PM Forum 2017
24.10.17 - 25.10.17
In Nürnberg

10. gfo-Jahreskongress
25.10.17 - 26.10.17
In Düsseldorf

Google Analytics Summit 2017
09.11.17 - 09.11.17
In Hamburg

Data Driven Business 2017
13.11.17 - 14.11.17
In Berlin

OMX Online Marketing Konferenz
16.11.17 - 16.11.17
In Salzburg

Investement OnlineIm Rahmen der Industrie-4.0-Multi-Client-Studie 2014, die vor wenigen Wochen veröffentlicht wurde, hat die Experton Group auch das Investitionsverhalten der deutschen Unternehmen untersucht... 

... und dabei sowohl die Entwicklung der grundsätzlichen Geschäfts-/Umsatzentwicklung, des IT-Budgets, des produktionsnahen IT-Budgets als auch die Bereiche von Industrie 4.0, in die investiert werden soll, untersucht.

Im ersten Teil dieser Artikelserie wird die grundsätzliche Geschäfts- / Umsatzentwicklung sowie die Entwicklung des IT-Budgets der Unternehmen dargestellt.

Experton Investition Klein

Überwiegend positiv wird von allen befragten Unternehmen, unabhängig von der Firmengröße, die Geschäfts- und Umsatzentwicklung der letzten zwei bis drei Jahre beurteilt. Immerhin bewerten 70 Prozent der Befragten die zurückliegende Umsatzentwicklung als gleichbleibend bis steigend.

Ein Blick in die Details zeigt, dass große Unternehmen (mindestens 1.000 Mitarbeiter) mit knapp 75 Prozent am stärksten von der gleichbleibenden, mehr noch von steigenden Entwicklungen, tangiert sind. Nicht ganz so große Unternehmen (mit 100 bis 499 Beschäftigten) sind hingegen allein von schwankenden und fallenden Entwicklungen zu knapp 30 Prozent betroffen. Mit über 30 Prozent, und somit stärker als die vorgenannte Gruppe, sehen sich die mittelgroßen Unternehmen (mit 500 bis 999 Mitarbeitern) mit instabilen und fallenden Umsatzentwicklungen in den letzten drei Jahren konfrontiert!

Analysiert man nach Branchen, so sind besonders die Versorgungs- und Telekommunikationsunternehmen von einer schwankenden Entwicklung in der jüngsten Vergangenheit betroffen.

Experton Investition2 Klein

Eine große Mehrheit von knapp 90 Prozent sieht ein gleichbleibendes oder steigendes IT-Budget, quer über alle Unternehmensgrößen und Hauptbranchen! Der stärkste Zuwachs im IT-Budget wird hinsichtlich der Versorgungs- und Telekommunikationsunternehmen gesehen, gefolgt von den mittelgroßen Unternehmen mit 500 bis 999 Beschäftigten.

Auch bei der Einschätzung der Entwicklung des IT-Budgets für 2015 liegen die Versorger und Telekommunikationsunternehmen sowie mittelgroßen Unternehmen mit ihrer Zuwachsprognose vorn. Sie erwarten jeweils eine Steigerung um mehr als 5 Prozent. Schlusslicht mit knapp 2 Prozent sind die Unternehmen mit 100 bis 499 Mitarbeitern.

Wolfgang Schwab, www.experton-group.de

Hier gehts zu Teil 2.

GRID LIST
Karsten Glied

Kommt jetzt die Patientenakte 4.0? | Kommentar

Karsten Glied, Geschäftsführer der Techniklotsen GmbH, äußert sich zur Einführung der…
IDE Award

Be CIO: IDEAward 2017 – das sind die Gewinner

Die Confare IDEAward Gewinner stehen fest. Die Unternehmen SüdLeasing GmbH und…
Digitalisierung

Nachgefragt: Digitale Transformation und IAM

„Digitale Transformation“ ist eine der Begriffsprägungen bei denen verschiedene Menschen…
Straße

Fahrplan für individuelle Digitalisierungsstrategie im Vertrieb

Disruption durch Technologie wird innerhalb der nächsten Jahre vier von zehn Unternehmen…
car2go

Mobility-as-a-Service macht die digitale Transformation erfahrbar

Verkehrskonzepte müssen zukünftig den Menschen und seine Transportbedürfnisse stärker in…
Computer Chip

Ein IoT mit Chips ohne Stromversorgung

Im Rahmen eines vom Wissenschaftsfonds FWF finanzierten Projekts untersuchte eine Grazer…
Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet