Anzeige

Face ID mit dem Smartphone

Das neue Produktpaket von Ping Identity kombiniert eine Cloud-basierte Multifaktor-Authentifizierung (MFA) mit Single Sign-On (SSO), um den Schutz vor identitätsbasierten Angriffen weiter zu verbessern.

Mit der kostenlosen Testversion für 30 Tage können die Kunden ihre Anwendungen, ihre Daten und Beschäftigten vor allgegenwärtigen Sicherheitsbedrohungen durch Phishing-Angriffe, gestohlene Anmeldeinformationen und andere Gefahren schützen.

Unternehmen wünschen sich einfache Bedienung, schnelle Integration und die Möglichkeit der problemlosen Skalierbarkeit, damit sie nicht den Anbieter wechseln müssen, wenn sie expandieren. Das Paket von Ping mit MFA und SSO für Clouddienste ist eine direkte Antwort auf diesen Marktbedarf und bedient allein mit der MFA-Cloud-Lösung monatlich mehr als 2,5 Millionen Einzelnutzer. Diese Lösung ergänzt die Produktpalette von Ping, die von mehr als 50% der Fortune-100-Unternehmen genutzt wird und im gesamten Ping-Kundenstamm mehr als zwei Milliarden Identitäten weltweit sichert.

Abbau der Hürden zur Anwendung erprobter Sicherheitstaktiken

Die Identität ist mittlerweile die am häufigsten von Hackern für ihre Angriffe anvisierte Schwachstelle. Zwar erfahren Lösungen mit Single Sign-On nach wie vor hohe Priorität, um die Benutzerproduktivität und die Unternehmenssicherheit zu steigern, jedoch haben sich die Angriffsflächen für Cyber-Bedrohungen ausgedehnt – und die Methoden der Hacker weiterentwickelt. Angesichts dessen, ist es für Kunden ebenso wichtig, zusätzliche Sicherheit für sensible Ressourcen, große Transaktionen und andere Szenarien mit hohem Risiko zu schaffen, indem sie Multi-Faktor-Authentifizierung implementieren.

Eine von Ping durchgeführte Umfrage zum Stand der IT-Infrastruktur und -Sicherheit hat ergeben, dass 90% der Befragten die MFA als effektive Methode für die Sicherheitskontrolle und zum Schutz der Identitätsdaten in öffentlichen Clouds ansehen – bislang aber erst 60% der Unternehmen die Lösung eingeführt haben. Das aktuelle Cloud Bundle mit MFA und SSO wurde speziell zur Bewältigung der Herausforderungen bei der MFA-Einführung konzipiert: Es minimiert den damit verbundenen Aufwand und liefert gleichzeitig eine nahtlose Endbenutzererfahrung und erstklassige Lösungen.

Erweiterte Funktionen und vereinfachte Administration

Das neue Cloud Bundle mit MFA und SSO von Ping ermöglicht eine schnelle und nahtlose Integration der MFA in Unternehmen. Den Kunden stehen folgende Merkmale und Funktionen zur Verfügung:

  • Problemlose Integration: Schnelle Integrationsschritte ermöglichen eine nahtlose Verzahnung mit den bestehenden Infrastrukturen.
     
  • Einfache Administration: Mit einer zentralen Konsole und mehreren Self-Service-Optionen hat Ping Identity die Administration weiter vereinfacht.
     
  • Erweiterte Zugriffsrichtlinien: Kontextbezogene Strategien, die branchenweit sonst nur in Premium-MFA-Lösungen enthalten sind, bieten im neuen Cloud Bundle den Administratoren die erforderliche Flexibilität, um Sicherheit und Komfort für den Endbenutzer in Einklang zu bringen.
     
  • Viele gängige Anwendungsfälle werden abgedeckt: Das Cloud Bundle mit MFA und SSO ist für eine unkomplizierte Bereitstellung bei weit verbreiteten Anwendungen ausgelegt, wie beispielsweise bei SaaS, Cloud-Apps, VPN, Microsoft Azure und vielen mehr.

„Ping Identity möchte Unternehmen größtmögliche Sicherheit bieten. Das Cloud Bundle mit MFA und SSO hält dieses Versprechen und liefert gleichzeitig ein hochwertiges Benutzererlebnis“, so Andre Durand, CEO von Ping Identity. „Unternehmen können von dem optimierten Einführungsprozess, dem unkomplizierten Management und dem kostengünstigen Modell profitieren, da es der wachsenden Notwendigkeit einer starken MFA und eines komfortablen SSO Rechnung trägt.“

www.pingidentity.de


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

MFA

Multi-Faktor-Authentifizierung weniger sicher als angenommen

Proofpoint hat kürzlich mehrere kritische Sicherheitslücken bei der Implementierung von Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) entdeckt. Diese betreffen Cloud-Umgebungen, bei denen zur Authentifizierung das Protokoll WS-Trust verwendet wird.
Mobile Access

Mobile Access liegt im Trend

In der physischen Zutrittskontrolle werden zunehmend mobile Geräte eingesetzt. So lautet ein zentrales Ergebnis einer Untersuchung von HID Global. Für über die Hälfte der Befragten sind Mobile Access und mobile Apps die Top-Trends in der Zutrittskontrolle.
IAM

Auch im Homeoffice sicher: Automatisiertes Identity- und Accessmanagement

Aus der Not heraus waren viele Mitarbeiter gezwungen, in Eile auf Remote Work umzustellen und fließend weiter zu arbeiten. Mittlerweile sind nach etwaigen anfänglichen Schwierigkeiten bei vielen Unternehmen die technischen Voraussetzungen für eine weitere…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!