Anzeige

Die britische Luxus-Automarke Jaguar hat in Kooperation mit Royal Dutch Shell ein digitales Bezahlsystem entwickelt. Im Kern geht es um eine App, die sich über den Touchscreen des eingebauten Infotainment-Systems steuern lässt, und die es ermöglicht, für seinen Treibstoff zu bezahlen, ohne hierfür das Auto zu verlassen. 

Zur Abwicklung des Bezahlvorganges wird auf PayPal oder Apple Pay vertraut. Im Moment ist das Feature nur in Großbritannien verfügbar. Nach ausführlichen Tests soll später auch der Rest der Welt folgen.

Bargeld nicht länger König

"In einer Welt, in der Bargeld nicht länger König ist, greifen immer mehr Kunden zu elektronischen Bezahldiensten", so Peter Virk, Director of Connected Car and Future Technology bei Jaguar. Das gelte genauso für den Einkauf im Internet wie für den Besuch einer Tankstelle. "Dadurch, dass man nun direkt vom Touchscreen seines Autos aus für seine Tankfüllung bezahlen kann, lässt sich das Auftanken insgesamt deutlich schneller und unkomplizierter abwickeln. Mit diesem neuen System kann man sich einfach eine Zapfsäule aussuchen und für sein Benzin bezahlen, auch dann, wenn man etwa seine Brieftasche zuhause vergessen hat oder seine Kreditkarte gerade nicht finden kann", so Virk.

"Mit dieser E-Commerce-Kooperation kommen wir unserem Ziel, die digitale Kundenerfahrung zu verbessern, einen wichtigen Schritt näher", meint David Bunch, Global Vice President im Bereich Retail Marketing bei Royal Dutch Shell. Schon 2015 habe man in Großbritannien großflächig mobile Bezahlsysteme implementiert. "Diese Entwicklung wollen wir nach und nach auch auf unsere insgesamt 43.000 Standorte rund um die Welt ausweiten", betont Bunch.

Die aktuell präsentierte Bezahl-App steht laut Jaguar und Shell bereits ab sofort für britische Kunden zum Download bereit. Auf weitere Märkte, wie etwa auch die Vereinigten Staaten, soll das Feature dann im Laufe des restlichen Jahres ausgerollt werden. Auch in puncto Kompatibilität will man noch nachbessern. Im Moment werden nämlich nur PayPal und Apple Pay unterstützt. "Android Pay wird aber noch 2017 folgen", versprechen beide Unternehmen. Nutzen lässt sich das bequeme Bezahlsystem derzeit allerdings nur in den neuesten Jaguar-Modellen XE, XF und F-PACE.

pte


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Videos in Podcasts konvertieren

Anchor verwandelt Video-Calls in Podcasts

Die App der Spotify-Tochter Anchor erlaubt es Usern ab jetzt, ihre Videokonferenzen einfach in Podcasts umzuwandeln. Dafür braucht Anchor lediglich die Audioaufzeichnungen von Anwendungen wie Zoom, Google Meet, Skype und FaceTime. Die neue Funktion soll es…
Schwachstellen schneller finden

Software-Composition-Analyse beschleunigt Behebung von Open-Source-Schwachstellen

Aufsetzend auf den marktführenden Quellcode-Analyse- und Automatisierungstechnologien von Checkmarx identifiziert und priorisiert CxSCA Schwachstellen in Open Source Code – und ermöglicht es Development- und Security-Teams so, sich auf die Sicherheitslücken…

Wipro ernennt Thierry Delaporte zum CEO und Managing Director

Wipro Limited, ein Anbieter für IT-Technologie, Consulting und Geschäftsprozesse, verkündete die Ernennung von Thierry Delaporte zum Chief Executive Officer und Managing Director des Unternehmens. Er wird diese Ämter am 6. Juli 2020 antreten.
Security Schild

Michael Scheffler ist neuer Country Manager DACH und Osteuropa

Michael Scheffler ist neuer Country Manager für den deutschsprachigen Raum und Osteuropa von Varonis Systems, Spezialist für datenzentrierte Cybersecurity. In dieser Position trägt er die Gesamtverantwortung für die strategische Geschäftsentwicklung des…
Dokumente

Schneller Weg ins papierlose Office

Das Monatsende rückt näher. Zeit für die Gehaltsabrechnungen der Mitarbeiter. Doch Moment – das gesamte Team arbeitet ja aktuell von zu Hause aus. Und jetzt?
FIN7

Die Festnahme des FIN7-Hackers Denys Iarmak

Die amerikanischen Behörden haben kürzlich ein weiteres Mitglied der Hackergruppe FIN7 festgenommen, die Schäden im Wert von insgesamt über einer Milliarde US-Dollar verursacht haben soll.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!