnahmen für den Mittelstand bisher kaum verfügbar. Mit „Awareness PLUS“, einer E-Learning-Plattform inklusive Phishing-Simulationen, will Securepoint diese Lücke schließen.
Intel

Intel investiert Milliarden in den Bau von zwei US-Chipfabriken

Intel baut für mehr als 20 Milliarden Dollar zwei Chipfabriken in den USA. Die Produktion auf Basis modernster Technologien in den Anlagen im US-Bundesstaat Ohio soll 2025 beginnen, wie der Halbleiter-Riese am Freitag mitteilte.
IT Security

SoSafe schließt Series-B-Runde über 73 Mio. US-Dollar mit Highland Europe

Der Cyber-Security Awareness-Anbieter SoSafe hat 73 Millionen US-Dollar in einer von Highland Europe geführten Series-B-Finanzierungsrunde erhalten.
Google

2,42-Milliarden-Strafe: Google legt Einspruch ein

Der Rechtsstreit um eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 2,42 Milliarden Euro gegen Google kommt vor das höchste Gericht der Europäischen Union.
TikTok

TikTok kokettiert mit kostenpflichtigen Abos

TikTok bestätigte, dass es mit kostenpflichtige Abonnements liebäugelt und damit womöglich den Weg für Content-Ersteller auf der Kurzvideoplattform frei macht, für ihre Inhalte Geld zu verlangen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.