Transformation World
19.10.17 - 20.10.17
In Heidelberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Die finale RTM-Version von Visual Studio 2015 sowie .NET 4.6 stehen ab sofort zum Download bereit, das hat S. Somasegar, Corporate Vice President der Developer Division von Microsoft, in seinem Blogpost bekanntgegeben.

Über die Neuerungen und erweiterten Funktionen bei den Entwicklerwerkzeugen, die Vorteile für Cross-Plattform-Development sowie die Unterstützung von DevOps Praktiken informiert Microsoft zudem mit dem „Final Release Event“ – eine kostenlose Online-Veranstaltung mit Live- und Q&A-Sessions sowie über 60 On-Demand-Vorträgen.

„Entwickler sind für mich das Herzstück und einer der wichtigsten Treiber des technischen Fortschritts, der Unternehmen den Weg in die digitale Transformation öffnet“, sagt Peter Jaeger, Senior Director Developer Experience and Evangelism (DX) und Mitglied der Geschäftsleitung von Microsoft Deutschland in seinem aktuellen Blogpost. „Dafür brauchen sie Werkzeuge, mit denen sie schnell und unkompliziert Anwendungen für eine maximale Zahl von Plattformen und Geräten entwickeln und diese Anwendungen einer möglichst großen Zahl von Kunden zugänglich machen können.“

Alle Neuheiten von Visual Studio 2015 zahlen dabei auf die strategische Option ein, mobile und Server-Anwendungen für eine maximale Zahl von Plattformen und Geräten entwickeln zu können. Microsoft unterstützt Entwickler dabei mit der Integration unterschiedlicher Tools und Programmiersprachen sowie mit Komplettlösungen für den gesamten Entwicklungsprozess und den Betrieb von DevOps an der Schnittstelle von Entwicklung und IT-Betrieb. „Mit Visual Studio 2015 stehen Entwicklern alle Plattformen offen: Von Linux und Mac OS X über Android und iOS bis Windows“, sagt Peter Jaeger. „Schließlich fördert Visual Studio 2015 das Konzept der Universal Apps für die kommende Generation von Windows 10-Anwendungen für PCs und Notebooks, Smartphones und Tablets.

Cross-Platform-Entwicklung von mobilen Apps. Visual Studio 2015 ermöglicht das Entwickeln von Anwendungen, die nativ auf mobilen Plattformen wie Windows, Android und iOS laufen. Mit VS 2015 haben Entwickler die Wahl, welche Tools sie dafür einsetzen möchten: Visual Studio Tools für Apache Cordova, Visual C++ Cross-Platform Library Development oder die Option, native Apps mit C# in Verbindung mit Xamarin zu erstellen. Die kostenlose Version von Xamarin ist Bestandteil von Visual Studio 2015.

Die wichtigsten Komponenten im Überblick

  • Cross-Plattform-Entwicklung von Server-Anwendungen. Auch hier stehen unterschiedliche Sprachen und Tools für das Deployment für Windows und Linux-Server zur Verfügung. Die Auswahl an Sprachen geht von Python und Node.js bis hin zu Microsofts Integration von Managed Language Solution, die auf .NET Core 5 basiert und Anwendungen für Windows, Linux und Mac OS X unterstützt.
     
  • DevOps. Visual Studio 2015 mit Visual Studio Online und dem demnächst kommenden Team Foundation Server 2015 geben Entwicklern die Möglichkeit, DevOps einzusetzen. Dafür bietet Microsoft eine Komplettlösung für das Managen der Entwicklungsarbeit, das Entwickeln, das Zusammenbauen, Testen und Veröffentlichen von Apps sowie für das Monitoring der Anwendungen nach dem Release.
     
  • Build for Windows. Visual Studio 2015 unterstützt das Konzept von Universal Apps, der kommenden Generation von Windows-Anwendungen für PCs und Notebooks, Smartphones und Tablets sowie der Xbox, der HoloLens, dem Surface Hub und dem Internet der Dinge. In den kommenden zwei bis drei Jahren will Microsoft bis zu einer Milliarde Geräte mit Windows 10 ausstatten. Der Support von Visual Studio 2015 beginnt mit dem weltweiten Start von Windows 10 am 29. Juli. Zusätzliche Details dazu finden Sie hier.

Zudem kommt Visual Studio 2015 mit einer Menge an Neuerungen rund um Debugging und Diagnostics, Code Editing und Refactoring.

Die Editionen im Überblick

Visual Studio 2015 wird sowohl in kostenfreien als auch in kostenpflichtigen Editionen verfügbar sein. Um das Produktangebot zu vereinfachen und so die Auswahl der richtigen Edition zu erleichtern, gibt es Änderungen in der Produktfamilie – aus Visual Studio Ultimate und Visual Studio Premium wird Visual Studio Enterprise. Darüber hinaus werden wieder Visual Studio Professional und Visual Studio Test Professional verfügbar sein.

Kostenlos zum Download sollen weiterhin die verschiedenen Visual Studio Express-Editionen sowie Visual Studio Community bereit stehen.

www.microsoft.de

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 07194786dba733d0751a7623e87653ba

Mit Blockchain gegen Medikamentenfälschung

Ungefähr 10 % der weltweit im Umlauf befindlichen Medikamente sind Fälschungen, in…
Tb W190 H80 Crop Int 626d033088d7f52eaf216ec75478156a

Wie sich Microservices auf die Anwendungssicherheit auswirken

Die Architektur von Software verändert sich grundlegend – Microservices sind auf dem…
Tb W190 H80 Crop Int 9cc0f78c8e26d024ae4e442e61f01e6b

DeskCenter Management Suite integriert SAP-Lizenzmanagement

Die neueste Version der DeskCenter Management Suite ermöglicht jetzt Lizenzmanagement für…
Tb W190 H80 Crop Int 035a6203c3c7ceb839695851428ed4d1

Anaqua Update ermöglicht neue Einblicke in IP-Portfolios

Anaqua, Inc., ein Anbieter von Software und Dienstleistungen im Bereich Management und…
Tb W190 H80 Crop Int 402bf43442158cc1cb5db55d11e9d588

Liferay startet WeDeploy

Liferay, Inc., Anbieter einer Digital Experience Software für Unternehmen, gibt die…
Tb W190 H80 Crop Int A6f332afdd06bfc2ee8b3eb182a4dd96

Topaz auf AWS für die schnelle Modernisierung von COBOL

Ab sofort ist Topaz, die Flaggschiff-Lösung von Compuware für Mainframe Agile/DevOps, in…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet