Anzeige

Albert SchöpplÜber 30 Jahre Berufserfahrung in der IT- und Telekommunikationsbranche bringt Albert Schöppl (51) mit zu Websense. Er ist ab sofort neuer Enterprise Sales Manager für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz (DACH).

In dieser Position wird er gemeinsam mit seinem Team den Vertrieb der IT-Sicherheitslösungen von Websense an Großkunden noch weiter stärken. Websense ist in diesem Umfeld schon gut positioniert und baut auf die ganze Erfahrung des exzellent vernetzten Vertriebsexperten Albert Schöppl.

Die Unified-Web-, -Daten- und -E-Mail-Security-Lösungen von Websense schützen die digitalen Kronjuwelen von Organisationen jeglicher Größe und aus allen Branchen. Im Enterprise-Umfeld werden solche Lösungen bekanntermaßen hinreichend komplex, so dass Kunden von Vertriebsexperten profitieren, die nicht nur die Produkte des eigenen Unternehmens technisch im Detail verstehen – sondern auch das Geschäft des Kunden. Albert Schöppl hat in seinem Berufsleben viele Organisationen von Innen und Außen kennengelernt, sowie immens viel Wissen über IT-Sicherheitslösungen gesammelt, so dass er der ideale Ansprechpartner ist für Kunden in diesem Segment.

Albert Schöppl hat bereits reichlich Auslandserfahrung gesammelt, unter anderem als Verantwortlicher für verschiedene IT-Großprojekte in Europa und in den USA, wo er auch im Vertrieb komplexer IT-Lösungen tätig war. „Jedes Unternehmen kann sich glücklich schätzen, einen so erfahrenen IT- und Vertriebsprofi in seinen Reihen zu haben“, sagt Aleksandra Verhoeve, Regional Director Central and Eastern Europe bei Websense. „Daher freut es uns umso mehr, dass Albert Schöppl uns ab sofort mit seiner Tatkraft im Enterprise-Umfeld noch weiter voran bringen wird“, so Verhoeve weiter.

Der vierfache Vater Schöppl war zuletzt als Regional Director für die Regionen Zentraleuropa, Osteuropa und Russland bei Infoblox (Marktführer für DNS/DHCP/IP-Management Lösungen) tätig und davor acht Jahre lang in den Diensten von Trend Micro. Dort verantwortete er als Enterprise Sales Director den Vertrieb des IT-Sicherheitsanbieters in Zentraleuropa. Im Lauf seiner langen Karriere hat sich Albert Schöppl, der neben Deutsch noch Spanisch als Muttersprache spricht, zudem auch als erfolgreicher Unternehmensgründer bewährt: Er gründete gemeinsam mit Kollegen ein IT-Systemhaus, das auch IT-Sicherheitslösungen entwickelte. Das Unternehmen wurde später an einen börsennotierten IT-Sicherheitsspezialisten verkauft. 

de.websense.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Sicherheitsrisiko? Johnson veröffentlicht Details von Videokonferenz

Der britische Premierminister Boris Johnson hat mit der Veröffentlichung von Details einer Kabinettssitzung Sicherheitsbedenken ausgelöst.

Daten von bis zu 5,2 Millionen Hotelgästen bei Marriott gestohlen

Beim weltgrößten Hotelkonzern Marriott haben sich Unbekannte Zugriff auf Daten von bis zu 5,2 Millionen Gästen verschafft. Dazu gehörten Namen, Anschriften, E-Mail-Adressen, Telefonnummern und Geburtstermine, wie Marriott am späten Dienstag mitteilte. Nach…

Staatsanwältin prüft Datenschutz bei Konferenz-App Zoom

Der Datenschutz beim Telekonferenz-Dienst Zoom, dem die Coronavirus-Krise viele neue Nutzer brachte, ist ins Blickfeld der New Yorker Generalstaatsanwaltschaft geraten.
Richterhammer

Neue Regeln für Facebook und Co.

Nutzer von sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Instagram sollen mehr Rechte bekommen - etwa wenn sie im Netz massiv attackiert werden. Dafür will das Kabinett am Mittwoch eine Änderung des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes beschließen.
Online Marketing

Wie Corona die Online Marketing Welt beeinflusst

Die Corona Pandemie beschäftigt uns alle schon seit Wochen. Vor allem in den letzten Tagen überschlagen sich jetzt auch in Deutschland die Ereignisse.Viele Unternehmen und Entscheider haben teilweise sogar Angst davor, was sie in den nächsten Wochen und…
Plattform statt Silo

agorum als Alternative zu Slack, Google Drive & Co

Plattform- statt Silodenken: Um Unternehmen während der Coronakrise bei der Arbeit im Homeoffice zu unterstützen, bietet die agorum Software GmbH ihre komplette Digitalisierungsplattform zwei Monate zur kostenfreien Nutzung an. Die Plattform agorum core…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!