Anzeige

Identity Tablet

Ähnlich wie im Handel zeichnet sich bei den Banken eine deutliche Veränderung des Nutzerverhaltens ab. Onlinebanking tritt immer stärker in den Vordergrund, während das Filialbankgeschäft von Jahr zu Jahr an Attraktivität verliert.

Dem aktuellen Trend folgend, unterziehen viele Banken die Rentabilität ihrer Zweigstellen einer kritischen Bewertung und richten den Fokus für einen wachsenden Anteil ihrer Geschäfte immer stärker auf das Onlinebanking. Unumgänglich ist dafür eine gesetzeskonforme Identitätsfeststellung und Legitimationsprüfung. Die herkömmlichen Möglichkeiten zur Legitimationsprüfung sind jedoch aufwendig und mit Medienbrüchen für den Kunden verbunden. Mit der Beseitigung dieser Hemmnisse lassen sich Vorgänge wie z. B. Neukonteneröffnungen deutlich steigern. Mit identity-Lösungen stehen dafür Instrumente zur Verfügung, um das Onlinebankgeschäft nicht nur für den Kunden attraktiver, sondern gleichzeitig für die Banken kostensparender, transparent und sicher zu gestalten. In einer solchen Win-win-Situation profitiert der Kunde von einer schnelleren und medienbruchfreien Abwicklung von Konteneröffnungen oder Kreditanträgen und ist zufriedener. Im Gegenzug sinken bei den Banken die Aufwendungen, ihre Attraktivität steigt.

In dem von der Technik dominierten 21. Jahrhundert wandelt sich nicht nur der Handel, auch Bankgeschäfte werden mehr und mehr über das Internet getätigt. Online-Überweisungen gehören inzwischen beim Gros der Bankkunden zum Alltag. Beim Abschluss eines Online-Kreditvertrags erwarten sie, dass sie sofort eine Zusage erhalten, möglichst in Verbindung mit gleichzeitiger Auszahlung. Die heranwachsende internetaffine Generation zeigt wenig beziehungsweise keinerlei Interesse am Besuch einer Bankfiliale. Aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen ist ein Kredit jedoch bei den meisten Geldinstituten noch immer entweder mit dem Gang zur nächsten Zweigstelle oder einem aufwendigen ID-Verfahren verbunden. Dieser zeitintensive Prozess schreckt einen Großteil (potenzieller) Kunden ab. Kreditinstitute, die eine schnell arbeitende, vertrauenswürdige Lösung der Identitätsprüfung anbieten, haben auf dem stark umkämpften Markt deutliche Vorteile gegenüber ihren Konkurrenten.

Identitätsprüfung und Legitimation, unumgänglich für das Kreditgeschäft

Um einen Kreditvertrag online abzuschließen, ist eine Identitätsfeststellung und Legitimationsprüfung gemäß Geldwäschegesetz und Abgabenordnung zwingend notwendig. Dabei sind die Begriffe nicht zwangsweise gleichzusetzen. Bei der Legitimationsprüfung handelt es sich um ein Verfahren, das allgemein zur Feststellung der Identität einer Person und zur Authentifizierung von Unterschriften auf Urkunden und ähnlichen Schriftstücken dient. Die Identitätsprüfung hingegen ist eine Maßnahme, bei der befugte Personen gezielt die Identität eines Mitmenschen prüfen. Zur Prüfung seiner Identität kann der Bankkunde bei Online-Geschäften in der Regel zwischen dem klassischen Post Ident Verfahren oder einem persönlichen Erscheinen in einer Filiale wählen. Beide Wege haben den Nachteil, dass zwischen Antrag und Unterschrift Zeit vergeht, sodass zahlreiche Verträge nicht zum Abschluss kommen.


Die Konferenz IAM CONNECT 2019 könnte Sie ebenfalls interessieren:

IAM Connect 2019

Offener Erfahrungsaustausch unter IAM-Verantwortlichen

Die IAM CONNECT, die größte deutschsprachige Konferenz zum Thema Identity & Access Management (IAM) vom 18. bis 20. März in Berlin, bietet auch 2019 wieder ein praxisnahes Programm: hochkarätige Sprecher großer Unternehmen teilen ihre Erfahrungen und Visionen mit den Teilnehmern.

www.iamconnect.de


Der schnelle Weg zum Vertragsabschluss

Mithilfe des z. B. identity-Video Verfahrens der identity Trust Management AG (iTM) aus Düsseldorf können Banken auf aufwendige Identitätsprüfungs-Verfahren verzichten. Die Online-Identifizierung erlaubt den Abschluss von Bankgeschäften, konform mit dem Geldwäschegesetz und der Abgabenordnung. Durch das beschleunigte Verfahren steigt nicht nur die Kundenbindung. Der medienbruchfreie Abschluss bedeutet einen geringeren Aufwand für beide Seiten. Bei der Bank führt es zu einer deutlichen Personalentlastung, sodass Kapazitäten für andere Bereiche frei werden. Auf der Kundenseite sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass der Beantragende den laufenden Prozess für einen Kreditantrag wegen Medienbrüchen abbricht.

Ident Management bietet mehr als ein einfaches Sicherheitssystem

Das Video-Verfahren der identity Trust Management AG stellt eine Lösung dar, welche die Identifikation des Bankkunden innerhalb von Minuten ermöglicht. Nach dieser sicheren und nachweisbaren Überprüfung nach dem Geldwäschegesetz, kann der Kunde den Vertrag online direkt und medienbruchfrei abschließen. identity eSign ermöglicht eine sofortige, qualifizierte elektronische Unterzeichnung. Das Signaturzertifikat für die qualifizierte elektronische Signatur wird von der Bundesdruckerei in Berlin ausgestellt. Für die Bank bedeutet der Einsatz der Identity-Lösung der identity Trust Management AG einen Mehrwert mit hohem Potenzial für Umsatzsteigerungen. Durch die schnelle Identitätsprüfung bleibt dem Kunden schließlich auch keine zusätzliche Zeit, um Angebote anderer Banken einzuholen. Damit entfällt der Vergleich von Konkurrenzprodukten, es erhöht sich die Kundenbindung. Personal, das für die Identitätsprüfung von schriftlichen ID-Verfahren gebunden war, wird frei und kann an anderen Stellen sinnvoll eingesetzt werden.

Zertifikate, die Internetbanking verändern

Dabei erfüllen die Identity-Lösungen der identity Trust Management AG alle rechtlichen Voraussetzungen für eine Legitimation und Identifizierung im Rahmen des Online-Bankgeschäfts. So kennzeichnet die identity Trust Management AG und ihre Lösungen ein hoher Grad an Zertifizierung. Bereits seit 2015 hat das Unternehmen das Berechtigungszertifikat, Identitätsprüfungen nach SigG/SigV und GwG mittels Auslesen des neuen deutschen Personalausweises durchzuführen. Im selben Jahr meldete es das identity eSign zum Patent an und das Video-Identverfahren wurde vom TÜV zertifiziert. Im Jahr 2016 folgte die erste eIDAS Bestätigung für das identity Management, die Patentanmeldung für identity Giro sowie die TÜV-Zertifizierung für identity eID. eIDAS-Nachbestätigungen erhielt die iTM 2017 für die Abwehr eines Angriffsscenarios gegen das Video Ident (BSI) und 2018 kam die eIDAS Konformitätsbestätigung für das identity PoS hinzu. Auch im Software as a Service bietet die identity Trust Management AG Lösungen an.

Möglichkeiten der elektronischen, qualifizierten Fernsignatur

Für eine mobile, qualifizierte, elektronische Unterschrift ist die Identitätsprüfung nach einem VGD und eIDAS bestätigten Ident-Verfahren sowie die durch einen Vertrauensdiensteanbieter (Bundesdruckerei GmbH, Namirial GmbH, DocuSign Inc.) ausgestellte Signatur Voraussetzung. Zusammen mit der Bundesdruckerei hat die identity Trust Management AG einen Prozess entwickelt, der als gemeinsame Erfindung beim Patent- und Markenamt angemeldet wurde. Mit dem identity Video Verfahren kann der Kunde sich identifizieren lassen und anschließend einen Vertrag mithilfe eines Zertifikats der Bundesdruckerei qualifiziert elektronisch signieren.

Kleiner Blick in die Zukunft

Seit der Jahrtausendwende wurden in Deutschland rund 25 Prozent der Bankfilialen geschlossen. Hält dieser Trend an, wird im Jahr 2035 nur noch circa die Hälfte der Banken existieren (Quelle: KfW). Der Generationenwechsel spielt dabei eine nicht zu unterschätzende Rolle. Die heranwachsenden Altersgruppen kennen keine Berührungsängste mehr mit Internet, Webcam und SmartPhone. Behielten die älteren Menschen meistens ein Leben lang eine bestehende Bankverbindung, so haben die Jüngeren keine Probleme mit einem Wechsel, insbesondere, wenn er ihnen Vorteile bringt. Dabei sollte die Veränderung möglichst schnell und ohne großen Aufwand geschehen, am besten onlinebasiert. Das verschärft die Konkurrenz unter den Kreditinstituten und führt zu einem anwachsenden Kostendruck. Mithilfe der Identity-Lösungen der identity Trust Management AG haben Banken die Möglichkeit, sich dem Markt anzupassen. Aufgrund der schnellen Reaktionszeit gewinnen sie einen Vorsprung vor Konkurrenten, die an herkömmlichen, langwierigen Lösungsverfahren festhalten.

Andrea Bauer, IT-Journalistin für Wordfinder PR

www.identity.tm
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Authentifizierung

Mehr Sicherheit und Komfort durch passwortfreie Logins

Passwortverfahren zur eindeutigen Identifizierung von Nutzern sind immer wieder Ziel von Hackerangriffen und gelten zunehmend als Schwachstelle in den IT-Systemen von Industrie und Handel. Nevis gibt einen Überblick der Nutzer- Authentifizierung mittels…
MFA

Multi-Faktor-Authentifizierung weniger sicher als angenommen

Proofpoint hat kürzlich mehrere kritische Sicherheitslücken bei der Implementierung von Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) entdeckt. Diese betreffen Cloud-Umgebungen, bei denen zur Authentifizierung das Protokoll WS-Trust verwendet wird.
Mobile Access

Mobile Access liegt im Trend

In der physischen Zutrittskontrolle werden zunehmend mobile Geräte eingesetzt. So lautet ein zentrales Ergebnis einer Untersuchung von HID Global. Für über die Hälfte der Befragten sind Mobile Access und mobile Apps die Top-Trends in der Zutrittskontrolle.
IAM

Auch im Homeoffice sicher: Automatisiertes Identity- und Accessmanagement

Aus der Not heraus waren viele Mitarbeiter gezwungen, in Eile auf Remote Work umzustellen und fließend weiter zu arbeiten. Mittlerweile sind nach etwaigen anfänglichen Schwierigkeiten bei vielen Unternehmen die technischen Voraussetzungen für eine weitere…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!