IT-Sicherheit in Produktion und Technik
12.09.17 - 13.09.17
In Berlin

Be CIO: IT Management im digitalen Wandel
13.09.17 - 13.09.17
In Köln

IBC 2017
14.09.17 - 18.09.17
In Amsterdam

Orbit IT-Forum: Auf dem Weg zum Arbeitsplatz der Zukunft
27.09.17 - 27.09.17
In Leverkusen

it-sa 2017
10.10.17 - 12.10.17
In Nürnberg

Die Partnerschaft der beiden Unternehmen führt zu einer umfassenden und leistungsfähigen Analytics-Lösung für die tausenden von Progress-OpenEdge-Anwender und -Partner weltweit.

Progress und Logi Analytics, ein Anbieter von Self-Service-Analytics, haben auf der Progress Users Group Challenge Americas 2015 in Westford, Massachusetts, gemeinsam eine neue, maßgeschneiderte Analytics-Plattform vorgestellt. Die Lösung mit dem Namen "Progress OpenEdge Analytics360" unterstützt Unternehmen dabei, den Wert ihrer operativen Daten zu erschließen.

Das Geschäftsumfeld von Unternehmen ändert sich kontinuierlich und ihre Anwendungen müssen mit diesem ständigen Wandel Schritt halten. Dazu gehört auch, dass Applikationen heute in ihrem Kern Best-of-Breed-Analytics zur Verfügung stellen. Die Kombination führender Technologien von Progress und Logi Analytics bieten Unternehmen dafür eine umfassende und leistungsfähige Analytics-Lösung der nächsten Generation, mit der sie sich einen Wettbewerbsvorteil in ihren Märkten verschaffen können.

"Aufgrund der ständig steigenden Datenmenge in ihren Speichersystemen haben bei den Nutzern unserer Entwicklungsplattform OpenEdge die Themen Analytics und Business Intelligence derzeit und sicher auch noch in Zukunft oberste Priorität", sagt Jerry Rulli, Präsident der OpenEdge Business Unit bei Progress. "OpenEdge Analytics360 kombiniert nicht nur markführende Business-Intelligence- und Daten-Tools. Die vordefinierten Inhalte der Lösung ermöglichen Unternehmen eine kurze Time-to-Market, senken die Kosten und erlauben einen schnellen Return on Investment. Damit unterscheidet sich OpenEdge Analytics360 deutlich von herkömmlichen BI-Werkzeugen."

Zu den wichtigsten Features der OpenEdge-Analytics360-Plattform zählen:

  • ein umfassendes Angebot an Self-Service-Analytics, das von Dashboards und Berichten über Endnutzer-Autorisierung bis hin zu visuellen Datenanalysen reicht;
  • eine hochgradig individuell anpassbare Benutzeroberfläche mit modernsten Datenvisualisierungen und einem funktionsreichen Reporting;
  • flexible Sicherheitseinstellungen und -optionen;
  • ein für komplexe Anforderungen maßgeschneiderter Ausgabestil;
  • vordefinierte Kennzahlen, durch die Independent Software Vendors die Lösung schnell und einfach in ihre Geschäftsanwendungen einbetten können;
  • Service-Angebote von Progress Bravepoint wie Trainings, Betreuung und eine BI-Blaupause, mit der Unternehmen die gewünschten Endergebnisse ihrer BI-Projekte skizzieren können.

"Analytics ist eine sehr individuelle Angelegenheit. Die Endnutzer müssen in der Lage sein, ohne technische Unterstützung jederzeit genau die Daten abzurufen, die sie in diesem Moment brauchen", sagt Brett Jackson, Präsident und CEO von Logi Analytics. "Wir freuen uns sehr darüber, gemeinsam mit unserem Partner Progress intuitive Self-Service-Analytics-Funktionen bieten zu können. Sie sind gezielt auf die spezifische Rollen und Fähigkeiten von Mitarbeitern zugeschnitten und sorgen dadurch für eine schnelle Nutzerakzeptanz in den Unternehmen."

Weitere Informationen:

http://forms.progress.com/360-index

www.progress.de

Dieses Whitepaper könnte Sie ebenfalls interessieren:

Agile Geschäftsprozesse für Versicherer

Das Whitepaper „Confronting the risks of challenge in an industry based in traditions" zeigt, wie ein Versicherungsunternehmen die notwendige Agilität gewann, um Geschäftsregeln einfach weiterzuentwickeln und gleichzeitig Kosten und Komplexität des IT-Betriebs zu reduzieren.

>> Zum Download

Frische IT-News gefällig?
IT Newsletter Hier bestellen:

Newsletter IT-Management
Strategien verfeinert mit profunden Beiträgen und frischen Analysen

Newsletter IT-Security
Pikante Fachartikel gewürzt mit Shortnews in Whitepaper-Bouquet