Anzeige

Das Market Paper des Marktforschungs- und Analystenhaus techconsult befasst sich im Auftrag von Microsoft Deutschland mit Projektmanagement im deutschen Mittelstand. Zu diesem Zweck wurden 250 Unternehmen mit 20-1999 Mitarbeitern nach Bekanntheits- und Einsatzgraden, Nutzungsverhalten und den Entscheidungsprozessen bei der Anschaffung von verschiedenen Projektmanagement-Lösungen befragt.

Ein großer Teil der Wertschöpfung im deutschen Mittelstand wird in Projekten erwirtschaftet. Branchenübergreifend werden in Unternehmensbereichen wie Entwicklung, Konstruktion, Fertigung, aber auch im Marketing oder der IT Projekte durchgeführt. Der Erfolg von Projekten lässt sich dabei nicht nur daran messen, dass das Projektziel erreicht wurde, also z.B. ein neues Produkt marktreif entwickelt wurde, sondern auch daran, dass das Projekt budget- und termingerecht abgeschlossen wurde. Dies erfordert ein effektives und effizientes Projektmanagement, das bei der heutigen Komplexität von Projekten nicht mehr auf eine adäquate Software-Unterstützung verzichten kann. Die deutsche Wirtschaft ist maßgeblich vom Wissen und den Kompetenzen in der Schaffung neuer, innovativer und weltweit nachgefragter Produkte abhängig. Die Anforderungen an diese Produkte werden aber immer komplexer und die Entwicklung kann in vielen Fällen bereits nicht mehr von einzelnen Unternehmen durchgeführt werden. Gerade Großprojekte belegen immer wieder eindrucksvoll, dass nur ein schmaler Grat zwischen Erfolg und Scheitern liegt. Mit steigendem Umfang und Komplexität werden Projekte daher schnell unübersichtlich und der Projekterfolg gerät in Gefahr, weil Kosten ausufern und Termine nicht gehalten werden können. Für die Zukunft wird erwartet, dass die Bedeutung von Projektarbeit und damit auch Projektmanagement weiter ansteigen wird. Somit wird es immer wichtiger, die Projektarbeit mit geeigneten IT-Lösungen bestmöglich zu unterstützen. Welche Lösungen der deutsche Mittelstand aktuell zur Unterstützung des Projektmanagements einsetzt, hat eine Befragung der techconsult im Auftrag von Microsoft Deutschland ergeben.

Über die Hälfte der Unternehmen nutzen Microsoft Excel im Projektmanagement (53 Prozent). Als Standard-Lösungen kommen vorzugsweise Microsoft Project (38 Prozent), gefolgt von SAP Business One (30 Prozent) zum Einsatz. Weitere Lösungen, die eingesetzt werden, können als Spezial- oder Branchenlösungen angesehen werden, die durch ihren spezifischen Funktionsumfang unterschiedliche Adressaten ansprechen und sich als Branchenlösungen etabliert haben. Hier wurden mehr als 10 verschiedene Lösungen genannt, deren Einsatzgrade zwischen 1 und 5 Prozent liegen. Insgesamt zeigen die ermittelten Einsatzgrade, dass ein Gros der Unternehmen mehr als eine Lösung einsetzt, um so zum Beispiel Bestandteile von verschiedenen Lösungen effizient zu kombinieren. Insbesondere Microsoft Excel wird demnach von mehr als der Hälfte der Unternehmen zu Steuerungs-, Dokumentations- und Reportingzwecken für das Projektmanagement eingesetzt und ergänzt die Funktionen einer Standard- oder Branchenlösung.

Weitere Ergebnisse rund um Projektmanagement im deutschen Mittelstand können sie ab sofort dem Market Paper „Projektmanagement im Mittelstand 2014“ entnehmen, das ab sofort kostenfrei unter www.techconsult.de zum Download bereit steht.


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Die richtige Strategie für mobiles Arbeiten

Mobile Work ist seit Jahren auf dem Vormarsch. Aber erst 2020 kam der Durchbruch. Aller Voraussicht nach wird die Arbeit vom Home Office aus nun zum langfristigen Trend. Um auf lange Sicht Vorteile daraus zu ziehen, brauchen Unternehmen eine individuell…
Home Office

Geschäftsführer: Home Office trotz unvollständiger Vorbereitung

Laut der Riverbed Future of Work Global Survey 2020, an der 700 Entscheidungsträger aus der Wirtschaft weltweit und 100 Führungskräfte aus Deutschland teilnahmen, sehen Führungskräfte den weitreichenden Wandel hin zur Remote-Work gelassen und optimistisch.
Corona Homeoffice

Wie Corona die Arbeit verändern könnte

Als die Corona-Pandemie Rheinland-Pfalz erreichte, mussten zahlreiche Beschäftigte ins Homeoffice umziehen. Viele zögern vor einer Rückkehr ins Büro. Eine Expertin sieht die Zukunft in einem «gesunden Mix».
Gantt Diagramm

Gantt Diagramm: Alter Hut oder zeitloser Helfer?

Über 100 Jahre ist das Gantt Diagramm inzwischen alt und dennoch findet man es auch in Zeiten der Agilität in zahlreichen Projektplänen unterschiedlichster Organisation über sämtliche Branchen hinweg. Wie das Gantt Diagramm genau funktioniert und warum es…
Mitarbeiterführung

Die Zukunft der Mitarbeiterführung: KI und digitalisierte Coaching-Tools

„Bitte ein Bot!“ Gerade in Umbruchzeiten wie diesen sucht die Belegschaft nicht nur einen Leader, sondern auch einen Förderer. Beides ist zwar wichtig, doch schwierig wird es, wenn man Software nutzt, um menschliche Herausforderungen zu bewältigen. Wie müssen…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!