Anzeige

Digitale Forensik

Die Digital Forensics Umfrage 2021 vor beschäftigt sich mit der Professionalisierung des Berufszweigs und der Bewertung der Fähigkeiten durch die Befragten. Die Umfrage zeigt, dass die meisten der 370 Umfrage-Teilnehmer grundlegende Fähigkeiten und Wissen schätzen und sich auch der Folgen bewusst sind, falls diese nicht vorhanden sind.

Die grundlegendsten Bereiche der digitalen Forensik sind:

  • Computer und Medien Forensik
  • Smartphone und mobile Geräte Forensik
  • Speicherforensik
  • Netzwerkforensik
  • Malware-Forensik

Nicht nur im strafrechtlichen als auch im zivilrechtlichen Bereich nimmt die Zahl der Ermittlungen, bei denen die digitale Forensik einbezogen wird, dramatisch zu. Um dieser wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, ist auch die Zahl der Organisationen, die digitale forensische Dienstleistungen anbieten, und die Zahl der in der digitalen Forensik tätigen Personen gestiegen. Die digitale Forensik ist als Berufszweig inzwischen etwa drei Jahrzehnte alt und gilt als etablierter Strang der forensischen Wissenschaft, die in der straf- und zivilrechtlichen Praxis weltweit verankert ist.

„Diese Ergebnisse bestätigen, dass Praktiker im Bereich der digitalen Forensik idealerweise über Kompetenzen in den Bereichen Fachwissen und Anwendungsfähigkeiten verfügen sollten, um ihre Arbeit effektiv ausführen zu können“, kommentiert Jason Jordaan, Studienautor, SANS-Instructor und leitender forensischer Analytiker bei DFIRLABS. „Besorgniserregend ist jedoch, dass ein kleiner Prozentsatz der Teilnehmer angibt, dass sie die Bedeutung von Fähigkeiten und Kenntnissen, die als grundlegend und wesentlich für die Ausübung der digitalen Forensik gelten, unterschätzen.“

11 Prozent der Befragten stuften beispielsweise Software-Engineering als unwichtig ein. Bei den zentralen Nicht-Informatik-Disziplinen, zu denen Kommunikation, Datenanalyse, investigative Recherche, Ethik, Recht, Mathematik und Statistik, Kriminologie und forensische Wissenschaft gehören, gaben ebenso fast 11 Prozent an, dass Ethik eine eher unwichtige Rolle spielt. Sie ist jedoch von entscheidender Bedeutung.

„Die meisten Befragten stuften die genannten Fähigkeiten und Kenntnisse als kritisch oder wichtig ein und bestätigten damit die Bedeutung dieser Bereiche als wichtigen Teil des Wissens-Fundaments. Irritierend ist jedoch, dass im Durchschnitt 11 Prozent der Befragten der Meinung sind, dass Datenstrukturkenntnisse und -fertigkeiten nicht wichtig sind; 13 Prozent glauben, dass die genannten EDV-Kenntnisse und -fertigkeiten unwichtig sind, und 11 Prozent glauben, dass schriftliche Kommunikationsfertigkeiten ebenso wenig relevant sind,“ fährt Jordaan fort. „Wenn digitale Forensiker diese Fähigkeiten nicht zu schätzen wissen, gehen sie ernsthafte Risiken ein, z. B. die Fehlinterpretation von Beweisdaten und das Ziehen falscher Schlussfolgerungen.“

Obwohl die meisten Teilnehmer die grundlegenden Skills und das Fachwissen als wichtig anerkennen, gibt es immer noch erhebliche Lücken bei einigen wichtigen Fähigkeiten. Die Befragten erkannten zwar die Konsequenzen von fehlerhaftem Arbeiten, jedoch nicht , wie wichtig bestimmte Skills sind. Es gilt also, besonders diese Kompetenzen zu stärken und das Bewusstsein für diese speziellen Fähigkeiten zu schärfen.

Weitere Informationen:

Den Report der Ergebnisse können Sie hier herunterladen.

www.sans.org
 


Weitere Artikel

Exploit

Hacker nutzen Zero-Day-Schwachstelle aus

HP analysiert in seinem neuesten HP Wolf Security Threat Insights Report reale Cybersecurity-Angriffe, die durch die Isolierungs-Tools von HP Wolf Security entdeckt wurden.
Herzmonitor

Ransomware-Angriffe auf Krankenhäuser - Sind Leben in Gefahr?

Krankenhäuser in den USA wurden zuletzt verstärkt von Ransomware-Gruppen angegriffen. Statistische Berechnungen zeigen nun, dass dabei durchaus Gefahr für Leib und Leben besteht.
Bitcoin Smartphone

iPhone-Krypto-Betrug eskaliert nun auch in Europa

Neue Erkenntnisse von Sophos deuten darauf hin, dass der internationale Cyber-Betrug mit Kryptowährung eskaliert. Cyberkriminelle nutzen beliebte Dating-Apps wie Tinder und Bumble, um iPhones von arglosen Nutzern:innen für ihre betrügerischen Machenschaften…
Hacker

Wenn Prometheus das Feuer stiehlt

Moderne Versionen der Open-Source-Lösung Prometheus unterstützen Sicherheitsmechanismen wie Basisauthentifizierung und TLS, die explizit konfiguriert werden müssen und nicht standardmäßig aktiviert sind. Andernfalls können Hacker leicht sensible Informationen…
Hackerangriff

Reaktionszeit auf Cyberangriffe dauert mehr als zwei Arbeitstage

Deep Instinct, Entwickler eines Deep-Learning-Framework für Cybersicherheit, veröffentlicht mit der zweiten Ausgabe des halbjährlichen Voice of SecOps Reports neue Zahlen zur aktuellen Cyber-Bedrohungslage zu der weltweit Cybersicherheitsexperten befragt…
Ransomware

1 von 5 Unternehmen war schon Opfer von Ransomware

Eine kürzlich durchgeführte Umfrage der Cybersecurity-Experten von Hornetsecurity unter mehr als 820 Unternehmen ergab, dass 21 % der Befragten bereits Opfer eines Ransomware-Angriffs wurden. Ransomware ist eine der häufigsten und effektivsten Formen der…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.