Anzeige

EasyJetDie europäische Fluggesellschaft easyJet fliegt mit ihren 250 Maschinen auf 820 Routen in 30 Länder. Um die Airline zu einem konsequent kundenorientierten Unternehmen weiterzuentwickeln, setzt easyJet auf Office 365 mit Skype for Business. 

Ziel des Projekts sind nicht allein die Optimierung der Geschäftsprozesse. Vielmehr geht es darum, so CIO Chris Brocklesby in diesem US-Blogpost, den Passagieren ein umfassendes Kundenerlebnis zu bieten: Von der Buchung des Flugs über den Check-in bis zur Gepäckausgabe nach Ankunft am Zielort.

Moderne Technologien erhöhen Wettbewerbsfähigkeit in der Luftfahrt

Digitalisierung ist besonders in der Luftfahrt ein probates Mittel zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, hat der Branchenverband BITKOM in einer repräsentativen Befragung unter 102 Vorständen und Geschäftsführern von Unternehmen der Luftfahrtbranche herausgefunden. Mehr als drei Viertel (76 Prozent) der Unternehmen in der deutschen Luftfahrt können damit ihre Position am Markt verbessern. „Digitale Technologien helfen etwa dabei, Prozesse zu optimieren und Kosten zu senken. Sie sind Hebel für mehr Wachstum, können die Produktivität steigern und treiben Innovation an“, heißt es beim BITKOM.

Transformation bedeutet auch Veränderung der eigenen Prozesse

„Wir können das Kundenerlebnis nicht verbessern, ohne unsere eigenen Abläufe fundamental zu verändern“, so CIO Chris Brocklesby. „Die cloudbasierten Kommunikations- und Kollaborationswerkzeuge von Office 365 zusammen mit Skype for Business befreien unsere Mitarbeiter von papierbasierten Prozessen und in der Konsequenz auch von ihren Schreibtischen“. Da Office 365 für die wichtigsten mobilen Betriebssysteme verfügbar ist, haben Mitarbeiter zudem auch bei der Auswahl ihrer Arbeitsgeräte maximale Wahlfreiheit und damit freie Hand für bessere Services vor, während und nach dem Flug. Zudem bringen diese Technologien die rund 9.000 Mitarbeiter des fliegenden Personals mit denen in der Firmenzentrale in Luton bei London näher zusammen. Besser vernetzte und informierte Crews werden auch an Bord bessere Services anbieten können.

Skype for Business löst bei easyJet Präsenzmeetings ab

Die Einführung von Skype for Business verändert auch die Meeting-Kultur der in ganz Europa verteilten Niederlassungen der Fluggesellschaft: „Es war für unsere Mitarbeiter bisher nicht wirklich ungewöhnlich, zu Meetings zu fliegen“, sagt Chris Brocklesby. Mit Skype for Business aber entfällt diese unproduktive Reisezeit zugunsten von Online-Meetings. Für eine so genannte Billigfluglinie ist die Reduzierung der Betriebskosten ein unternehmenskritischer Beitrag zur Profitabilität des Unternehmens – durch die weitgehende Abschaffung von Präsenzmeetings mit Skype for Business erzielt easyJet signifikante Einsparungen.


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Schwachstellen schneller finden

Software-Composition-Analyse beschleunigt Behebung von Open-Source-Schwachstellen

Aufsetzend auf den marktführenden Quellcode-Analyse- und Automatisierungstechnologien von Checkmarx identifiziert und priorisiert CxSCA Schwachstellen in Open Source Code – und ermöglicht es Development- und Security-Teams so, sich auf die Sicherheitslücken…

Wipro ernennt Thierry Delaporte zum CEO und Managing Director

Wipro Limited, ein Anbieter für IT-Technologie, Consulting und Geschäftsprozesse, verkündete die Ernennung von Thierry Delaporte zum Chief Executive Officer und Managing Director des Unternehmens. Er wird diese Ämter am 6. Juli 2020 antreten.
Security Schild

Michael Scheffler ist neuer Country Manager DACH und Osteuropa

Michael Scheffler ist neuer Country Manager für den deutschsprachigen Raum und Osteuropa von Varonis Systems, Spezialist für datenzentrierte Cybersecurity. In dieser Position trägt er die Gesamtverantwortung für die strategische Geschäftsentwicklung des…
Dokumente

Schneller Weg ins papierlose Office

Das Monatsende rückt näher. Zeit für die Gehaltsabrechnungen der Mitarbeiter. Doch Moment – das gesamte Team arbeitet ja aktuell von zu Hause aus. Und jetzt?
FIN7

Die Festnahme des FIN7-Hackers Denys Iarmak

Die amerikanischen Behörden haben kürzlich ein weiteres Mitglied der Hackergruppe FIN7 festgenommen, die Schäden im Wert von insgesamt über einer Milliarde US-Dollar verursacht haben soll.
Handschlag

WatchGuard schließt Übernahme von Panda Security ab

WatchGuard Technologies mit Sitz in Seattle, USA, hat die im März bekanntgegebene Übernahme von Panda Security abgeschlossen. Panda gehört nun als hundertprozentige Tochtergesellschaft zu WatchGuard.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!