Das Schweizer Taschenmesser für die Digitalisierung

SAP

In einer Welt des schnellen Wandels sind Unternehmen klar im Vorteil, die agil auf neue Marktbedingungen reagieren. Wer im Sinne eines Intelligent Enterprise zügig und flexibel handelt, nutzt Echtzeitdaten für Entscheidungen, hat Prozesse End-to-End über heterogene Systeme hinweg integriert und kann Anwendungen bedarfsgerecht erweitern sowie neue Applikationen entwickeln. Genau dabei unterstützt die SAP Business Technology Platform (SAP BTP, früher: SAP Cloud Platform).

Als Platform-as-a-Services (PaaS) bildet sie das technologische Fundament des Intelligent Enterprise und dient als Schweizer Taschenmesser von SAP für die digitale Transformation. Sie bietet für verschiedene Aufgaben jeweils passende Cloud-Dienste, Werkzeuge sowie vorgefertigte Geschäftsinhalte für die Bereiche Anwendungsentwicklung, Integration, Daten und Analytics sowie künstliche Intelligenz. Damit sind Unternehmen in der Lage, verschiedenste Businessszenarien und innovative Geschäftsmodelle zügig umzusetzen.  

Anzeige

Im Unterschied zu anderen PaaS hat die SAP BTP einen klar geschäftsorientierten Fokus und stellt zahlreiche Microservices und Inhalte zur Verfügung, die bereits für bestimmte Anforderungen vorgefertigt sind, etwa für länderspezifische Steuerberechnungen oder elektronische Rechnungen. Unternehmen können diese maßgeschneiderten Angebote sofort nutzen und kommen so mit ihren Aufgaben zügig voran. Für die Erweiterung bestehender SAP Anwendungen und die Entwicklung neuer Lösungen stellt die SAP BTP zum Beispiel ein umfassendes Set an Business APIs, industrie- und branchenspezifischen Content, vorkonfigurierte Workflows sowie Bots für die robotergesteuerte Prozessautomatisierung (Robotic Process Automation, RPA) bereit.

Die Sicherheit und Compliance kritischer Unternehmensdaten sind dabei jederzeit gegeben. Als offene Plattform ist die SAP BTP für die Hyperscaler AWS, Microsoft Azure, Alibaba Cloud und Google Cloud Platform verfügbar, sodass Kunden ihren Infrastrukturbetreiber flexibel auswählen können. Zudem ermöglicht sie Interoperabilität mit vielen Entwicklungsservices anderer PaaS-Anbieter und der Open-Source-Community. 

Einen schnellen Einstieg in die Plattform ermöglicht das SAP S/4HANA Transformationspaket RISE with SAP, das unter anderem ein Guthaben für die SAP BTP enthält. Darüber hinaus bietet SAP verschiedene Bezahlmodelle für die Nutzung an. Über Subskription erwerben Kunden ein Monatsabo für bestimmte Services, während sie beim Cloud Platform Enterprise Agreement (CPEA) Cloud Credits im Voraus kaufen und diese für die Nutzung einlösen. Das Pay-as-you-go-Modell wiederum ermöglicht es, Services nach Bedarf zu konsumieren und diese verbrauchsabhängig zu bezahlen. Das Subscription-Modell kann auch mit einem der Modelle CPEA oder Pay-as-you-go in einem Global Account kombiniert werden.

valantic unterstützt Unternehmen bei allen Themen rund um die SAP BTP. Unsere Berater*innen und Entwickler*innen besitzen umfassende Expertise zur PaaS von SAP. Wir nutzen die Plattform in der Tat als Schweizer Taschenmesser in zahlreichen Kundenprojekten für verschiedenste Aufgaben, unter anderem als Fundament aller unserer Neuentwicklungen. 

Wie Unternehmen mit der SAP BTP innovative Geschäftsmodelle entwickeln können, erfahren Sie bei den Customer Focus Days SAP 2022 von valantic vom 27. bis 30. September 2022 im Livestream. Zum Programm mit kostenfreier Anmeldemöglichkeit.

Timo Rüb

valantic -

Vice President

Timo Rüb ist Experte für die SAP Business Technology Platform. Er besitzt mehr als 20 Jahre Erfahrung als SAP Consultant; seit 2016 begleitet und leitet er Projekte mit der SAP BTP.
Anzeige

Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.