Anzeige

Cyber Security

Dashlane, ein Passwort- und Online-Identitätsverwaltungsdienst, gab heute die Erweiterung seiner Produkte für Unternehmen um zwei neue Tarife bekannt: Dashlane Team und Dashlane Business. Zudem wurden neue und erweiterte Funktionen präsentiert.

  • Dashlane Team: Bietet eine unkomplizierte Möglichkeit für die sichere Verwaltung von Mitarbeiterpasswörtern und anderen vertraulichen persönlichen Informationen und Daten. Zudem ist  ein integrierten VPN für die Nutzung von öffentlichem WLAN's: Dies ermöglicht sicheres Browsen auf ungesicherten Netzwerken sowie den Zugriff auf länderspezifische Inhalte und Websites.
  • Dashlane Business: Dieser Tarif bietet eine SSO-Integration (Single Sign-On). Anhand dieser Funktion lässt sich die erweiterte Passwortverwaltung in die bestehende IT-Tool-Suite eines Unternehmens integrieren. Zudem erhalten alle Business-Tarif-Nutzer eines Unternehmens automatisch kostenlose private Family-Konten, mit denen jeweils fünf weitere Personen integriert werden können.

Administratoren von Team- und Business-Tarifen können über ihre Administrator-Konsole auf das neue Reporting-Dashboard für Passwortintegrität zugreifen. Sie können dort mit umsetzbaren Insights zu den Passwortintegritätsbewertungen ihrer Mitarbeiter und können Risiken ausgesetzten Mitarbeitern beim Aktualisieren unsicherer, wiederverwendeter oder gefährdeter Passwörter behilflich sein. Anhand dieser neuen Berichte können Administratoren die tatsächliche Wirkung ihrer Sicherheitsmaßnahmen im Zeitverlauf ablesen. 

Mitarbeiter erhalten Echtzeit-Passwortintegritätsbewertungen für ihren geschäftlichen sowie ihren privaten Bereich. Anhand dieser Aufschlüsselungen können Mitarbeiter auf einen Blick erkennen, welche Passwörter sie ändern sollten. Mit dem Passwortgenerator können Mitarbeiter unsichere, wiederverwendete und gefährdete Anmeldedaten durch sichere und nur einmal verwendete ersetzen. 

Zudem wurde die Dark-Web-Überwachung zur Web-App hinzugefügt und steht jetzt Nutzern beider Business-Tarife zur Verfügung. Mit dieser Überwachungsfunktion können Mitarbeiter bis zu fünf E-Mail-Adressen (einschließlich ihrer geschäftlichen E-Mail-Adresse) hinzufügen und sie kontinuierlich überwachen lassen. Wenn Dashlane private Informationen oder gefährdete Daten im Zusammenhang mit diesen Adressen findet, wo sie nicht hingehören, werden Mitarbeiter sofort durch eine Benachrichtigung gewarnt.

www.dashlane.com


Weitere Artikel

Cookies

Steigerung der Tracking-Qualität in der Post-Cookie Ära

Die aktuelle Ankündigung von Google, ab 2022 innerhalb von Chrome auf 3rd Party Cookies zu verzichten, ist der aktuelle Höhepunkt in einer Reihe von fortlaufenden, sich ständig verschärfenden Regulierungen und Einschränkungen, mit der sich die Digitale…
Data-driven Marketing

Data-driven Marketing: Mehrwerte aus Daten schaffen

Mit Hilfe von Daten können sich Unternehmen zu kundenzentrierten Organisationen verwandeln. IT-Dienstleister Macaw beschreibt die fünf Schritte auf dem Weg zum Data-driven Marketing.
Mobile Payment

Mobile Payment: Digitale girocard bereits in vielen Smartphones

An der Kasse zücken Kunden ihre kontaktlose girocard bereits fast überall und ganz selbstverständlich. Auch das Bezahlen mit dem Mobiltelefon, der nächste logische Schritt in der Evolution des Bezahlens, wird immer beliebter.

Social Media: YouTube erobert die Spitze zurück, TikTok wächst am stärksten

YouTube hat sich die Krone des beliebtesten Social-Media-Dienstes zurückerobert: Sieben von zehn Onlinern ab 16 Jahren nutzen aktuell Googles Do-it-yourself-Videoportal.
Online-Shopping

Online-Shopping: Kaum Vertrauen in die Daten- und Zahlungssicherheit

Einzelhändler müssen im Online-Handel in Datensicherheit investieren und so Vertrauen schaffen. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle weltweite Studie ‚From Bricks to Clicks: Der Stand mobiler Technologien im Einzelhandel 2021‘ des IoT- und…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.