Anzeige

mobile Entwicklung

Virtual Solution hat die Messenger-Funktionalitäten seiner App SecurePIM in der aktuellen Version für iOS und Android erweitert. Mobile Mitarbeiter können jetzt verschlüsselte Telefonate führen, noch einfacher Dokumente teilen und auf einen Blick ungelesene Nachrichten oder verpasste Anrufe sehen.

Das Unternehmen hat SecurePIM, eine Container-Lösung für sicheres Arbeiten und Kommunizieren auf mobilen Endgeräten, weiter ausgebaut. Die wichtigste Funktionalität ist verschlüsselte Sprachanrufe direkt aus dem Messenger heraus zu führen. Mit der integrierten Voice-Funktion können Kontakte angerufen oder Telefonkonferenzen mit mehreren Teilnehmern abgehalten werden, ohne SecurePIM zu verlassen. Es sind keine Handy-Nummern notwendig.

Nutzer der iOS- als auch der Android-App können zudem in der jüngsten Version – durch die Integration des Dokumenten-Moduls – Dateien wie Word, Excel, PowerPoint und PDF einfacher versenden und empfangen. Künftig ist es nicht mehr notwendig, eine E-Mail zu öffnen und das entsprechende Dokument anzuhängen. Stattdessen können Dokumente direkt im Chat geteilt werden. Darüber hinaus sehen die Benutzer an einem roten beziehungsweise blauen Badge-Symbol, ob sie einen Anruf verpasst haben oder eine Nachricht noch ungelesen im Chatverlauf liegt. In Kürze wird auch die Funktion Video-Telefonie über den Messenger verfügbar sein.

Weitere Features der Update-Versionen:

  • iOS: E-Mail-Entwürfe werden unter ActiveSync 16 und Exchange ab sofort zwischen dem Outlook-Account im Büro und SecurePIM sowie umgekehrt synchronisiert. Wenn ein Benutzer zum Beispiel von unterwegs aus in SecurePIM mit dem Schreiben einer E-Mail beginnt, kann er den Entwurf später auf seinem Computer im Büro öffnen und um weitere Informationen ergänzen. Darüber hinaus wurde die E-Mail-Suchfunktion verfeinert. So können sich Nutzer jetzt nicht nur die Trefferliste für den eingegebenen Begriff anzeigen lassen, sondern auch die Ergebnisse für diese Wortkombination in der Betreffzeile und für die Suche nach Personen, also die E-Mail-Adressen.
  • Android: Der Kalender hat ein modernes und intuitiver nutzbares Design erhalten; so können die Nutzer jetzt zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Listenansicht wählen. Zudem wurde das Icon für den Messenger mit einem Telefonhörer ergänzt, um anzuzeigen, dass Anrufe aus dem Messenger heraus möglich sind.

„Gerade der Messenger-Dienst WhatsApp stellt Behörden und Unternehmen in puncto Sicherheit und Datenschutz vor enorme Herausforderungen. Der Datenhunger der Facebook-Tochter kann zu einem richtig teuren Vergnügen werden, wenn im Rahmen der DSGVO Strafzahlungen verhängt werden.“ erklärt Sascha Wellershoff, Vorstand von Virtual Solution in München.

Die Neuerungen und Erweiterungen von SecurePIM für iOS und Android sind ab sofort verfügbar. 

www.virtual-solution.com


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Hacker Passwort Router

Die Top-10 der unsicheren Router-Passwörter

Ob öffentliches WLAN in einer Bar oder privates Funknetz in den eigenen vier Wänden: Router sind die Torwächter ins Netzwerk. Häufig setzen diese wichtigen Geräte beim Schutz vor unerlaubtem Zugriff lediglich auf ein Passwort, um auf die…
Mobile Security

Mobile Security im eigenen Unternehmen

Immer häufiger stellen Unternehmen einen Großteil ihrer IT-Landschaft auf mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones um. Um die Sicherheit interner Informationen zu gewährleisten, kommen viele Faktoren zum Tragen.
Contact-Tracing

Digitales Contact-Tracing: Vor- und Nachteile

Regierungen weltweit sehen sich mit einer weiterhin eskalierenden Krise konfrontiert und erarbeiten Pläne für das Pandemiemanagement. Dabei spielen auch die Vorteile digitaler Überwachungsnetze eine Rolle. 5G-Netze und schnellere Mobilfunkgeschwindigkeiten…
Netzwerk

ISPs unter Zugzwang

Seit den ersten Mobiltelefonen versprachen Mobilfunknetze die durchgehende Konnektivität. Aber die Realität sieht so aus, dass es immer noch Orte ohne Mobilfunknetzabdeckung gibt, und noch mehr Orte wie Wohnungen und Büros, an denen WLAN sinnvoller ist.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!