Anzeige

Datenanalyse

Heutzutage entsteht in jedem Unternehmen eine riesige Menge an Daten im Vertrieb, in der Produktion, im Kundenfeedback, Marketing usw. Doch ohne gründliche Analyse und Verteilung können diese zu einem unübersichtlichen Wust werden, der nicht zu entwirren ist. Hier wird die Datenintegration zum Retter. Welche Verbesserungen sind damit verbunden?

Datenintegration ist eine Kombination von Daten aus verschiedenen Quellen in einem präzisen Bild, um Flexibilität und Freiraum in der Datennutzung zu erreichen. Sie hilft dabei, vollständige Informationen über die Zielgruppe zu sammeln oder kann als integraler Bestandteil der Unterstützung des Analyseprozesses dienen.

Diese Vorteile bringt der Datenintegrationsprozess

Laut McKinsey (McKinsey & Company ist ein internationales Beratungsunternehmen für strategisches Management) trifft folgendes auf Unternehmen zu, die Entscheidungen auf der Grundlage von ernsthaften Datenüberlegungen treffen:

  • der Gewinn steigert sich um 93%
  • der Umsatz steigert sich um 93%
  • das Umsatzwachstum verbessert sich um 112%

Aspekte der datengesteuerten Weiterentwicklung:

1. Absoluter Überblick
Das Sammeln von Daten aus verschiedenen erlaubt einen vollständigen Überblick über das Unternehmen.

2. Sicherstellung der Datenklarheit und -verfügbarkeit
Ein Datenintegrationsplan reduziert die Datenkomplexität und bietet jedem Geschäftsteilnehmer eine einfache Möglichkeit zur Überwachung, Analyse und Strukturierung.

3. Kundenerfahrungen
Den Kunden Zugriff auf relevante Produktinformationen zu gewähren, reduziert Beschwerden sowie Reklamationen und Rückgaben von gekauften Waren usw.

4. Prognosen werden präziser
Erstellen und sammeln Sie mehrdimensionale Ansichten von Kunden für unfehlbare Marketingstrategien.

5. Stärke des Geistes
Die Überwachung der Echtzeitdaten hilft dabei, Bruchstellen und Fehler zu identifizieren und führt somit zur richtigen Entscheidungsfindung.

Warum erscheint Datenintegration so kompliziert?

Daten sind eine Schlüsselkomponente der Geschäftsentwicklung, denn ein Unternehmen ohne Datenanalytik ist mit einem blinden Kätzchen zu vergleichen. Der Prozess der Datenintegration hat keine einzig richtige Art der Durchführung. Er kombiniert eine Reihe von verschiedenen Werkzeugen, die für jedes Unternehmen unterschiedlich sind. Es gibt eine Vielzahl von Tools, die für den Ausbau der datengesteuerten Weiterentwicklung genutzt werden sollten. Diese Tools leisten Folgendes:

  • Import / Export / Austausch
  • Datenverarbeitung (Sammlung, Vorbereitung, Eingabe, Ausgabe, Speicherung)
  • Big-Data-Analytik und Reporting
  • Datenmodellierung
  • Datenqualität/Semantik-Management
  • Produktdaten-Management 
  • Datenklassifizierung, Kategorisierung, Segmentierung

 


Weitere Artikel

Datenanalyse

Analytics bleibt eine Herausforderung

In einer gemeinsamen Studie der Enterprise Strategy Group und InterSystems zum Datenmanagement in Unternehmen gab das Gros der Unternehmen an, das Ziel zu verfolgen, die Bereitstellung von Daten über die gesamte Wertschöpfungskette hinweg voranzutreiben.
Datenmanagement

Nutzung von Echtzeit-Daten und historischen Daten

Hazelcast, Inc., Anbieter der Plattform für intelligente Echtzeitanwendungen, hat eine globale Studie unter Business- und IT-Entscheidern in Einzelhandels- und Finanzdienstleistungsunternehmen veröffentlicht.
Datenanalyse

Wettbewerbsnachteile wegen fehlender Datenkompetenzen

Fehlende Datenkompetenzen in der Breite der Belegschaft werden zu einem zentralen Bremser für die digitale Transformation deutscher Unternehmen. So lautet ein Ergebnis einer repräsentativen Umfrage* unter mehr als 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die…

Anzeige

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button "Zum Newsletter anmelden" stimme ich der Datenschutzerklärung zu.