VERANSTALTUNGEN

USU World 2018
06.06.18 - 07.06.18
In World Conference Center Bonn

CEBIT 2018
11.06.18 - 15.06.18
In Hannover

ERP Tage Aachen
19.06.18 - 21.06.18
In Aachen

next IT Con
25.06.18 - 25.06.18
In Nürnberg

XaaS Evolution 2018
01.07.18 - 03.07.18
In H4 Hotel Berlin Alexanderplatz

  • Heutzutage genügt es nicht mehr die Erwartungen des Kunden im Servicemanagement zu erfüllen, vielmehr müssen sie übertroffen und weiterentwickelt werden. Wie kann dies mit einem ITSM-Tool erreicht werden?

  • Es ist ein äußerst wichtiges Thema für viele Organisationen: Die DS-GVO (Datenschutz-Grundverordnung). Seit dem 25. Mai 2018 gilt dieses Gesetz für die gesamte Europäische Union und Organisationen sind dazu verpflichtet die neuen Vorschriften zu erfüllen. Ist Ihre Organisation dafür bereit? Wir möchten Ihnen sechs praktische Tipps für den Einstieg geben.

  • Dass sich die Unternehmenslandschaft in einem stetigen Wandel der Digitalisierung befindet, ist bereits in den Führungsetagen angekommen. Allen voran kürzere Innovationszyklen gehören für die Verantwortlichen nun zum Tagesgeschäft und fordern von den Betrieben in der heutigen VUCA-Welt (volatility, uncertainty, complexity, ambiguity) mehr Stabilität, Sicherheit, Zuverlässigkeit und eine hohe Veränderungsgeschwindigkeit.

  • Bei vielen IT-Organisationen steht der „Service“ als zentrales Objekt zur Definition und Strukturierung ihres Angebots noch nicht im Mittelpunkt. Der Aufbau eines Servicekatalogs ist dann ein erster Schritt in diese Richtung. Der Übergang von einer infrastrukturgetriebenen zu einer servicezentrierten IT-Organisation ist aber ein längerer Prozess, der sorgfältig geplant werden sollte.

  • Die IT-Organisationen in den Unternehmen widmen sich zunehmend dem Aufbau agiler Prozessstrukturen, vor einem Jahr war dies nach einer Vergleichserhebung der ITSM Group noch ganz anders.

  • Es gibt kein Vorbeikommen mehr an agilen Prozessen: Das Thema beschäftigt die deutschen Unternehmen gleichermaßen wie die internationalen. Nach der IT-Entwicklungsabteilung hat die Welle der Agilität schon lange auch das IT-Service-Management (ITSM) erreicht.

  • Am 25. Mai ist es so weit: Die zweijährige Übergangszeit der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) endet und das Gesetz tritt mit allen Konsequenzen in Kraft. Das stellt Unternehmen jeder Größenordnung vor enorme Herausforderungen. 

  • Prevolution, ein Unternehmen für integriertes Service- und Information-Management (iSIM), stellt einen neuen Connector zur Integration von Cherwell und M-Files bereit. Damit können die in Cherwell verwalteten Asset- und Servicemanagement-Prozesse mit den Fähigkeiten zum intelligenten Informationsmanagement von M-Files kombiniert werden.

  • Alle reden von Artificial Intelligence, um AI gibt es einen regelrechten Hype: Die Erwartungen sind enorm, die Ziele oft vage, konkrete Lösungen noch selten. Welche Auswirkungen hat AI auf das IT Service Management (ITSM) in Unternehmen  und wo liegen die Grenzen?

  • Enterprise Service Management im MittelstandDie Digitalisierung von Serviceprozessen bietet ein enormes Potenzial zur Kostensenkung. In Bereichen wie HR, Facility Management, Finanzen etc. gibt es immer noch viele manuelle Arbeitsschritte und damit ineffiziente Abläufe. Erfahren Sie aus diesem Whitepaper, wie Sie mit Enterprise Service Management Tools sämtliche Serviceprozesse digitalisieren und damit unternehmensweit Kosten senken können.

  • BMC gibt eine Partnerschaft bekannt, durch die KI-Technologien von IBM Watson nahtlos in die führenden IT-Servicemanagementlösungen von BMC für digitale Unternehmen integriert werden sollen. 

  • Die neue Service Management Automation-X (SMA-X)-Lösung von Micro Focus ist die erste containerbasierte, mandantenfähige Plattform, die es Organisationen und Managed Service Providern (MSP) erlaubt, auch strengste Service Level Agreements (SLAs) kosteneffizient zu erfüllen.

  • Wie bringen Sie Ihr Unternehmen schrittweise auf Erfolgskurs für die digitale Zukunft? Georg Goller, Area Vice President Deutschland, ServiceNow im Gespräch mit it management auf dem NowForum 2017 in Frankfurt.

  • Die EU-DSGVO erzeugt nicht nur umfangreiche Änderungen in den Prozessen zum Datenschutz, sondern erzeugt auch vielfältige Konsequenzen für das IT Service Management. Es muss den Anforderungen der neuen europäischen Datenschutzverordnung angepasst werden, allerdings bieten die ITIL-Methoden hierfür auch wichtige Hilfestellungen.

  • Die Informationstechnologie hat als dynamische Branche ihr eigenes umfangreiches Lexikon mit immer neuen Akronymen entwickelt. Mit unserer Alltagssprache lassen sich Nischenkonzepte der IT nur dann anschaulich erklären, wenn umfassende Kenntnisse vorhanden sind. Das gilt auch im Bereich der Orchestrierung und Choreographie – im Alltag zwei eher unscheinbare Worte, denen jedoch im IT-Service-Management (ITSM) eine entscheidende Bedeutung zukommt. 

  • IFS ist jetzt einzigartig positioniert, um weltweite Lösungen für das gesamte Spektrum des Service-Managements anzubieten – unabhängig von der Unternehmensgröße, operativen Komplexität, Branche oder dem Standort.

  • eBook ITSM 2017Die IT-Organisationen werden sich flexibler, mit einem höheren Automatisierungsgrad sowie kunden- und serviceorientierter als bisher aufstellen müssen. Wie dieses Fitnessprogramm aussieht, erfahren Sie in dem neuen eBook IT Service Management 2017. 

  • Die Einführung eines Informationssicherheits-Managementsystems (ISMS) stellt zahlreiche Unternehmen vor eine Herausforderung, zu deren Bewältigung in vielen Fällen externe Berater herangezogen werden. CONTECHNET geht mit seinen Softwarelösungen jedoch einen anderen Weg. 

  • ITSMDas Tool ServiceNow für das Management und die integrierte Unterstützung von IT und Non-IT Service-Management-Prozessen verzeichnet seit geraumer Zeit eine hohe Verbreitung, weil diese Plattform eine hohe Serviceautomatisierung ermöglicht und der SaaS-Ansatz auf eine große Akzeptanz im Markt stößt. 

  • Businessman ITSIT-Service-Organisationen treffen immer wieder Aussagen wie „Wir haben 130 Prozent Arbeit, müssen aber sparen“, „Die Arbeit bleibt gleich, wir müssen aber 25 Prozent Personal abbauen“, „Von vorhandenen Aufgaben fällt nichts weg, wir sollen aber neue Services anbieten“. Unternehmen müssen konstant ihre Kosten hinterfragen und optimieren, um wettbewerbsfähig zu bleiben.

Smarte News aus der IT-Welt

IT Newsletter


Hier unsere Newsletter bestellen:

 IT-Management

 IT-Security