Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DWX-Developer Week
24.06.19 - 27.06.19
In Nürnberg

4. Cyber Conference Week
01.07.19 - 05.07.19
In Online

IT kessel.19 – Der IT Fachkongress
04.07.19 - 04.07.19
In Messe Sindelfingen

ACMP Competence Days Berlin
11.09.19 - 11.09.19
In Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, Berlin

MCC CyberRisks - for Critical Infrastructures
12.09.19 - 13.09.19
In Hotel Maritim, Bonn

Anzeige

Anzeige

M&A

Die aktuellen M&A-Marktreports zu den Bereichen Enterprise Software und IT & Business Dienstleistungen des internationalen Technologieberaters Hampleton Partners zeigen ein stetiges Wachstum des Transaktionsvolumens, der Multiplikatoren und Bewertungen, wobei Enterprise Software M&A mit einem satten offengelegten Transaktionswert von 182,2 Milliarden US-Dollar in 2018 ein Fünfjahreshoch erreichte. 

Der Bericht zu IT & Business Dienstleistungen zeigt eine Gesamtzahl von 421 Transaktionen für 2018.

M&A-Trends bei Enterprise Software und IT & Business Dienstleistungen

  • Traditionelle Softwareunternehmen wie Microsoft, Adobe und Oracle kehren in die M&A-Landschaft zurück, um relevant und vielseitig zu bleiben.
  • Private-Equity-Gesellschaften erwerben weiterhin innovative Enterprise-Software-Unternehmen.
  • Cloud-basiertes Geschäft konsolidiert sich, da bestehende Technologieunternehmen ihre Cloud-Fähigkeiten durch die Übernahme von Softwareunternehmen stärken.
  • Hohes Transaktionsvolumen für ERP-Ziele, insbesondere HR- und Mitarbeiterverwaltungssoftware.
  • Starke Nachfrage nach Software für Gesundheitswesen und Finanzdienstleistungen.
  • Digital-Marketing-Akquisitionen, darunter Unternehmen aus den Bereichen E-Mail-Marketing, PR und Werbung, spielen eine Schlüsselrolle bei der Gestaltung der M&A-Landschaft für IT-Services.
  • Grenzüberschreitende Akquisitionen spielen eine große Rolle, wobei sowohl nordamerikanische als auch europäische Unternehmen auf Firmen in Westeuropa mit ihren Expansionsabsichten abzielen.

Enterprise Software M&A

Im zweiten Halbjahr 2018 erreichte das Enterprise Software M&A-Volumen den höchsten Stand seit fünf Jahren: Insgesamt wurden 629 Deals verzeichnet, was einem Anstieg von 35 Prozent seit dem Tief von 465 Deals im zweiten Halbjahr 2013 entspricht. Die Zahl enthielt Transaktionen von großen strategischen Akteuren wie Microsoft, Oracle, Salesforce, Adobe und SAP.

Blockbuster-Deals beinhalteten IBMs Ausgabe von 33,4 Mrd USD für den Open-Source-Softwareanbieter Red Hat. Zudem erwarb Broadcom CA Technologies für 18,9 Milliarden USD. Es wird erwartet, dass die langfristigen bereinigten EBITDA-Margen von Broadcom über 55 Prozent liegen werden.

IT & Business Dienstleistungen M&A

IT & Business Dienstleistungen werden auch weiterhin einen relevanten Sektor darstellen, beinhaltet er doch so wichtige Themen wie Telekommunikation, Systemintegration und Business Process Outsourcing (BPO)-Dienstleistungen sowie IT-Sicherheit. Der M&A-Bericht zeigt eine Gesamtzahl von 421 Transaktionen für 2018, einschließlich sieben Mrd USD Deals und viele Transaktionen im dreistelligen Millionenbereich. Die größte veröffentlichte Transaktion des Sektors war der Verkauf von Sedgwick Claims Management an die globale Private-Equity-Firma The Carlyle Group im September in Höhe von 6,7 Milliarden US-Dollar.

Technologien wie Big Data Analytics, Cloud Computing und Internet of Things (IoT) dringen weiterhin vor. Die sich daraus ergebende Konsolidierungswelle wird gerade von jenen Unternehmen angetrieben, die ihre Marktrelevanz und ihren Platz ganz vorne sicherstellen wollen. Viele dieser Unternehmen verfolgen eher eine „Kauf“- als eine „Aufbau“-Strategie und übernehmen vielmehr Unternehmen und deren Expertise, anstatt selbst Fachkräfte zu rekrutieren. Der steigende Bedarf an qualifiziertem Personal bedeutet aber auch, dass bereits jetzt einige Talentpools erschöpft sind. Damit sind Unternehmen gezwungen, ihre Software- und Technologieabteilungen auszulagern und gleichzeitig in einen Wettstreit um die Übernahme relevanter Unternehmen einzutreten.

M&A-Ausblick für 2019

Miro Parizek, Gründer von Hampleton Partners, prognostiziert: "Wir erwarten einen M&A-Anstieg in den Bereichen Enterprise Software und IT, der durch weitere Fortschritte bei Machine Learning und künstlicher Intelligenz für SaaS und Cloud-basierte Software angetrieben wird. Da neue Akteure, große strategische Käufer und Private-Equity-Gesellschaften weiterhin bereit sind, die Integration neuer Technologien und Talente in etablierte Unternehmen für ihre Kapitalisierung zu nutzen, werden wir einen höheren Wettbewerb, Deal-Flow und Bewertungen sehen."

Der aktuelle „Enterprise Software M&A-Report“ steht hier  und der „IT & Business Services M&A-Report“ kann hier heruntergeladen werden.

www.hampletonpartners.com/de/

 

GRID LIST
Smartphone am Strand

EU-Roaming-Verordnung sorgt für mehr IT-Sicherheit im Urlaub

Deutsche Urlauber verzichten zunehmend auf die Nutzung von WLAN-Netzen, wie eine aktuelle…
Cloud Computing

Cloud-Nutzung auf Rekordniveau bei Unternehmen

Cloud Computing wächst so stark wie nie in Deutschland: Im Jahr 2018 nutzten drei von…
Smart Home

Viele Smart Home Nutzer vernachlässigen die Sicherheit

Viele Verbraucher in Deutschland vernachlässigen die digitale Sicherheit, wenn sie…
Tb W190 H80 Crop Int 5aefbc84b43fd21c651a8258b9b73987

Unternehmen mit Kundendaten-Management unzufrieden

Knapp zwei Drittel (62 Prozent) der befragten Unternehmen sind mit dem Management ihrer…
Cloud Security

Privileged Account Management wandert in die Cloud

Immer mehr Unternehmen beziehen Privileged Account Management-Lösungen (PAM) aus der…
DSGVO

Die Mehrheit hält die DSGVO nicht für eine Verbesserung

SUSE führte im April 2019 eine Google-Umfrage unter 2.000 erwachsenen Bundesbürgern…