Anzeige

Neues Produkt

Sinequa gab heute den Start von „Sinequa für Microsoft Azure“ bekannt. Organisationen, die Azure nutzen, können damit auf Sinequas erweiterte Version einer selbstverwalteten intelligenten Suchplattform zugreifen. 

Integriert in Microsoft 365 (Microsoft Teams, Microsoft SharePoint etc.), extrahiert Sinequa wertvolle Informationen auch aus Anwendungen wie Salesforce, Box, Dropbox, OpenText, Documentum sowie aus File-Laufwerken, Datenbanken und anderen Datenquellen. Dafür nutzt die Enterprise Search Plattform ein Portfolio von über 200 Out-of-the-Box-Konnektoren. Durch die Integration der Azure Cognitive Services können Unternehmen alle Unternehmensdatenquellen aufnehmen, sie können die Daten in durchsuchbare Informationen umwandeln und dem User so präzise Antworten auf seine natürlichsprachlichen Abfragen hin liefern.

„Der digitale Arbeitsplatz entwickelt sich mit einer unglaublichen Geschwindigkeit, getrieben von verteilten Teams, sich schnell entwickelnden Geschäftsmodellen und komplexen Sicherheitsfragen“, erklärt Hayley Sutherland, Senior Research Analyst Conversational AI and Intelligent Knowledge Discovery bei IDC. „Unternehmen berichten zunehmend, wie wichtig es für sie ist, Daten miteinander zu verbinden und wertvolle Informationen zur Unterstützung am Digital Workplace zu erschließen. Enge Integrationen wie die kognitive Plattform von Sinequa mit Microsoft Azure und seinem Ökosystem sind ein vielversprechender Schritt, um die Vorteile der intelligenten Suche und Wissensentdeckung in die Cloud zu bringen. Dieser Schritt ergänzt auch Microsofts jüngste Bemühungen rund um den digitalen Arbeitsplatz, der Enterprise Intelligence durch die Integration mit Microsoft Teams, Office 365, Dynamics 365 und anderen Microsoft-Produkten ermöglicht.“

Alexandre Bilger, CEO von Sinequa: „Wir waren eines der ersten Unternehmen, das die Flexibilität der Unternehmenssuche für öffentliche, private und hybride Cloud-Architekturen angeboten hat. Unsere Kunden setzen unsere Plattform schon seit vielen Jahren in der Cloud ein. Heute nutzen wir diese Erfahrung und freuen uns, mit Sinequa for Azure eine neue Version unseres Produkts auf den Markt zu bringen, welche die leistungsstarken Funktionen von Azure nutzt.“

Einige wichtige Vorteile 

  • Elastizität der Ressourcen - Die Version nutzt die bereitgestellte Elastizität, um die für verschiedene Workloads erforderlichen Rechenressourcen anzupassen
  • Geringere TCO -  Dank der Elastizität müssen Unternehmen nicht in teure Server für die anfängliche Indizierung investieren 
  • Schnelleres Time-to-Value mit dynamischer Indizierung -  Aufnahme und Verarbeitung großer Dokumentmengen in kürzerer Zeit bei gleichen Kosten 
  • Erhöhte Sicherheit durch Azure Key Vault zur Optimierung der Verwaltung vertraulicher Informationen und Bereitstellung einer sichereren Plattform
  • Sinequa für Azure ist nach Azure-Spezifikationen vorkonfiguriert und kann von Dev-Ops mit wenigen Klicks bereitgestellt werden
  • Sofort einsatzbereit dank vorkonfigurierter Konnektoren für SharePoint, Microsoft 365 und Teams
  • Umfassende Konnektivitätsfunktionen out-of-the-box ermöglichen die Aufnahme einer Vielzahl von Datenquellen, unabhängig von Format, Sprache oder Standort

Sinequa für Azure ist ab sofort im Azure Marketplace verfügbar.

https://www.sinequa.com/intelligent-enterprise-search-optimized-for-azure/

 


Weitere Artikel

Cloud

Hybrid Cloud Management 2021: Der richtige Einsatz von Cloud Computing

Im Auftrag von USU hat das Forschungs- und Beratungsunternehmen „Research in Action“ jetzt 750 Entscheider*innen mittelständischer und großer Unternehmen zu den Herausforderungen, Lösungen und Einsparpotenzialen von Cloud-Services befragt.
Cloud Computing

Die fünf wichtigsten Datenbank-Skills für Multi-Cloud-Computing

Ohne transparente, flexible und hochleistungsfähige Datenbank-Plattformen sind Multi-Cloud-Szenarien nicht praktikabel. Datenbank-Pionier Couchbase nennt die fünf wichtigsten Fähigkeiten, die eine Datenbank dafür mitbringen muss.
Cloud

Das zeichnet eine sichere und effiziente Kanzlei-Cloud aus

Eine Private Cloud ermöglicht Kanzleien eine sichere und effiziente Zusammenarbeit mit Mandanten und im eigenen Haus. Digital-Collaboration-Spezialist ownCloud erläutert, worauf es dabei ankommt.
Cloud Computing

Große Unwissenheit im Umgang mit Cloud-Anwendungen

Zoom, WeTransfer, Office 365 – ohne Cloud-Anwendungen ist die Computernutzung für viele kaum noch vorstellbar. Einfache Bedienbarkeit, die Nutzung der eigenen Daten auf unterschiedlichen Endgeräten und eine immer aktuelle Software sind Vorteile, die für…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.