Anzeige

Cloud Computing

Wer die wirtschaftliche Entwicklung eines Unternehmens verantwortet, benötigt keine Kristallkugel. Viel wichtiger ist es, sich über die Marktentwicklung zu informieren, Trends aufzuspüren und dem Wettbewerb eine Nasenlänge voraus zu sein.

Weiterhin gilt es die Technologien zu erkennen, die dabei helfen können, den eigenen Wandel voranzutreiben, wie zum Beispiel die Cloud. In einer Umfrage unter europäischen Organisationen ging Wipro FullStride Cloud Services, eine Organisationseinheit des globalen IT-Service-Providers Wipro, der Frage nach, wie Unternehmen aktuell die Cloud nutzen und welche operativen Vorteile sie durch die Cloud erzielen.

Entscheidend für eine erfolgreiche Cloud-Nutzung ist, dass auch führende Manager, und nicht nur IT-Experten, die Möglichkeiten dieser Technologie kennen. Mit der zunehmenden Verbreitung der Cloud entsteht somit ein neuer Cloud-affiner Manager-Typ.

Erfolgsfaktoren

Unternehmen, die erfolgreich die Cloud verwenden, haben eng mit ihren Cloud Service Providern (CSPs) auf verschiedenen Ebenen zusammengearbeitet. Die Nutzung einer Cloud-Infrastruktur geht nämlich weit über eine einfache Migration von Anwendungen und Systemen hinaus und sollte mehr Aspekte umfassen, als die IT-Kosten zu senken. Die Cloud ist überhaupt erst die Grundlage, um das eigene operative Geschäft zu transformieren. Dies macht einen Mentalitätswandel innerhalb der gesamten Organisation erforderlich.

Die aktuelle Cloud-Studie von Wipro FullStride Cloud Services hat ergeben, dass Cloud-Leader, also Anwenderunternehmen, die durch die Cloud wirtschaftliche Vorteile erzielen, eine zehnmal höhere Kapitalrendite erzielen als Organisationen, die sich jetzt erst mit der Cloud befassen. Befragt wurden hierzu 1.300 Führungskräfte und Entscheidungsträger von globalen Unternehmen aus elf Branchen und sechs Ländern, inklusive Deutschland. Welche Faktoren sollten Unternehmen daher beachten, um die Vorteile der Cloud zu nutzen, um ebenfalls positive Ergebnisse zu erzielen?

Die Cloud-Evolution

Mit fortgeschrittenem Reifegrad der Cloud-Angebote haben sich die Erwartungen an die Cloud verändert. Ging es früher um verbesserte IT-Effizienz, geht es heute vor allem darum, die Profitabilität zu steigern und neues Wachstum zu generieren. Dieser Trend wird sich voraussichtlich beschleunigen, da mit der Cloud weitere Innovationssprünge möglich sind. Aus der Umfrage geht hervor, dass mit der Cloud eine Umsatzsteigerung innerhalb von zwei Jahren von bis zu 59 % erwartet wird. Dazu rechnen die Befragten damit, ihren Marktanteil um 46 %, die Kundenbindung um 31 % und den Unternehmenswert um 30 % zu steigern.

Bis 2023 werden acht von zehn der führenden Cloud-Anwender über fortgeschrittene oder vollständig optimierte Cloud-Umgebungen verfügen. 19 % der Unternehmen werden sich zu diesem Zeitpunkt noch in der Planungs- oder frühen Implementierungsphase befinden, was sowohl ihr zukünftiges Wachstum als auch ihre Markposition gefährdet.

Cloud-Anwender sollten daher über den Rand ihres Rechenzentrums blicken und sich nicht ausschließlich mit der Cloud-Infrastruktur beschäftigen. Um beispielsweise die Rendite zu verbessern, sollte es Führungskräften leicht gemacht werden, innovative Cloud-Lösungen in ihre operativen Abläufe einzubeziehen. Die folgenden drei Schritte helfen dabei, die Cloud-Nutzung voranzutreiben.

1. Neue Geschäftsmodelle definieren

Die Cloud unterstützt dabei, Geschäftsmodelle neu zu definieren. Hierfür sind jedoch Investitionen über das Rechenzentrum hinaus zu erbringen, denn für eine wirkungsvolle Cloud-Strategie ist mehr notwendig als nur neue Infrastruktur. Aus diesem Grund setzen 52 % der Organisationen Teams auf, die die Fähigkeiten haben, um die Cybersicherheit in der Cloud voranzutreiben. 48 % bieten Cloud-Schulungen für die Fachbereiche inklusive der IT-Organisation und 43 % entwickeln Strategien für das Change Management, um die Cloud-Transformation zu erleichtern. Für Unternehmen in Europa ist der menschliche Aspekt der Cloud-Nutzung wichtig, denn nur mit qualifizierten Mitarbeitern gelingt die Umsetzung einer Cloud-Strategie.

Die Studie ergab weiterhin, dass die Cloud-Leader eine „Cloud everywhere“-Strategie verfolgen. Je nach Anforderungen der Fachbereiche nutzen sie individuelle Architekturen und spezialisierte Anbieter. Da Unternehmen immer mehr Geschäftsfunktionen aus der Cloud nutzen und somit die Datenmenge zunimmt, werden die Cloud-Leader wahrscheinlich eine Kombination aus öffentlicher und privater Cloud nutzen und in den nächsten zwei Jahren zu einem Hybridmodell übergehen. Wer also künftig Lösungen im On-Premises- und Off-Premises-Betriebsmodell mit einer hybriden Cloud-Umgebung nutzt, dürfte die meisten Vorteile erzielen. Vor allem wird es darum gehen, die Cloud-Daten für weitergehende Daten- und Kundenanalysen zu nutzen.

2. Cloud ist ein C-Level-Thema

Die Führungskräfte von Cloud-Leadern haben den Wert dieser Technologie erkannt, um die Flexibilität und Agilität operativer Abläufe zu verbessern und daraus eine Wachstumsstrategie zu entwickeln. Daher sollten auch andere Unternehmen ihren Führungskräften eine aktive Rolle bei der Cloud-Entwicklung zuweisen. 78 % der Cloud-Nutzer geben an, dass der Chief Executive Officer (CEO) die Cloud-Initiativen entweder leitet oder hierbei eine Schlüsselrolle spielt. Die Unternehmen mit engagierten Führungskräften verzeichnen zudem den höchsten Cloud-ROI. Daher sollte die Cloud-Einführung auch alle Bereiche einer Organisation umfassen. Der Erfolg hängt von den Mitarbeitern und ihrem Engagement für den Change-Prozess ab, aber auch von den eingesetzten Technologien.

3. Innovative Technologien nutzen

Wie die Analyse zeigt, kann der Einsatz innovativer Technologien die Vorteile der Cloud-Nutzung nochmal verstärken. Die Cloud-Leader erzielen eine weitaus höhere Rentabilität ihrer Investitionen als Unternehmen, die sich jetzt erst mit der Cloud befassen (59 % gegenüber 6 %). Auch wenn hier mehrere Faktoren eine Rolle spielen, so ist ein wichtiger Aspekt für den Erfolg, dass Cloud-Leader die Cloud mit anderen Innovationen kombinieren, zum Beispiel durch die Integration von künstlicher Intelligenz (KI), maschinellem Lernen, Prozessautomatisierung und mehr.

Als mit Abstand führende Technologie wird KI bei acht von zehn europäischen Anwenderunternehmen ergänzend mit der Cloud eingesetzt. KI wird in eine Vielzahl von Abläufen integriert, vom Kundendienst bis zur Logistik, und trägt dazu bei, viele Prozesse effizienter zu gestalten. Dadurch erhalten Mitarbeiter mehr Freiraum für höherwertige Aufgaben.

Cloud Service Provider (CSPs), wie beispielsweise Experten von Wipro, können Unternehmen bei der Implementierung solcher Technologien unterstützen, indem sie ihnen die Anleitung und das Fachwissen zur Verfügung stellen, um die sich bietenden Chancen zu nutzen.

Ausblick

Weltweit haben Unternehmen hohe Erwartungen an die Cloud. Es besteht das Potenzial, mit dieser Technologie den operativen Geschäftsbetrieb in den nächsten zehn Jahren zu verändern. In den nächsten zwei Jahren erwarten vier von zehn Unternehmen in Europa, dass ihre Cloud-Projekte teilweise bis vollständig abgeschlossen sind. Um dieses Ziel zu erreichen, bedarf es jedoch Zeit, eines durchdachten Ansatzes, einer offenen Mentalität für Innovationen und einer neuen Denkweise. Durch eine Partnerschaft mit CSPs erhalten die Unternehmen das Fachwissen und die Fähigkeiten, um eine bestmögliche Cloud-Implementierung zu starten.

Der Report von Wipro FullStride Cloud Services, der die Best Practices von Cloud-Nutzern aufzeigt, bietet anderen Organisationen einen Fahrplan zum Erfolg. Unternehmen können hier von anderen Anwendern lernen, wie sie die Möglichkeiten der Cloud für sich nutzen. Die Analyse zeigt auch, dass der Wert der Cloud weit über den IT-Betrieb hinausgeht und das Potenzial hat, das Wachstum der eigenen Organisation neu zu beleben.

Weitere Informationen:

Der Wipro FullStride Cloud Services Report ist hier abrufbar.

www.wipro.com
 


Weitere Artikel

Cloud Computing

Faktoren, die im Cloud Computing wichtig werden

Cloud Computing hat sich zu einer extrem vielfältigen Technologie entwickelt. Es ist schwierig, auf einem derart unübersichtlichen Markt die wichtigsten Trends zu identifizieren. Der europäische Multi-Cloud-Provider Scaleway hat sich trotzdem an die Aufgabe…
Multi Cloud

Multi-Cloud erfordert neue Tools für Infrastruktur-Monitoring

Dynatrace, die „Software Intelligence Company“, hat die Ergebnisse einer unabhängigen weltweiten Umfrage unter 1.300 CIOs und leitenden IT-Experten aus dem Bereich Infrastruktur-Management veröffentlicht.
Cloud Computing

Unternehmen setzen auf Hybrid Cloud

Laut einer globalen Kundenbefragung von NetApp, einem Cloud- und Daten-orientierten Softwareanbieter, sieht die Mehrheit der IT-Entscheider die Hybrid Cloud als Zukunft der IT-Infrastrukturen an. So planen über drei Viertel der befragten Kunden, die…
Technologie

Wie Digitale Souveränität und Technologie zusammenhängen

Das Thema Digitale Souveränität treibt Politik, Wirtschaft und Gesellschaft immer stärker um. ownCloud erläutert, welche Rolle Datenhoheit für die Digitale Souveränität spielt und wie sie gewährleistet werden kann.​
Cloud Computing

In der Cloud Qualität und Wirtschaftlichkeit vereinen

Wenn es um die Entscheidung geht, ob und welche unternehmenskritische Workloads in einer (Public-) Cloud oder On-Premises ausgeführt werden, ist es unverzichtbar, dass sich alle Stakeholder, die Teil des Evaluierungs- und Auswahlprozesses sind, vollumfänglich…
Cloud Computing

Cloud-Lösungen: In fünf Schritten zum passenden Lizenzmodell

IT-Projekte in der Cloud sind an sich schon komplex genug. Ein weiterer Schwierigkeitsgrad kommt durch die anfallenden Lizenzgebühren hinzu. Dennoch sollte dem Thema große Aufmerksamkeit geschenkt werden. Wer hier den richtigen Plan hat, kann am Ende viel…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.