Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

Bitkom | Digital Health Conference
26.11.19 - 26.11.19
In dbb Forum Berlin

IT & Information Security
26.11.19 - 27.11.19
In Titanic Chaussee Hotel, Berlin

Integriertes IT Demand und Portfolio Management
02.12.19 - 04.12.19
In Sofitel Berlin Kurfürstendamm, Germany

IT-Tage 2019
09.12.19 - 12.12.19
In Frankfurt

eoSearchSummit
06.02.20 - 06.02.20
In Würzburg, Congress Centrum

Anzeige

Anzeige

Online Banking

Wie viele Bundesbürger nutzen Online-Banking? Bleiben die Kunden ihrer Hausbank treu und welche Zukunft hat die Filiale? Wer würde auch Angebote eines Digitalunternehmens annehmen? Und was halten die Deutschen von Online-Angeboten der Versicherungsbranche? 

Antworten auf diese Fragen liefert der Studienbericht „Digital Finance 2019 – Die Transformation der Finanzindustrie in Zahlen“, den der Digitalverband Bitkom veröffentlicht hat.

„Online-Banking hat sich in wenigen Jahren von der Ausnahme zur Regel entwickelt. Und inzwischen stellen nicht mehr nur etablierte Geldinstitute Online-Angebote zur Verfügung, sondern neue, rein digitale Wettbewerber drängen auf den Markt“, sagt Julian Grigo, Bereichsleiter Digital Banking & Financial Services beim Bitkom. Und Fabian Nadler, Referent Digital Insurance & InsurTech betont: „Eine ähnliche Entwicklung mit einem noch höheren Tempo bei der Digitalisierung erleben wir aktuell in der Versicherungsbranche. Der vorliegende Studienbericht stellt eine Fülle von Daten und Fakten und Zeitreihen bereit, die diese Trends beschreiben.“

Einige Ergebnisse des Studienberichts sind:

  • 7 von 10 Bundesbürgern (70 Prozent) nutzen aktuell Online-Banking, 2014 lag der Anteil erst bei 53 Prozent
  • Nur Ältere zögern noch beim Online-Banking. So nutzt erst jeder Fünfte ab 65 Jahre (21 Prozent) dieses Angebot, bei den 30- bis 49-Jährigen sind es dagegen fast alle (93 Prozent).
  • Der Trend geht zum Mobile-Banking: Erstmals nutzt mehr als die Hälfte der Online-Banking-Nutzer (52 Prozent) auch das Smartphone für die Bankgeschäfte, 2015 waren es erst 34 Prozent.
  • Jeder dritte Online-Banking-Nutzer (31 Prozent) besucht überhaupt keine Filiale mehr.
  • Fast jeder zweite Bundesbürger (46 Prozent) könnte schon bald Kunde einer reinen Online-Bank sein.
  • 3 von 10 (29 Prozent) geben an, dass sie sich vorstellen können, ein Konto bei einem Digitalunternehmen zu eröffnen.
  • 51 Prozent haben bereits einmal eine Versicherung online abgeschlossen, weitere 16 Prozent können sich das für die Zukunft vorstellen.
  • Die Hälfte der Online-Banking-Nutzer (49 Prozent) würde Versicherungsangelegenheiten über die Bank-Plattform erledigen.

Hinweis zur Methodik: Grundlage der Angaben ist eine Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverband Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.005 Bundesbürger ab 16 Jahren telefonisch befragt. Die Umfrage ist repräsentativ für die Gesamtbevölkerung.

Der vollständige Studienbericht „Digital Finance 2019 – Die Transformation der Finanzindustrie in Zahlen“ sollte hier zum Download bereitstehen

www.bitkom.org

GRID LIST
Online Marketing

Online-Marketing wird für Digitalunternehmen noch wichtiger

Wenn es darum geht, das eigene Unternehmen, die eigenen Produkte und Leistungen bekannt…
Cloud Report

Cloud Benchmark Report 2019

Eine neue Studie zur Performance von Cloud-Dienstleistern zeigt gravierende…
Zahnrad

Innovative Kommunikationstools gefragt

71 Prozent der deutschen CIOs wollen 2020 mehr für innovative Kommunikationstools…
KI Medizin

Künstliche Intelligenz kann Ärzte effektiv unterstützen

Röntgen- und CT-Bilder auswerten, Tumore identifizieren, Krebstherapien individuell…
Hacker working

Cyberkriminelle entwickeln individuelle Tools und Prozesse

Akamai Technologies, Inc. (NASDAQ: AKAM) hat den „State of the…
Threat Schäden

Öffentlicher Sektor häufigstes Ziel für DNS-Angriffe

Regierungsorganisationen sind das Hauptziel von DNS-Cyberattacken. Zentrales Ergebnis der…