Update- und Patch-Management schützen vor Cyberkriminalität

Anzeige

Sponsored
Update Security

Dass Finanzinstitute sich gegen Cyberangriffe gut aufgestellt sehen (so eine aktuelle Studie) liegt auch daran, dass viele von ihnen Client-Management-Systeme einsetzen.

Angesichts von durchschnittlich 80 zielgerichteten Attacken, denen eine Bank pro Jahr ausgesetzt ist, hat die europäische Bankenregulierung EBA schon Anfang 2021 gewarnt: Finanzinstitute sollten der ansteigenden Cyberkriminalität und ihren immer neuen Formen nicht tatenlos zusehen. Die Herausforderungen für die IT-Abteilungen von Banken haben gerade angesichts des pandemiebedingten Home-Office-Zwangs noch zugenommen. Wo fest installierte Rechner innerhalb des Unternehmens durch Firewalls, Intrusion Prevention Systeme etc. geschützt werden, sind Home-Office-Geräte Cyber-Angriffen in besonderer Weise ausgesetzt.

Anzeige

Gerade die Microsoft Office Programme können ein Einfallstor darstellen. Bei den neuen 365 Produkten lässt sich der Updatemechanismus schwerer steuern und überwachen. Abhilfe schaffen hier Client-Management-Systeme wie die ACMP-Suite von Aagon mit CAWUM, das bessere Funktionalitäten für das Patchen des Betriebssystems bietet als der WSUS und zusätzlich steuerbare und überwachbare Mechanismen für Office 365 bereit hält.

Hier können sich IT-Abteilungen von Banken also die Vorteile eines Client-Management-Systems ganz besonders gut zu eigen machen. Damit halten sie alle Clients im Netzwerk, ob intern oder extern, permanent auf aktuellem Stand. Eng getaktet erhalten diese die jeweils neuesten Patches; Sicherheitslücken werden geschlossen und Fehler behoben. So sind die Clients bestmöglich geschützt vor immer neuen Sicherheitsbedrohungen.

Der Einsatz von Client-Management-Systemen wie der ACMP Suite von Aagon dürfte mitverantwortlich dafür sein, dass sich 92 Prozent der Finanzdienstleister inzwischen gut gegen Cyber-Angriffe geschützt sehen – so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage von Lünendonk in Zusammenarbeit mit KPMG, bei der 100 IT-Verantwortliche aus Banken, Versicherungsunternehmen und Asset Management befragt wurden.

Update- und Patch-Management ist ein integraler Bestandteil des Client-Management-Systems von Aagon. Im ersten Schritt prüft das Model automatisiert die Verfügbarkeit von Patches und testet sie auf ihre Kompatibilität mit anderen Software-Anwendungen. Anschließend verteilt es die Patches auf Clients und Server innerhalb des Netzwerks nach einem sinnvollen Plan und koordiniert sowie standardisiert die sicherheitsrelevante Systemaktualisierung.

Update-Patch-Management
Umfassend ineinandergreifende Module von ACMP für optimales Update- und Patch-Management.

Updates, Patches und neue Release-Versionen wichtiger Standardsoftware (Browser, Laufzeitumgebungen, PDF-Reader, Client-Software für Videokonferenzen etc.) erscheinen in immer kürzeren Abständen. Dies manuell nachzuverfolgen, ist für IT-Administrationsabteilungen mit einem immens hohen Aufwand verbunden. Eine Management-Software wie die ACMP Suite und vorpaketierte Bundles aller wichtigen Standard-Softwarelösungen sorgen dafür, dass alle erforderlichen Installationen sicher und zuverlässig vorgenommen werden.

IT-Sicherheit über ganzheitlichen Ansatz im Client-Management-System

Ebenso wie das Patch-Management gehört die Schwachstellenanalyse (Vulnerability Analysis/Management) zu den essenziellen Bestandteilen einer IT-Sicherheitsarchitektur. Durch sie werden Sicherheitslücken proaktiv geschlossen, sobald sie bekannt werden und Maßnahmenvorschläge zur Vermeidung vorliegen. In dem modular aufgebauten Client-Management-System ACMP sind Patch- und Vulnerability-Management wie Zahnräder miteinander verbunden. Das Schwachstellenmanagement gleicht die gesamte IT-Infrastruktur mit Datenbanken über bereits bekannte Schwachstellen ab, das Patch-Management sorgt für die automatisierte Behebung von Problemen.

So bieten Client-Management-Systeme einen ganzheitlichen Lösungsansatz für die zentrale Verwaltung und Steuerung der IT-Infrastruktur: von der Inventarisierung von Hard- und Software über die Verwaltung von Lizenzen, Sach- und Anlagegütern sowie der Paketierung und Verteilung von Software und Betriebssystemen bis hin zum Helpdesk und Ticketing sowie schließlich Maßnahmen zur IT-Sicherheit wie Patch- und Schwachstellenmanagement.

Eine kostenlose Testversion der ACMP Suite kann über die Website des Herstellers erworben werden: www.aagon.com

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.