Anzeige

Open Source

Red Hat, Anbieter von Open-Source-Lösungen, hat die Ergebnisse des dritten The State of Enterprise Open Source Report veröffentlicht, für den rund 1.250 IT-Führungskräfte weltweit befragt wurden. 

Die Mehrheit der Teilnehmer (54%) gab an, dass sie Open Source Software vor allem für die Digitale Transformation ihres Unternehmens einsetzen – das sind über 11 Prozentpunkte mehr als noch vor zwei Jahren. Ähnlich gut schneidet quelloffene Software für die Unternehmen auch bei der Anwendungsentwicklung und für den Einsatz in DevOps ab. Einen anhaltend wichtigen Beitrag leistet Enterprise Open Source zudem bei der Modernisierung der IT-Infrastruktur, die bei vielen Unternehmen Top-Thema ist und bleibt. In EMEA liegen allerdings die Ziele Modernisierung und Digitale Transformation gleichauf.

Open Source macht Innovationen zugänglich

In der Vergangenheit galten die im Vergleich zu proprietärer Software geringeren Gesamtbetriebskosten von Open Source als ihr größter Vorteil. In der neuesten Umfrage zeigt sich aber, dass Unternehmensentscheider Open Source immer häufiger als bessere Alternative zu kommerziellen Lösungen ansehen. Sie bewerten die Qualität und die Sicherheit höher und heben besonders hervor, dass Open Source Software ihnen den Zugang zu Innovationen erleichtert.

Zur Qualität von Open Source kommt die größere Sicherheit

Auch die Sicherheit ist in gewissem Sinne eine Form von Qualität. Der dritte Vorteil aus der Sicht der IT-Entscheider lohnt eine eigene Betrachtung: Fast neun von zehn Befragten (87%) bewerten quelloffene Lösungen als sicherer oder genauso sicher wie proprietäre Software. Damit schwindet gleichzeitig der Anteil derer, die glauben, dass Open-Source-Code Risiken birgt. Für 84% ist Enterprise Open Source somit auch zu einem wichtigen Bestandteil ihrer Sicherheitsstrategie geworden. Und 75% sagen, dass ihr Vertrauen auf den strengen Prüf- und Testprozessen beim Einsatz von Open Source basiert.

Gemeinsam innovativ

Aus den Open-Source-Communities kommt ein Großteil der Innovationen der heutigen Softwarebranche. Ein Blick auf Open-Source-Projekte in den Bereichen Cloud-native und Machine Learning sowie die Zahlen der Umfrage bestätigen das. IT-Entscheider wissen das Community-Engagement sehr wohl und in überraschendem Maße zu schätzen: Immerhin 38% der Befragten würden sich „viel eher“ für einen Anbieter entscheiden, der einen Community-Beitrag leistet; weitere 45% würden dies mit „etwas höherer Wahrscheinlichkeit“ tun.

Weitere Informationen:

Weitere Details und Ergebnisse aus der Studie gibt es im Red Hat Blog.

Die gesamte Studie steht hier zum Download bereit.

www.redhat.com/de
 


Artikel zu diesem Thema

Open Source
Feb 11, 2021

Schluss mit den Vorurteilen – Open Source ist sicher

Open Source ist aus vielen Unternehmen nicht mehr wegzudenken, dennoch halten sich einige…
Open Source
Dez 10, 2020

Digitalisierung braucht offene Standards

Immer mehr Unternehmen setzen auf offene Standards und steigen in der Folge von…
Programmierer
Mär 13, 2020

Teilen statt besitzen - mit offenen Sourcecodes zum Erfolg

Es war ein mutiger Schritt, den in dieser Form zuvor noch keiner gewagt hat. Statt auf…

Weitere Artikel

Dokumentenmanagement

5 Ansatzpunkte, die ein DMS in der Logistikbranche abdecken sollte

Digitalisierung ja – aber wie packen wir es an? Diese Frage treibt viele Verantwortliche für Prozessmanagement und in der Unternehmensführung um. Der «Digital Office Index» der Bitkom zeigte deutlich, dass der deutsche Mittelstand beim Thema Digitalisierung…
Remote Monitoring

IT optimieren mit Remote Monitoring und Management

Schon mal von RMM gehört? Noch nicht? Dann wird es Zeit, denn mit Remote Monitoring und Management können kleine und mittelständische Unternehmen in der IT-Verwaltung massiv entlastet werden – zudem wird ihre Infrastruktur stabiler und ausfallsicherer. Wir…
Geschäftsmann

Mein Companion, der Business Messenger

Bei aller Agilität, die New Work ermöglicht: Je mehr Nachrichten und unterschiedlichste Kommunikationstools eingesetzt werden, umso komplizierter wird der schnelle und mühelose Austausch unter Kollegen. Höchste Zeit, die interne Kommunikation in der New Work…
IT Helpdesk

Was sind Service-Level im Support-Bereich?

IT-Systeme unterstützen Unternehmen in allen Branchen und über die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche. Sie haben in der Landwirtschaft genauso ihren Platz wie in Industrieunternehmen, Anwaltskanzleien oder stationären Geschäften mit oder ohne Onlineshop.
Low-Code

Auch mit Low-Code entwickeln?

Low-Code, das visuelle Programmieren von Unternehmenssoftware, ist in aller Munde. Zdenek Prochazka, Head of Rapid Application Development bei Schwarz IT, spricht mit uns über seine Erfahrungen mit Low-Code.
Programmierer

Softwareentwicklung: One-Man-Shows haben Katastrophenpotenzial

In fast jedem Unternehmen gibt es Software, die nur eine einzige Person entwickelt hat. IT-Dienstleister Avision warnt davor, solche One-Man-Shows zuzulassen, denn sie führen langfristig wahrscheinlich zu großen Problemen.

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.