Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

B2B Service Management
22.10.19 - 23.10.19
In Titanic Chaussee Hotel, Berlin

PM Forum 2019
22.10.19 - 23.10.19
In Nürnberg, NCC Ost

DILK 2019
28.10.19 - 30.10.19
In Düsseldorf

Digital X
29.10.19 - 30.10.19
In Köln

DIGITAL FUTUREcongress
05.11.19 - 05.11.19
In Essen, Halle 8 im Congress Center Ost

Anzeige

Anzeige

Facebook Buro Quelle Alexey Boldin Shutterstock 293765597 700

Bild: Alexey Boldin/Shutterstock.com

Noch immer gibt es trotz des Booms sozialer Netzwerke Unternehmen, die auf Social Media oder Business-Plattformen wie etwa Facebook oder XING nicht in Erscheinung treten. Ein möglicher Grund kann die Vielfalt der möglichen Plattformen sein. Der Wunsch mehrere Kanäle gleichzeitig bedienen zu wollen, mag Unternehmer daran hindern, sich diesem Bereich zu nähern. 

Planen Sie in sozialen Netzwerken zukünftig aktiv zu werden, ist es für den Anfang ausreichend, sich für eine Plattform zu entscheiden. Als Unternehmer oder Marketing Experte stellt sich dabei jedoch die Frage, welcher Kanal der passende für die gesteckten Unternehmensziele ist?

Für einen Einstieg ins Social Media Marketing bietet insbesondere Facebook zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten. Allein die folgenden Kennzahlen zeigen, warum sich ein fundiertes Facebook Marketing lohnen kann:

  • Mit rund 31 Millionen aktiven Nutzern ist Facebook das größte soziale Netzwerk in Deutschland.
  • 23 Millionen Menschen sind davon sogar täglich aktiv.
  • 27 Millionen Menschen nutzen Facebook auch auf ihrem Mobilgerät, 21 Millionen davon sogar jeden Tag.

Hingegen verzeichnen andere soziale Netzwerke wie Instagram aktuell rund 17 Mio. und YouTube nur ca. 6 Millionen Nutzer innerhalb Deutschlands. Twitter meldete im März 2016 etwa 12 Mio. Nutzer deutschlandweit, neuere Zahlen liegen leider nicht vor. Die Business Community Xing erreichte 13,8 Millionen, und LinkedIn aktuell 10 Mio. Nutzer im deutschsprachigem Raum.

Damit Facebook für Ihr Unternehmen einen realen Nutzen erzielt, ist jedoch eine fundierte Marketing-Strategie erforderlich. Einige grundlegende Empfehlungen für das Facebook Marketing seien hier zusammengefasst:

  • Ihr Content – unabhängig davon, ob es sich um Beiträge, Bilder oder Videos handelt – sollte für Ihre Zielgruppe relevant und aktuell sein, damit diese sich angesprochen und zugleich gut über aktuelle Entwicklungen und neue Produkte ihres Unternehmens informiert fühlt.
  • Ebenso sollten Ihre Inhalte authentisch sein und mit Ihren Unternehmenszielen und - werten in Einklang stehen.
  • Auch zu der von Ihnen verwendeten Sprache sollten Sie sich Gedanken machen:

Was wollen Sie bei Ihrem Publikum erreichen und welchen Eindruck wollen Sie vermitteln? Passen Sie Ihre Sprache entsprechend an und seien Sie auch hier authentisch.

  • Um Kunden aktiv einzubinden, eignen sich insbesondere kurze und präzise Beiträge, Handlungsaufforderungen (sog. Calls-to-Action) sowie offene Fragen. Ihre Zielgruppe fühlt sich auf diese Weise direkt angesprochen und erhält die Möglichkeit, deren persönliche Meinung zu teilen.
  • Verwenden Sie Bilder und Videos: Online-Content, der von Bildern begleitet wird, wird 50% häufiger geteilt. Videos erzielen sogar eine noch höhere Reichweite.
  • Auch Gewinnspiele und Sonderaktionen können dazu beitragen, Bestandskunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen.
  • Mithilfe von Facebook-Ads können Sie Werbeanzeigen schalten und die Reichweite Ihrer Beiträge steigern.
  • Verlinken Sie Ihre Facebook-Seite auch auf Ihrer Unternehmens-Website, damit Kunden und Interessenten darauf aufmerksam werden.

Fazit

Anstatt Ihre Anstrengungen auf mehrere Plattformen zu verteilen, kann es einen höheren Mehrwert bieten, sich zunächst auf ein ausgewähltes Netzwerk zu fokussieren. Insbesondere Facebook eignet sich als guter Einstieg in das Social Media Marketing an. Neben hohen Nutzerzahlen hält die Plattform vielfältige Möglichkeiten und Vorteile parat, um neue Kunden zu akquirieren und Bestandskunden zu binden. Mit einer fundierten Marketing-Strategie erreichen Sie Ihre Zielgruppe auf direktem Wege. Hochwertiger Content sorgt zudem dafür, dass Ihre Kunden aktiv ins Gespräch eingebunden werden und eine emotionale Bindung zu diesen aufgebaut wird.

marketing-on-tour.de

GRID LIST
Customer Experience

Warum Product Experience Management für mehr Conversions sorgt

Der Kunde ist König - das ist schon lange bekannt. In den letzten Jahren hat sich seine…
Einkaufswagen

Firmen drücken sich vor Zwei-Faktor-Authentifizierung

Internationale Großkonzerne machen es vor: Für den Log-In können Kunden die Option…
2 Faktor Authenitifizierung

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Das muss man jetzt wissen

Ab 14. September 2019 gilt die Zwei-Faktor-Authentifizierung für Online-Käufe. Das…
Tb W190 H80 Crop Int 8502d048d77e230e5d011d93c8a30907

Kann man auf die Währungsangabe im Online-Shop verzichten?

„Traffic“, „Conversion“ und „Usability“ – Keine Fremdwörter mehr für den Online-Händler…
PSD2

Neue Regeln für Online-Zahlungen: Was auf uns zukommt

Bankgeschäfte sollen sicherer und einfacher werden. Doch erst einmal müssen sich…
PSD2

Neue Regeln für Online-Zahlungen

Bankgeschäfte sollen sicherer und einfacher werden. Doch erst einmal müssen sich…