Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

LIVE2019
28.05.19 - 28.05.19
In Nürnberg

Online B2B Conference
04.06.19 - 05.06.19
In Holiday Inn Westpark, München

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

WeAreDevelopers
06.06.19 - 07.06.19
In Berlin, Messe CityCube

Anzeige

Anzeige

Mann mit Notebook wartet im Flughafen

BeyondTrusts Enterprise-Lösung für privilegierte Fernzugriffe schützt, überwacht und protokolliert den Zugriff von externen und internen Remote-Verbindungen. Neue AWS-Bereitstellungsmöglichkeiten bieten mehr Flexibilität beim Einsatz in Cloud-Umgebungen.

BeyondTrust hat eine neue Version von BeyondTrust Privileged Remote Access 19.1 (ehemals Bomgar Privileged Access) vorgestellt. Die Lösung soll autorisierten Nutzern umfassende Kontrolle über privilegierte Fernzugriffe bieten und die erforderlichen Zugriffsberechtigungen für ein produktives und sicheres Arbeiten ohne Einsatz von VPN zur Verfügung stellen. Neben zusätzlichen Bereitstellungsoptionen sind mit dem neuen Release erstmals Funktionen zur Integration von Drittanbieterlösungen verfügbar, die eine vereinfachte Einbindung von Workflows unter Einhaltung hoher Sicherheitsanforderungen erlauben. Die aktuelle Version weist außerdem innovative Designelemente auf, die das Anwendererlebnis erhöhen und das neue Unternehmens-Branding integrieren.

Die Privileged Remote Access Console

Bild: Die Privileged Remote Access Console (Quelle BeyondTrust).

BeyondTrust Privileged Remote Access bietet Sicherheitsverantwortlichen eine umfassende Visibilität und Kontrolle über Remote-Access-Verbindungen von externen Dienstleistern und eigenen Mitarbeitern, damit Organisationen geschützte Fernzugriffe auf wichtige IT-Assets sicherstellen können. Mit Privileged Remote Access als Bestandteil einer kompletten PAM-Lösung (Privileged Access Management) lassen sich die Bereitstellung und Deprovisionierung der gewünschten Nutzerdienste unter Einhaltung höchster Sicherheits- und IT-Management-Anforderungen auf einer einheitlichen PAM-Plattform automatisieren.

BeyondTrust Privileged Remote Access 19.1 verfügt über folgende Neuerungen:

  • Zusätzliche Bereitstellungsoptionen: Die Appliance BeyondTrust Privileged Remote Access ist ab sofort verfügbar für Amazon Web Services (AWS). Im Rahmen ihrer Cloud-Initiativen haben Kunden damit neue und flexiblere AWS-Bereitstellungsmöglichkeiten.
     
  • Password Injection mit Password Safe: Password-Injection-Technologie über BeyondTrust Password Safe ist ab sofort für Privileged Remote Access erhältlich, so dass Nutzer privilegierte Passwörter erhalten, ohne sie kennen oder offenlegen zu müssen — ein integrierter Ansatz zur Absicherung von Zugängen für externe Dienstleister.
     
  • Mojave-Unterstützung: Die macOS Representative Console und der Customer Client unterstützen jetzt uneingeschränkt das Mac-Betriebssystem Mojave, inklusive aller Änderungen der Sicherheitsanforderungen unter macOS Mojave.
     
  • Atlas-Cluster-Technologie: Atlas-Technologie für Privileged Remote Access ist für geographisch großräumige Umgebungen ausgelegt. Mit Atlas können Kunden eine einzige Site auf mehreren Geräten erstellen, die als Knoten in einem Cluster zusammengefasst werden. Atlas ermöglicht Administratoren, mehrere Privileged-Remote-Access-Appliances rund um die Welt von einem Standort aus zu verwalten.
     
  • Access Console Erweiterungen: Verbesserungen an der Access Console verbessern die Benutzerfreundlichkeit, wie z.B. die Anzeige des zuletzt für die Anmeldung verwendeten Security Providers, das Speichern von Änderrungen am Layout und das Hinzufügen eines neuen Feldes, welches das Datum des letzten Neustarts eines Computers angibt.

„Die Anzahl privilegierter Nutzer und Konten wächst exponentiell, so dass Anmeldedaten häufig unkontrolliert und unprotokolliert zugewiesen oder weitergegeben werden. Außerdem fehlt den meisten Organisationen die erforderliche Sicht darauf, was ihre Dienstleister beim Zugriff auf ihr Netzwerk genau ausführen, trotz der steigenden Risiken durch Cyberattacken über Drittanbieterzugriffe“, sagte Tal Guest, Director Product Management bei BeyondTrust. „Mit Privileged Remote Access können Unternehmen die Zugriffe von externen Dienstleistern über granulare, rollenbasierte Sitzungsparameter kontrollieren, verwalten und absichern, um Auditierungs- und Compliance-Anforderungen für Insider-Zugriffe und privilegierte Nutzeraktivitäten einzuhalten.“

www.beyondtrust.com/de/remote-access

GRID LIST
Online-Banking

Online-Zahlungsdienste: Wann ist "sicher" sicher genug?

Banken und Finanzdienstleister müssen ihre Transaktionsdienste ab September 2019 durch…
IAM Concept

Ein IAM in 20 Tagen

Eine Krankenkasse mit etwa 9.000 Usern hat sich entschlossen, ein IAM in Nutzung zu…
IAM Concept

Partnerlösungen für komplexe IAM-Probleme

Ping Identity kündigt neue Programme und Vorteile für die Technology Alliance- und…
IAM Konzept

Ping Intelligent Identity Platform mit verbesserter Kundenerfahrung und IT-Automation

Ping Identity kündigte Updates für seine Software-Produkte, darunter PingFederate,…
Key

Privileged Access Management gegen gefährliche Schwachstellen

Check Point Research hat jüngst einige kritische Schwachstellen im weitverbreiteten…
Protect your identity

DSGVO-sicher mit der neuen Version von Airlock IAM

Das neue Release Airlock IAM 7.0 soll viele neue Features im Bereich DSGVO, Docker,…