Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

Auf der internationalen Fachmesse der Society of Exploration Geophysicists (SEG) 2016 in Dallas Texas, gab Cray Inc. (NASDAQ: CRAY), den Verkauf eines Cray® XC™ mit 12 Cabinets an Petroleum Geo-Services (PGS) bekannt.

Das norwegische Spezialunternehmen, das im Erdöl- und Erdgassektor tätig ist und weltweit marine geophysikalische Dienste zur Entdeckung von Erdölfeldern anbietet, rüstet zudem sein Cray® Sonexion®-Speichersystem um weitere 2,8 Petabytes auf.

Im März 2015 hatte PGS einen Cray XC-Supercomputer mit einer Rechenleistung von 5 Petaflops und eine Cray Sonexion-Speicherlösung erworben. Beide Systeme trugen maßgeblich dazu bei, dass bei der PGS Triton-Erkundung im Golf von Mexiko der Meeresuntergrund in einer Detailschärfe aufgezeichnet werden konnte, die von Fachleuten als revolutionär und technisch immens anspruchsvoll gerühmt wird. Das neue, bereits ausgelieferte und in der Produktionsphase befindliche System ist ein weiterer Baustein in einer der leistungsfähigsten Supercomputing-Plattformen der Öl- und Gasindustrie.

Der nach dem französischen Mathematiker Évariste Galois benannte zweite Cray XC-Supercomputer soll seismische Daten analysieren, um künftig noch detailliertere Aufnahmen und mehrdimensionale Modelle der geologischen Strukturen am Meeresgrund zu ermöglichen. Mit dem neuen System kann PGS noch umfangreichere Berechnungen auf Basis hochkomplexer Daten und Algorithmen durchführen, die innerhalb kürzester Zeit extrem hochwertige Bilder liefern. Öl- und Gasfelder lassen sich so noch zielgenauer lokalisieren und explorieren.

„Der Galois-Supercomputer bietet alle Voraussetzungen, um schneller als bisher RTM-Bilder erhalten und FWI-Studien durchführen zu können“, freut sich Guillaume Cambois, Executive Vice President für Imaging und Engineering bei PGS. „Dank der Cray-Supercomputer können wir unseren Auftraggebern einzigartige Services bereitstellen wie beispielsweise die Erzeugung und Analyse von hochauflösenden Pre-Stack-Migrationsaufnahmen des Meeresuntergrunds.“

Cray-CSO Barry Bolding ergänzt: „Die bei seismischen Erkundungen generierten Datensätze sind Hunderte von Terabytes groß. Aus dieser Masse an Big Data relevante Einblicke zu gewinnen, fällt ganz klar in den Aufgabenbereich von Supercomputern. Mit den Cray-Systemen erhält PGS innerhalb kürzester Zeit ein präzises Bild von den kilometertiefen geologischen Schichten am Meeresgrund – eine Aufgabe, die enorme Rechenkapazität, Fachkenntnis und Erfahrung verlangt. Wir werden PGS auch künftig bei seinen seismischen Messungen und Analysen zur Seite stehen.“ 

www.cray.com

GRID LIST
Huawei

Huawei erwartet starken Umsatzrückgang durch US-Sanktionen

US-Präsident Donald Trump hat den chinesischen Huawei-Konzern auf eine schwarze Liste…
Instagram

Instagram geht gegen Hacking-Angriffe vor

Die Social-Media-Plattform Instagram testet derzeit einen Prozess zur schnelleren…
Supercomputer

Top 500 der Supercomputer: Ohne "Petaflops" geht nichts

Willkommen im Club der «Petaflops». Was vor einigen Jahren noch atemberaubend schnell…
Hacker

TLS-Zertifizierungsstelle Dark Matter greift Menschenrechtsaktivisten an

Das aus den Vereinigten Arabischen Emiraten stammende Unternehmen Dark Matter betreibt…
Smartphone, Tablet, Urlaub

Smartphones und Co. - Ohne Absicherung ab in den Urlaub

Smartphones und Co. sind für viele Menschen auch im Urlaub nicht wegzudenken. Mit der…
Huawei Smartphone

Auch Huawei verschiebt Start seines Auffalt-Smartphones

Nach Samsung hat auch der chinesische Huawei-Konzern den Marktstart seines neuartigen…