VERANSTALTUNGEN

DAHO.AM
24.07.18 - 24.07.18
In München

2. Jahrestagung Cyber Security Berlin
11.09.18 - 12.09.18
In Berlin

DILK 2018
17.09.18 - 19.09.18
In Düsseldorf

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

Digitalisierung TabletDer Sommer kündigt endlich sein Kommen an und der letzte Arbeitstag vor dem Urlaubsbeginn rückt immer näher. Zusätzlich zum Handy, dass sie immer griffbereit haben, überlegen sich Nutzer möglicherweise, auch ihr Tablet oder Notebook mit in den Urlaub zu nehmen.

Vielleicht haben sie ein Profil auf Facebook und Instagram. Beide verlangen nach Strandbildern, Selfies und romantischen Sonnenuntergängen. Vielleicht müssen sie von Zeit zu Zeit auch berufliche E-Mails prüfen oder sicherstellen, dass das Bankkonto die Urlaubs-Ausgaben bewältigt. Aber ist das Mobiltelefon dafür gerüstet, mit dubiosen WLAN-Hotspots auf der ganzen Welt verbunden zu werden? Können Nutzer Ransomware die Stirn bieten und was machen sie, wenn ihr Smartphone gestohlen wird?

Liviu Arsene, Senior Analyst beim IT-Security-Anbieter Bitdefender, sagt hierzu: „Obwohl die Menschen die Risiken kennen, die mit öffentlichen WLAN-Netzen einhergehen, ist es dennoch üblich, dass viele die Gelegenheit nutzen und sich einloggen, ohne die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Jeden Sommer beobachten wir Hacker, die sich in ein öffentliches Netzwerk, zum Beispiel an einem Flughafen oder in einem Hotel, einloggen oder sogar ein neues Netzwerk mit einem schicken Namen erstellen, wie etwa „FREE AIRPORT WIFI“. Dann müssen sie nur noch warten, bis sich jemand mit einem ungeschützten Mobiltelefon, Tablet oder Notebook einloggt. Wenn das passiert, ist der Hacker in der Lage, Schwachstellen auf dem Gerät ausfindig zu machen und persönliche Daten abzugreifen. Wenn das Opfer Online-Banking oder Online-Einkäufe auf dem Gerät erledigt, kann ein Angreifer relativ leicht auf die Login-Daten für beides zugreifen. Bevor es zu spät ist und Schaden entsteht, bekommt das Opfer davon nichts mit.“

So weit muss es nicht kommen. Bitdefender hat 10 Tipps zusammengestellt, wie sich das Smartphone, Notebook oder Tablet urlaubsbereit machen lässt, um WLAN-Netze zu nutzen.

Vor dem Urlaub sollten Sie diese 5 Ratschläge beachten:

1. Sichern Sie Ihre Daten

Vergessen Sie nicht, ein Backup Ihrer Daten durchzuführen – entweder online oder auf einer physischen Festplatte. Sollte Ihr Smartphone, Tablet oder Notebook verlorengehen oder Ziel eines Hackerangriffs werden, haben Sie so alle privaten Dokumente, Bilder und so weiter gesichert.

2. Installieren Sie ein Antivirus-Programm

Installieren Sie ein Antivirus-Programm und achten Sie darauf, dass es immer aktualisiert ist. Das gilt nicht nur für Notebooks, sondern auch für Tablets und Smartphones. Anti-Malware, Anti-Spyware und Anti-Spam sind hervorragende Tools, um betrügerische Apps, Viren und Trojaner zu verhindern.

3. Führen Sie Updates durch

Es ist wichtig, dass Sie die Software auf Ihren Geräten immer auf dem neuesten Stand halten – das gilt auch für Apps. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass Updates des Betriebssystems oftmals wichtige Security-Updates enthalten, die kleine Lücken schließen.

4. Aktivieren Sie die Firewall

Ihre Firewall sollte immer aktiviert sein. Firewalls gibt es nicht nur für Notebooks, sondern auch für Tablets und Smartphones. Sie sollte vor allem dann aktiviert sein, wenn Sie in öffentlichen WLANs surfen. Sonst ist Ihr Gerät für alle sichtbar.

5. Vergessen Sie nicht, Verschlüsselung und ein starkes Passwort zu verwenden.

Sollte jemand Ihr Smartphone, Tablet oder Notebook stehlen oder finden, sollte diese Person nicht auf Ihre privaten Fotos, Kontaktlisten oder SMS zugreifen können. Schützen Sie daher Ihr mobiles Gerät mit einem starken Passwort. Das ist die erste Maßnahme die Sie ergreifen sollten, um zu verhindern, dass private Dateien und Bilder in falsche Hände geraten. Darüber hinaus können Sie Ihr mobiles Gerät mit einer Anti-Diebstahl-App sichern. So können Sie Ihr Mobiltelephon tracken, sperren oder darauf gespeicherte Inhalte löschen, wenn Sie es verlieren. Zusätzlich können Sie Daten auf Ihrem Mobiltelefon verschlüsseln.

Während des Urlaubs sind diese 5 Tipps wichtig:

6. Nehmen Sie sich vor betrügerischen Netzwerken in Acht

Fragen Sie einen Mitarbeiter des Hotels oder Restaurants nach dem exakten Namen des Netzwerks. So vermeiden Sie, dass Sie sich in ein falsches Netzwerk mit ähnlichem Namen einloggen. Dahinter könnte sich möglicherweise ein Hacker verbergen, der Sie ausspähen möchte. Fragen Sie zudem nach der Verwendung von AES (Advanced Encryption System) beim WLAN.

7. Vermeiden Sie Online-Banking und Online-Shopping

Sie sollten grundsätzlich nie Online-Banking oder Online-Shopping durchführen, wenn Sie ein öffentliches WLAN nutzen. Wenn es dennoch einmal absolut notwendig sein sollte, verwenden Sie unbedingt eine spezielle Bezahl-Lösung wie Bitdefender Safepay. Damit wird eine sichere Verbindung zu Ihrer Online-Banking- oder Bezahl-Seite im Webshop garantiert. Prüfen Sie auch, ob die Seite mit https:// vor der eigentlichen Adresse beginnt und ob ein Vorhängeschloss als Symbol in der Zeile zu sehen ist – ein Hinweis dafür, dass es sich um eine sichere Seite handelt.

8. Laden Sie nur bekannte Apps herunter

Wenn Sie eine App herunterladen müssen, um Hotels, Restaurants oder Museen zu finden, stellen Sie sicher, dass Sie nur Apps mit zuverlässiger Quelle und guter Reputation herunterladen. Ansonsten kann es passieren, dass raubkopierte Anwendungen Ihre Kontakte, Aufenthaltsorte, Fotos und andere sensible Daten teilen.

9. Vermeiden Sie automatisiertes Sharing

Stellen Sie sicher, dass an Ihrem Computer das automatisierte Sharing deaktiviert ist. Andernfalls riskieren Sie, dass Ihr Computer sich nach anderen Netzwerken umschaut, ohne dass Sie es bemerken.

10. Beim Surfen gilt immer: Nachdenken

Ransomware ist eine gefährliche Bedrohung für Ihre Daten und wird hauptsächlich über unachtsam durchgeführte Downloads verbreitet. Vermeiden Sie beim Surfen deshalb unbekannte Seiten und klicken Sie auf keine verdächtig erscheinenden Links.

www.bitdefender.de

GRID LIST
Mobile Devices Security

Container-Lösung für mobile Behörden-Systeme

Mobile Systeme müssen in Behörden hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. Das…
LTE

Mobilfunkstandards 4G und 5G bieten kaum Schutz

Über Sicherheitslücken im Mobilfunkstandard LTE können Angreifer herausfinden, welche…
Mobile Security

Daten auf mobilen Endgeräten richtig schützen

Durch neue Sicherheitsrichtlinien wie die DSGVO und vermehrte Cyberangriffe müssen…
Mausefalle

HeroRat: Malware verwandelt Android-Smartphones in digitale Wanzen

Der europäische IT-Security-Hersteller ESET warnt vor der mobilen Malware HeroRat. Sie…
Tb W190 H80 Crop Int 9cc0f78c8e26d024ae4e442e61f01e6b

ElcomSoft greift auf iOS-Schlüsselbund zu

ElcomSoft aktualisiert das iOS Forensic Toolkit (EIFT), ein mobiles, forensisches Tool…
Smartphone am Strand

Deutsche gehen im Urlaub unnötige Cyberrisiken ein

Fast 50 Prozent der Deutschen setzt im Urlaub in puncto Internetverbindung auf…
Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security