IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Cloud SecuritySkyhigh Networks erweitert seinen Cloud Access Security Broker (CASB) um Funktionalität für Infrastructure-as-a-Service-Plattformen (IaaS), wie Amazon Web Services (AWS), Google Cloud Platform oder Microsoft Azure, sowie für Eigenentwicklungen, die in einer solchen Umgebung laufen.

Laut Analysten-Prognosen soll der IaaS-Markt 2017 weltweit um 42 Prozent wachsen - und mit ihm die Sicherheitsherausforderungen. Das neue Angebot von Skyhigh Networks bietet Unternehmen für diese Entwicklung Lösungen, die sich bereits bei der Absicherung von Software-as-a-Service-Angeboten (SaaS) bewährt haben.

Mit Unterstützung von künstlicher Intelligenz erweitert Skyhigh Networks die CASB-Funktionalität von SaaS-Angeboten nahtlos auf selbstentwickelte Anwendungen, die in Platform-as-a-Service- (PaaS) oder IaaS-Plattformen laufen. Insgesamt können Unternehmen nun einheitliche Sicherheitsmaßnahmen für alle Public-Cloud-Anwendungen in einer einzigen Ansicht verwalten.

Sicherheitsverantwortliche erhalten Einblick in die Aktivitäten der Nutzer und stellen mit einem detaillierten Audit Trail die Compliance sicher. Anhand der Durchsetzung von Richtlinien für Data Loss Prevention (DLP) lassen sich gesetzliche sowie interne Vorgaben lückenlos erfüllen. Die Datensicherheit verbessert Verschlüsselungen, die der Kontrolle des Unternehmens unterliegen, sowie Funktionalität für Zugriffskontrolle, um etwa das Herunterladen sensibler Daten auf nichtverwaltete Bring-Your-Own-Device-Endgeräte (BYOD) zu begrenzen.

IaaS-Plattformen richtig und sicher einsetzen

Darüber hinaus sichert der CASB von Skyhigh Networks den Einsatz von IaaS-Plattformen, wie AWS, Microsoft Azure oder Google Cloud Platform, zusätzlich ab. Dazu analysiert die neue Lösung die Konfiguration der IaaS-Konten, stellt Sicherheits- sowie Compliance-Lücken fest und gibt passend zu den Unternehmensvorgaben Handlungsempfehlungen, um Risiken zu senken. Anwender können damit einen vollständigen Audit Trail aller Administratoren-Aktivitäten in der IaaS-Plattform erstellen und proaktiv Insider-Gefahren und kompromittierte Accounts identifizieren. Zudem lassen sich inaktive Konten erkennen, deren Beseitigung die Angriffsfläche verringert.

"Unternehmen benötigen die Flexibilität der Cloud, um in der digitalen Wirtschaft wettbewerbsfähig zu bleiben. Aber Anwendungen außerhalb des Rechenzentrums sind mit neuen Bedrohungen konfrontiert", kommentiert Jim Reavis, CEO der Cloud Security Alliance. "IaaS-Plattformen sind zumeist sicher - aber vielen Unternehmen fehlt die Expertise, ihre Eigenentwicklungen in der Cloud angemessen zu schützen. Skyhigh Networks schließt diese Lücke."

"Vor vier Jahren präsentierte Skyhigh Networks eine Lösung, mit der Unternehmen den Einsatz von SaaS-Angeboten mit zusätzlichen Sicherheitsmaßnehmen vorantreiben konnten", beschreibt Rajiv Gupta, CEO von Skyhigh Networks. "Heute beginnt ein neues Kapitel. Mit unserem CASB lassen sich nun ebenso IaaS-Plattformen umfassend und sicher nutzen."

Weitere Informationen:

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet