CFO Bericht 595943675 700

Eine von der Economist Intelligence Unit (EIU) im Auftrag von Coupa Software (NASDAQ: COUP) durchgeführte Studie bei mehr als 500 Chief Financial Officers (CFOs) und Senior Finance Executives zeigt, dass mehr als 60 Prozent der CFOs keinen vollständigen Überblick über getätigte Transaktionen innerhalb ihres eigenen Unternehmens haben. 

Darüber hinaus denken 76 Prozent der Befragten, dass die Nutzung neuer Technologien oder die Verbesserung von Prozessen es ihrem Unternehmen ermöglichen würden, dass Abteilungen besser im Sinne der Finanzstrategie der Organisation zusammenarbeiten.

Die Studie mit dem Titel „The Strategic CFO in a Rapidly Changing World“ widmet sich eingehend der Fragestellung, wie CFOs und Senior Finance Professionals auf neue Technologien, Unsicherheit und neue Bedrohungen reagieren. Zu diesem Zweck wurden qualitative Interviews mit CFOs von Ally Financial, Driftwood Acquisitions and Development, Hays, Micron Technologies und Zendesk geführt.

Weitere Ergebnisse der Studie sind:

  • 67 Prozent sehen Prozess- oder Technologieverbesserungen als entscheidend für das Risikomanagement an.
  • Um ein besseres Kostenmanagement zu gewährleisten, sind 60 Prozent der Befragten der Meinung, dass Prozess- oder Technologieverbesserungen entscheidend dafür sind.
  • Eine verbesserte und offenere Zusammenarbeit von Abteilungen ist ein Schlüsselelement. Fast 60 Prozent aller Studienteilnehmer, die das Risiko-, Kosten- und Kapitalmanagement in ihrem Unternehmen als positiv bewerten, bezeichnen die interne Zusammenarbeit als kooperativ.
  • Automatisierung und Cloud Computing sind die beiden aufstrebenden Technologien, die Führungskräfte in der Finanzwelt am meisten bei der Umsetzung der Finanzstrategie unterstützen.
  • Darüber hinaus erwarten die Befragten am häufigsten, dass die Gefährdung der Unternehmensleistung die Art des Risikos ist, die in den nächsten zwei Jahren in Bezug auf die potenziellen finanziellen Auswirkungen am stärksten zunehmen wird.

Umfrage-Methodik

Die von der Economist Intelligence Unit in Auftrag gegebene Studie enthält Antworten von 507 CFOs und Leitern von Finanzabteilungen aus den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland. 75 Prozent der Befragten sind Chief Financial Officers (CFOs) und 25 Prozent sind Corporate Finance Professionals, die sich auf der Ebene des Vizepräsidenten oder darüber befinden.

Die Studie sollte hier zum Download stehen.

coupa.com

 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!