Anzeige

Trends 2020

Entscheidungsträger in Deutschland wissen um die Bedeutung der Digital Experience und dennoch hat die große Mehrheit entsprechende Projekte aufgegeben oder aufgeschoben.

Progress gibt die Ergebnisse seiner Digital Experience-Umfrage 2020 „Digital Experience: Wo stehen wir?“ bekannt. Im Rahmen dieser Umfrage sammelte Progress Meinungsäußerungen von 900 App-Entwicklern und Führungskräften in den Bereichen Internet, Marketing und Unternehmensführung auf der ganzen Welt, einschließlich Deutschland, um sich einen Überblick über deren Prioritäten im Bereich der Digital Experience zu verschaffen. 

Ausgehend von einer Reihe von mehr als 30 Fragen zeigen die Umfrageergebnisse, dass Unternehmen auf der ganzen Welt der digitalen Erfahrung zunehmend Priorität einräumen und sie als Schlüssel zum Erfolg betrachten. Die Umsetzung erfordere aber eine noch bessere Zusammenarbeit zwischen Entwicklern, IT und Geschäftsanwendern.

Obwohl in Deutschland viele Befragte um die Wichtigkeit von Digital Experience-Initiativen wissen, haben 45 % der Unternehmen Probleme mit der Umsetzung von entsprechenden Projekten und 92 % der Befragten haben Digital Experience-Projekte in den letzten 12 Monaten abgesagt oder verschoben. Zu den wichtigsten Hinderungsgründen zählten die Abhängigkeit von der IT-Abteilung bei der Umsetzung der Strategie (45 %), Mangel an Finanzmitteln und Ressourcen (43 %) und Unklarheit darüber, wer sich um die Fragen der Digital Experience kümmern sollte (43%).

Weitere Ergebnisse der Umfrage in Deutschland:

  • 41 % der Befragten gaben an, dass sie innerhalb der nächsten 12 Monate erhebliche Fortschritte im Bereich der Digital Experience erzielen müssen, um finanzielle oder wettbewerbstechnische Nachteile für ihr Unternehmen zu vermeiden.
     
  • In 71 % der Unternehmen besteht die Zielvorgabe, die Digital Experience zu nutzen, um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.
     
  • 80 % sind der Auffassung, dass eine gute Koordinierung der Anstrengungen in den Bereichen Digital Experience und App-Entwicklung erforderlich ist, wenn man bei der digitalen Transformation schneller zu Ergebnissen kommen möchte.
     
  • 67 % gaben an, über eine an die Bedürfnisse des Unternehmens gut angepasste IT-Abteilung zu verfügen.
     
  • Während weltweit 81 % angeben, im Bereich der Digital Experience den Schwerpunkt auf ihre Kunden zu legen, genießen in Deutschland die Mitarbeiter oberste Priorität (76 %).
     
  • Herkömmliche Kanäle wie Desktop und Web wurden um weitere Endgeräte (63 %), mobile Apps (59 %) und intelligente Endgeräte für private oder persönliche Nutzung (55 %) erweitert. Zu den Kanälen, die voraussichtlich in den nächsten 12 Monaten dazukommen werden, gehören Mikro-Apps (79 %), Augmented Reality (60 %) und Virtual Reality (57 %).

„Wie überall auf der Welt stehen auch Unternehmen in Deutschland immer noch vor Problemen, wenn es um große Projekte im Bereich der Digital Experience geht“, sagte Thomas Schuller, Regionaldirektor von Progress DACH. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss jedes Unternehmen für sich selbst den richtigen Weg finden und rechtzeitig alle Hürden aus dem Weg räumen, die den Fortschritt aufhalten könnten. Die digitale Erfahrung ist für die Zukunft jedes Unternehmens von entscheidender Bedeutung, und nur diejenigen, die entsprechende Investitionen vornehmen, werden erfolgreich sein.“

Über die Umfrage:

Die Umfrage wurde von November bis Dezember 2019 von dem britischen Marktforschungsunternehmen Insight-Avenue durchgeführt. Die Befragten waren Entscheidungsträger in den Bereichen Webentwicklung, Anwendungsentwicklung, Marketing und Digital Business in mittleren und großen Unternehmen in Nordamerika, Mittel- und Südamerika sowie Europa. Die Ergebnisse der Umfrage können hier eingesehen werden. 

www.progress.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

Spam

5 Tipps: So landen E-Mails nicht im Spam-Ordner

Jeder von uns ist genervt, wenn Spam-Mails den Posteingang verstopfen, und entsprechend froh über einen gut funktionierenden Spam-Filter.
Bewertung

Online-Bewertungen sind wichtigste Informationsquelle

Wie fällt die Größe der Schuhe aus, wie steht es um die Qualität des Materials und wie zufrieden sind andere Käufer? Für mehr als jeden zweiten Online-Shopper (55 Prozent) sind Kundenbewertungen vor dem Kauf die wichtigste Informationsquelle.
Kundenbindung

Die Kunden entscheiden über den Unternehmenserfolg

Jedes Unternehmen ist von den Entscheidungen seiner Kunden abhängig: Kaufen sie? Senden sie zurück? Empfehlen sie weiter? Dies beeinflusst wichtige Kennzahlen wie Umsatz, Retourenquoten, Nutzung von Self-Services oder Weiterempfehlung. Jedes Unternehmen hat…

Mobile Apps - Vom Nischenprodukt zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor

Mobile Apps haben sich zu einem wichtigen Wettbewerbsfaktor entwickelt. Getriggert durch das „New Normal“ treiben Unternehmen ihre digitale Transformation konsequent voran und stellen Mitarbeitern, Kunden und Partnern immer häufiger maßgeschneiderte…
Augmented Reality

Wie Augmented Reality das Einkaufserlebnis im Einzelhandel verbessert

Mit Shopping-Apps, die Barcode-Scanning und Augmented Reality verbinden, können Händler ihren Kunden viele Informationen in Echtzeit liefern, die normalerweise beim Einkauf vor Ort nicht verfügbar sind. Das stärkt die Kundenbindung und erhöht den Umsatz.

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!