Anzeige

Datenmanagement

Die Hafner Bau GmbH ist ein mittelständischer Familienbetrieb mit Tradition, der seit 1971 besteht. Neben den klassischen Hochbautätigkeiten wie Maurer-, Betonund Verputzarbeiten sowohl für Eigenheime als auch in der Industrie hat sich das Unternehmen auf die Planung und Erstellung schlüsselfertiger Bauaufgaben spezialisiert – und zwar in den Bereichen Neubau, Umbau und Modernisierung.

Von der Baugenehmigung bis hin zur Erstellung von Plänen für Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Garagen kann alles übernommen werden. Besonderen Wert legt Hafner Bau auf eine individuelle Planung, eine ganzheitliche energetische Betrachtung und die solide handwerkliche Ausführung ihrer Objekte.

Ausgangssituation

Daher war eines der primären Ziele in der effizienten Unternehmensführung die Übersicht über Prozesse, Aufträge, Einkäufe und Mitarbeiter. Insbesondere soll es eine einfache Übersicht über alle Eingangsrechnungen geben, gleichzeitig sollen alle Belege behalten und archiviert werden.

Vorgehensweise

Um die wachsende Komplexität der Anforderungen besser abdecken zu können, wurde eine Erweiterung des Workflow-Management-Systems implementiert. Dabei legte die Hafner Unternehmensgruppe großen Wert auf Zuverlässigkeit sowie eine möglichst benutzerfreundliche Oberfläche, um einer hohen Anwenderakzeptanz den Weg zu ebnen.

Zunächst wurde der Eingangs-Workflow einschließlich Standard-Stempel und Aufgabenliste realisiert. Alle Dokumente werden mit einem Barcode versehen, bevor sie den Scan-Prozess durchlaufen. Über den Barcode wird bereits ein Hinweis gegeben, um welchen Dokumenttyp es sich handelt. Die Prozessarten sind definiert und lösen den nachgelagerten Workflow, zum Beispiel die Rechnungsstellung, aus.

Die Kombination von DocuWare und JobRouter stellte sich im Arbeitsalltag als die perfekte Lösung heraus. Beide Systeme ergänzen sich in ihrem Leistungsspektrum ideal. Auch die Integration mit dem bereits vorhandenen ERP-System verlief reibungslos: Rechnungen und Belege sind so mit dem ERP verknüpft, dass sie auch aus diesem System innerhalb eines Rechnungsdialogs heraus angezeigt werden können. Per Mausklick auf das entsprechende Dokument öffnet sich der DocuWare Web-Client und zeigt dann das verknüpfte pdf an.

Unternehmensnutzen

  • Transparenz: Jeder Mitarbeiter gemäß dem Berechtigungskonzept sowie die Geschäftsführung haben Einsicht in die Dokumente und können den Status einzelner Vorgänge problemlos nachvollziehen beziehungsweise nachverfolgen.
  • Schneller Zugriff auf die Dokumente, besonders in der Finanzbuchhaltung
  • Prozessvereinheitlichung: Es gibt nun eine klar definierte Prozess-Struktur. Diese führt zu einer besseren Nachvollziehbarkeit und Dokumentation der Unternehmensvorgänge.
  • Standortunabhängiges Arbeiten: Hafner Bau skaliert das Projekt für mehrere Mandanten. Insgesamt sind DocuWare und JobRouter in vier Büros im Einsatz, mehrere Firmen arbeiten standort-unabhängig damit.

Fazit

Routinemäßige Arbeitsabläufe wurden bei Hafner Bau automatisiert. Der konstante Zugriff auf Dokumente wurde gewährleistet, höhere Transparenz und kürzere Liegezeiten kamen hinzu – Rechnungen können theoretisch innerhalb von zwei Tagen ab der Erfassung durch die Finanzbuchhaltung freigegeben werden.

Axel Schneider, www.alos.de


Artikel zu diesem Thema

Backup
Aug 12, 2020

Backup, Storage, Managing

Und plötzlich waren alle Daten weg. Fast jeder hat es schon einmal erlebt – Datenverlust.…
Aug 10, 2020

Bereit für ein ERP ohne Grenzen?

Was macht ein ERP-System grenzenlos? Für den weltweit agierende HUEHOCO Gruppe ist es die…
Safety
Jul 27, 2020

Notwendigkeit an mehr Transparenz in Netzwerken

Die britische Regierung hat vor wenigen Tagen einen Bericht des Geheimdienst- und…

Weitere Artikel

künstliche Intelligenz

„KI muss sich Vertrauen verdienen“

Die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz (KI) schreitet schnell voran und bietet sowohl der Wirtschaft als auch der Gesellschaft große Chancen. Gleichzeitig ruft KI aber auch Skepsis hervor, bietet sie doch einiges Missbrauchspotenzial.
Smartphone statt Autoschlüssel

Digital Car Key - Smartphone statt Autoschlüssel

Ständiger Begleiter unserer heutigen Zeit: das Smartphone. Etliche Male am Tag nehmen wir es in die Hand, um die Nachrichten zu checken, zu telefonieren oder diverse Apps zu benutzen, die uns das Leben erleichtern. Wäre es nicht auch äußerst praktisch, eine…
künstliche Intelligenz

Der erste Algorithmus, der Unfälle vorhersagen kann

Aktuell haben viele Menschen noch Vorbehalte gegenüber künstlicher Intelligenz, im Angesicht dessen haben sich einige Unternehmen auf die gezielte Unterstützung und Verbesserung grundlegender menschlicher Bedürfnisse durch KI spezialisiert, z.B. durch das…
Menschen beim Online Networking

Veranstaltungen werden zu sozialen Netzwerken

Virtuelle Veranstaltungen haben keine geographischen Grenzen. Das Event von Morgen wird dies gezielt nutzen. Über den Veranstaltungszeitraum hinaus werden Besucher*innen mithilfe von Online Plattformen das ganze Jahr über in Kontakt treten. Ziel ist es, eine…
Smartphone

Internetnutzung nimmt im Corona-Jahr rasant zu

Die digitalen Deutschen haben mehr als eine 60-Stunden-Woche. Im Corona-Jahr sind bei der Internetnutzung noch einmal knapp neun Wochenstunden dazugekommen.
Heimnetzwerk

Heimvernetzung: Internetstörungen oft hausgemacht

Nie war ein stabiles Heimnetzwerk wichtiger als heute. Doch genau daran mangelt es in vielen Haushalten. Unprofessionell eingerichtete WLAN-Netzwerke sorgen häufig für unnötigen Frust beim Kunden und Aufwand beim Anbieter. Doch mit Mesh-Geräten und…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.