IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

VerschlüsselungTeamDrive ermöglicht datensensiblen Unternehmen und Organisationen, z. B. aus dem öffentlichen Sektor, das sichere Teilen und gemeinsame Bearbeiten von Dokumenten mit Hilfe einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Zukünftig bietet TeamDrive seinen Service auch über die Microsoft Cloud Deutschland an. 

Die Cloud-Dienste werden aus deutschen Rechenzentren angeboten, wobei der Zugang zu den Kundendaten durch einen deutschen Datentreuhänder kontrolliert wird – ein unabhängiges Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das der deutschen Rechtsordnung unterliegt: T-Systems, eine Tochter der Deutsche Telekom.

Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für höchste Datensicherheit

TeamDrive, der Hamburger Dienstleister für Datensynchronisation, ermöglicht datensensiblen Organisationen eine transparente Dokumentenverwaltung und Datensynchronisation. Teammitglieder können ihre Daten auf verschiedenen Endgeräten synchronisieren und gemeinsam in Echtzeit Dokumente bearbeiten. Das integrierte Rechtemanagement sorgt dafür, dass nur jene Personen Zugriff auf Dateien erhalten, die dazu eingeladen wurden. Alle Daten sind durch den AES-256-Algorithmus (Advanced Encryption Standard) Ende-zu-Ende verschlüsselt.

Lokale Datenkontrolle für datensensible Organisationen

Organisationen können TeamDrive sowohl On-Premise, über die eigenen Server, betreiben oder über die Public Cloud. Zukünftig wird TeamDrive den Dienst auch über die Cloud-Plattform Azure der Microsoft Cloud Deutschland aus deutschen Rechenzentren anbieten. Die Kundendaten werden ausschließlich in deutschen Rechenzentren gespeichert. Der Datenaustausch zwischen den zwei Rechenzentren findet über ein privates, vom Internet getrenntes Netzwerk statt, womit der Verbleib der Daten in Deutschland gesichert ist. Der Zugang zu den Kundendaten liegt beim Datentreuhänder, einem unabhängigen Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland, das der deutschen Rechtsordnung unterliegt: T-Systems, eine Tochter der Deutsche Telekom.

„Viele unserer Kunden wünschen sich deutsche Serverstandorte für die Speicherung ihrer Daten in der Public Cloud. Die Microsoft Cloud Deutschland gewährleistet diese ausschließliche Datenhaltung in Deutschland“, so Volker Oboda, CEO der TeamDrive Systems GmbH. „Mit der Microsoft Cloud Deutschland verknüpfen wir die Innovationskraft und Skalierbarkeit unserer weltweiten Microsoft Cloud-Plattform mit lokaler Datenhaltung und deutschem Datentreuhandmodell. Damit reagieren wir auf den wachsenden Bedarf an unseren Public-Cloud-Diensten im deutschen Markt und gehen speziell auf die Anforderungen datensensibler Organisationen ein“, sagt Günther Igl, Cloud Director Microsoft Deutschland.

„Die enge Verzahnung der TeamDrive Verschlüsselungstechnologien mit der lokalen Datenspeicherung und deutscher Datentreuhand der Microsoft Cloud Deutschland ermöglicht es auch Berufsgeheimnisträgern wie Ärzten, Rechtsanwälten oder Notaren, von den Vorteilen der Public Cloud zu profitieren und ihre Daten bedenkenlos mit TeamDrive zu teilen und zu synchronisieren. Der Deutsche Anwaltverein (DAV) empfiehlt seinen rund 66.000 Mitgliedern damit eine moderne Lösung für den sicheren Austausch von Dokumenten, die den besonderen Anforderungen des Berufsstandes als Geheimnisträger gerecht wird“, so Rechtsanwalt Swen Walentowski, stellvertretender Hauptgeschäftsführer und Pressesprecher des DAV.

www.microsoft.com/de-de

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet