Anzeige

ProcessMining

Ob in der Fertigung, der Entwicklung, im Marketing  oder Vertrieb – Entscheidungen, die auf Basis solider Zahlen und Fakten fallen, sind effizienter als aus dem Bauch gefällte Entschlüsse. Doch die Daten, die für  solche Analysen notwendig sind, sind meist in einer Vielzahl verschiedener IT Systeme verborgen. Sie zu extrahieren, ist für Anwender nicht machbar und für die IT sehr zeit- und kostenaufwändig. 

Lana Labs bietet mit LANA Connect jetzt eine neue Software, die Prozessanalysen auch in heterogenen IT Systemlandschaften einfach, schnell und ohne Programmier-kenntnisse ermöglicht. 

Denn in vielen Unternehmen sieht die Realität in der Praxis so aus, dass Daten zwar vorhanden sind, aber oft nicht sofort zur Prozessvisualisierung genutzt werden können. Business-Anwender sind gezwungen mit der Datenerschließung  und -aufbereitung oftmals zunächst die IT zu beauftragen – ein Prozess, der unnötig Zeit kostet und Ressourcen bindet. Genau hier greift LANA Connect.

Das  sogenannte ETL-Tool – eine Anwendung, die Daten extrahiert, umwandelt und lädt (extract, transform, load; ETL) – reduziert die Komplexität und stellt zwischen den Daten eine Verbindung her. Tabellen und Zusammenhänge können dabei ohne Programmierkenntnisse auf einer leicht verständlichen Oberfläche zugeordnet und zusammengeführt werden. Das Ergebnis sind korrelierte Daten, die die Software in einem weiteren Schritt automatisiert für die Prozessanalyse aufbereitet. Das Tool fokussiert dabei auf den konkreten Anwendungsfall. So wird die Komplexität reduziert und es entsteht ein No-Code/Low-Code-Ansatz, der es auch Business-Anwendern ohne IT- oder Process-Mining-Know-how ermöglicht, eigenständig komplexe Datentransformationen durchzuführen. 

 

Datenanalysen unkompliziert und effektiv 

Oft nehmen die durchzuführenden Implementierungsprojekte Wochen oder Monate in Anspruch. Denn große Datenmengen müssen mit Hilfe von zeitaufwändigen Copy/Paste-Routinen erst aus verschiedenen Quellen zusammengeführt werden. Die Softwarelösung bietet eine einfache Vorgehensweise, um konfigurierbare und wiederverwendbare Templates für Standardabfragen zu entwerfen. Ist einmal ein Transformationsprozess erstellt, können beliebig viele Optionen hinzugefügt  und je nach Bedarf genutzt werden. Templates für Grundtransformation können innerhalb des Unternehmens geteilt und von Kollegen an ihre Anwendungsfälle angepasst werden. 

www.lanalabs.com


Weitere Artikel

Software

Kann man Altsoftware kostenneutral modernisieren?

Das Konzept der Zero Cost Transformation verspricht Unternehmen eine kostenneutrale Modernisierung ihrer Altsoftware. Kann das wirklich funktionieren? Ja, wenn die Rahmenbedingungen stimmen.
Liferay

Braucht mein Unternehmen eine DXP? 6 Entscheidungskriterien

Viele Unternehmen fragen sich, ob sie von einem CMS zu einer DXP upgraden sollten. Wir geben Ihnen 6 Kriterien für Ihre Entscheidungsfindung.
Legacy

Auf diese Legacy-Trends muss im neuen Jahr geachtet werden

Eine neue Generation von IT-Verantwortlichen, Microservices und Cloud: IT-Dienstleister Avision erläutert, welche Trends im Jahr 2022 die Altanwendungen von Unternehmen prägen werden.
Systemintegration

Next Generation IT-Integration

Dass sich widersprüchliche und lückenhafte Daten negativ auf den Geschäftserfolg auswirken, wird inzwischen fast überall wahrgenommen. Welchen Stellenwert dieser Effekt für die weitere Digitalisierung und den damit verbundenen Wandel im Unternehmen hat, wird…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.