Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

Plutex Business-Frühstück
08.03.19 - 08.03.19
In Hermann-Ritter-Str. 108, 28197 Bremen

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

ELO Solution Day Hannover
13.03.19 - 13.03.19
In Schloss Herrenhausen, Hannover

Anzeige

Anzeige

Cloud Security 495781054 700

Cloud-Computing, Cloud-Services, Cloud-Speicher – der Begriff ist in aller Munde. Doch was ist das eigentlich, die Cloud? Und warum sprechen so viele darüber? Die Cloud, Englisch für Wolke, ist einer der großen Technologie-Trends unserer Zeit. 

Mit der zunehmenden Vernetzung und einer steigenden Zahl an Endgeräten, die ans Internet angebunden sind, wächst die Menge der Daten, die tagtäglich produziert werden, stetig. Eine von Seagate in Auftrag gegebene IDC-Studie prognostiziert, dass die Datenmenge 2025 163 Zettabyte (ZB), also 163 Billionen Gigabyte, umfassen wird – 10-mal so viel wie noch 2016. Hier kommt die Cloud ins Spiel: Um dieser riesigen Datenmenge beizukommen, setzen immer mehr Unternehmen auf die Wolke. Bain & Company rechnet bis 2020 mit einem starken Anstieg der globalen Ausgaben für Cloud-Computing. Von 180 Mrd. US-Dollar (2015) auf 390 Mrd. US-Dollar. Mehr dazu erfahren Sie in unserem Whitepaper „Make IT work“.

Cloud-Computing beschreibt ganz allgemein die Auslagerung von Speicherplatz ins Internet. Das entlastet die IT-Infrastruktur des Unternehmens und Inhalte sind von überall aus zugänglich. Das bringt aber auch ein gewisses Maß an Risiko mit sich, da die Kontrolle der Daten eine größere Herausforderung darstellt. Laut des Bitkom Cloud Monitors 2017 sind Sicherheitsbedenken weiterhin das größte Hemmnis gegenüber Cloud-Services. Doch wenn man einige essentielle Punkte berücksichtigt, ist die Cloud ein sicherer Ort für Unternehmensdaten und bietet zahlreiche Vorteile.

Das kann die Wolke

Besonders wenn Sie ihren Mitarbeitern das mobile Arbeiten ermöglichen wollen, ist die Cloud fast unumgänglich. Nur so haben alle Nutzer jederzeit uneingeschränkten Zugriff auf die Daten – ob aus dem Home-Office, beim Außentermin oder im Flugzeug. Auch für die Verwaltung der IT ist die Cloud hilfreich: die ressourcenschonende Administrierbarkeit aus der Ferne entlastet die Verantwortlichen enorm. Dies führt wiederum zu Einsparungsmöglichkeiten bei den Kosten für IT-Fachleute. Zusätzlich kann auch das mobile Arbeiten langfristig eine Kostenersparnis für Unternehmen sein: Der Bedarf an Büroflächen für feste Arbeitsplätze geht zurück, der Energieverbrauch und die Kosten für Erwerb und Wartung entsprechender Ausstattung sinken.

Was sollten Sie beachten?

Ist die Entscheidung für die Cloud erstmal gefallen, gilt es sich genau zu überlegen, welche Lösung es sein soll. Vorab sollte man sich daher einige Fragen stellen: Wo liegt der Fokus und welche spezifischen Anforderungen hat mein Unternehmen? Ist die langfristige Kostenersparnis besonders wichtig oder soll vor allem Wert auf einfache Administrierbarkeit gelegt werden? Welches Budget steht zur Verfügung und lassen sich die entstehenden Kosten mit den Vorteilen rechtfertigen? Welche Lösung lässt sich am einfachsten in die bestehende Infrastruktur des Betriebs integrieren? Ist ein entsprechender Service verfügbar, sobald die Lösung im Einsatz ist? Mit den Antworten wird sich schnell herauskristallisieren, welches Angebot ideal zum Unternehmen passt. 

Mit dem Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) stellen wir eine Cloud-Computing-Lösung bereit, die perfekt auf mittlere und große Unternehmen abgestimmt ist: Der TMZC benötigt weder Betriebssystem noch Festplatte. Nutzer können damit von überall auf ihr Benutzerprofil zugreifen, ohne dass Daten lokal gespeichert werden. Alle Funktionen und Daten stehen jedoch über eine Cloud-basierte Virtual Desktop Infrastructure (VDI) zur Verfügung. Auf dem Endgerät ist nicht länger ein kompromittierbares Standard Betriebssystem vorhanden, zudem werden lokal keine Logs gespeichert. Der TMZC ist mit der bestehenden IT-Infrastruktur der meisten Unternehmen kompatibel und lässt sich einfach integrieren. Besonders mittlere und große Unternehmen profitieren durch das effiziente, mobile Arbeiten bei höchster Datensicherheit. Weiterführende Infos zum TMZC finden Sie hier

Zudem bietet die Toshiba Europe GmbH mit ihrem ALSO ‚Workplace as a Service‘ (WaaS) Programm einen tollen Service an: Gegen eine monatliche Rate können Unternehmen das komplette IT-Equipment für ihr Unternehmen mieten. Hardware, Cloud-Services, Support sowie Microsoft Office 365 bilden ein umfassendes Rundumpaket. 

Dreamteam: Cloud-Lösung plus verlässliche Hardware

Die perfekte Ergänzung zur Cloud-Lösung stellt die passende Hardware dar, die besonders flexibel, robust und zuverlässig sein sollte. Toshiba legt bei seinen Produkten seit jeher den allergrößten Wert auf Qualität. Als erfahrener PC-Hersteller realisieren wir jeden einzelnen Schritt der Produktentwicklung im eigenen Haus – vom Design über die Herstellung bis hin zu strengen Testverfahren, in welchen unabhängige Institute unsere Notebooks auf Herz und Nieren prüfen, bevor sie die Marktreife erhalten. Alle Business-Notebooks von Toshiba punkten mit verschiedensten Sicherheitsfeatures und verfügen über ein von uns eigens entwickeltes BIOS. Zusätzlich sorgen – je nach Modell – Ausstattungsmerkmale wie Fingerabdruckscanner oder IR-Kamera für eine zweifelsfreie Authentifizierung des jeweiligen Mitarbeiters. So wird garantiert, dass Unbefugte nicht auf vertrauliche Inhalte zugreifen können.

IT Security: Kein Ziel, sondern eine Reise 

Mit dem Schnüren eines perfekten Sicherheitspakets – bestehend aus einer ideal abgestimmten Cloud-Lösung sowie hoch-qualitativer Hardware – ist die Arbeit jedoch noch nicht getan. Laut einer von Toshiba in Auftrag gegebenen Studie überprüfen 63 Prozent der deutschen Unternehmen ihre Sicherheitsstrategie mindestens einmal im Jahr. In diesem Fall gilt: Doppelt hält besser. Voraussetzung einer erfolgreichen IT-Sicherheitsstrategie ist, dass sie jederzeit flexibel und ausbaufähig ist. Technologien entwickeln sich rasch weiter und auch die Vorgehensweisen beim Datendiebstahl werden laufend professioneller. Um Schritt zu halten und immer perfekt gerüstet zu sein, sollten Verantwortliche hier stetig nachjustieren. Ein regelmäßiges Überdenken der Strategie und das Anpassen einzelner Aspekte sind der Schlüssel zum Erfolg.

Jörg Schmidt

 

 

Autor: Jörg Schmidt, Head of B2B PC DACH, Digital Products & Services Company Central Europe, Toshiba Europe GmbH

 

 

 

 

 

GRID LIST
Cloud-Container-Concept

Die vernachlässigte Lücke in der Container-Sicherheitsstrategie

Docker wird dieses Jahr sechs Jahre alt. Mit der Open-SourceSoftware lassen sich…
Cloud-Security

Prioritäten von IT-Security-Verantwortlichen

Die Cloudnutzung hat 2018 einen neuen Höchststand erreicht und der Wachstumstrend wird…
Cloud-Dschungel

5 Tipps um sicher durch den Cloud-Dschungel zu kommen

As-a-Service-Lösungen verbreiten sich immer weiter. Dabei haben wir es längst nicht mehr…
Smarte News aus der IT-Welt