USU World 2018
06.06.18 - 07.06.18
In World Conference Center Bonn

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

Lügner mit langer NaseCass Wissenschaftler haben einen Algorithmus entworfen und entwickelt, der Täuschung in digitalen Texten erkennen kann.

Der Algorithmus kann sprachliche Signale auf Betrug in Systemen computervermittelter Kommunikation (CMC), wie z. B. E-Mails herausfinden. Das Forscherteam hat ein automatisiertes Textanalyse-Werkzeug zur Bewertung von Wortverwendung (Mikroebene), Botschaftsentwicklung (Makroebene) und intertextuellen Austausch-Signalen (Meta-Ebene) auf ein Archiv von E-Mails angewandt, um damit die Schwere der Täuschungen zu erkennen, die innerhalb geschäftlicher Rahmenbedingungen begangen werden.

Die vollständige Veröffentlichung 'Untangling a Web of Lies: Exploring Automated Detection of Deception in Computer-Mediated Communication' (Ein Netz aus Lügen entwirren: Erforschung von Automatischer Erkennung von Täuschung in Computervermittelter Kommunikation) wird im Journal of Management Information Systems veröffentlicht werden.

Ihre Ergebnisse zeigen:

  • Betrügerische E-Mail-Verfasser vermeiden den Einsatz von Personalpronomen und überflüssigen Beschreibungen, wie unnötige Adjektive.
  • Betrügerische E-Mail-Verfasser überstrukturieren ihre Argumente.
  • Betrügerische E-Mail-Verfasser minimieren ihre Selbstironie, jedoch benutzen sie mehr Schmeicheleien und passen sich an den Sprachstil des Empfängers während des E-Mail-Austauschs an, weil sie damit entgegenkommender und sympathischer erscheinen wollen.

Die praktischen Anwendungen des Algorithmus für Unternehmen sind vielseitig. Organisationen, die sich auf die Kommunikation und den Austausch von Informationen und Anfragen über CMC-Systeme wie z. B. E-Mails verlassen müssen, können die auf Täuschung identifizierten Sprach-Signale benutzen und Manager ausbilden, um deren intuitiven Fähigkeiten der Beurteilung eingehender E-Mails zu verbessern.

Dr. Tom van Laer, Dozent für Marketing an der Cass Business School, sagte: „Diese Forschung eröffnet die Möglichkeit der Betrugsprävention sowie Täuschung-Erkennungstechnologien für viele personenbezogene Domains und das nicht nur bei E-Mail-Systemen. Unser Ansatz kommt von 'Big Data', nämlich die Kombination von Statistiken mit Mustern der maschinellen Sprachverarbeitung, die uns auf Täuschung hinweisen. Behörden und Unternehmen werden nun in der Lage sein, die Plausibilität von Betrug herauszufinden und lügende Personen zu identifizieren."

Ko de Ruyter, Professor für Marketing an der Cass Business School, sagte: „Jeder lügt und die meisten Unternehmen erkennen, dass der Kunde nicht immer Recht hat. Kunden können nämlich oft unehrlich sein und das kostet Unternehmen viel Geld. Unsere Lügendetektor-Software kann Unternehmen helfen, zu beurteilen, ob ihre Kunden die Wahrheit zu ihren Gunsten hin biegen und zu entscheiden, ob sie mit ihnen das Geschäft fortsetzen wollen."

Obwohl die Forschung keine Einblicke anbietet, wie mit Betrügern umzugehen ist, so kann die Software dennoch den Unternehmen dabei helfen, ihre Ermittlungen hinsichtlich betrügerischer Kommunikation zu optimieren und ihre Prüfungsprozesse für die Nachrichten zu ändern, die automatisch als potentiell stark betrügerisch vorklassifiziert wurden.

www.cass.city.ac.uk
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int D967d96e8fa29142e1ec1d91f90bace5

estos stärkt das internationale Geschäft

Im Zuge der Neuaufstellung der Geschäftsleitung bei estos mit April 2018 werden auch die…
Tb W190 H80 Crop Int Fb2ef7c7f7985941f0b70d4650bb2d4e

Avaloq erwirbt eine Beteiligung am Metaco

Der Schweizer Fintech-Anbieter Avaloq hat eine 10%-Beteiligung an Metaco, dem Blockchain-…
KI hält Weltkugel

Europa strebt Führungsrolle bei Künstlicher Intelligenz an

Der Digitalverband Bitkom begrüßt die vorgestellten Pläne der EU-Kommission zur Förderung…
DSGVO

BvD sieht keinen Grund zur Panik bei DSGVO

Der Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) e.V. sieht einen Monat…
Wall++

US-Forscher verwandeln Wände in Touchscreens

Wissenschaftler der Carnegie Mellon University (CMU) haben mit Kollegen von Disney…
Tb W190 H80 Crop Int Ac0af2126a38b066bb72feafe3d53cfd

estos ordnet Geschäftsführung neu

Ab sofort ziehen sich die beiden estos Gründer Stefan Hobratschk und Stephan Eckbauer aus…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security