Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

ACMP Competence Days Wien
15.05.19 - 15.05.19
In WAGGON-31, Wien

e-Commerce Day
17.05.19 - 17.05.19
In Köln, RheinEnergieSTADION

ACMP Competence Days Dortmund
04.06.19 - 04.06.19
In SIGNAL IDUNA PARK, 44139 Dortmund

Aachener ERP-Tage 2019
04.06.19 - 06.06.19
In Aachen

ACMP Competence Days Zürich
11.06.19 - 11.06.19
In Stadion Letzigrund, Zürich

Anzeige

Anzeige

Open SourceSonatype veröffentlicht den dritten jährlichen Software-Supply-Chain-Statusbericht. Der diesjährige Bericht hebt Risiken hervor, die in Open-Source-Software-Komponenten lauern, und quantifiziert die empirischen Vorteile eines aktiven Managements in Bezug auf die Hygiene innerhalb der Software-Lieferkette.

Organisationen, die die Qualität von Open-Source-Komponenten, die in Produktionsanwendungen fließen, aktiv steuern, realisieren eine Steigerung der Produktivität der Entwickler um 28 Prozent, eine Reduzierung der Gesamtentwicklungskosten um 30 Prozent und eine Steigerung der Qualität von Applikationen um 48 Prozent. Darüber hinaus zeigt die Analyse von mehr als 17.000 Applikationen, dass bei Anwendungen, welche von Teams erstellt werden, die automatisierte Governance-Tools nutzen, der Anteil defekter Komponenten um 63 Prozent zurück ging.

Umgekehrt gilt, dass Unternehmen, die ihre Software-Lieferketten nicht verwalten, unwissentlich gefährdete Applikationen in Produktion gehen lassen, damit Tausende von Stunden für Nacharbeit und Bug-Fixes verschwenden und einem erhöhten Haftungsrisiko aufgrund grober Fahrlässigkeit gegenüberstehen.

Weitere wichtige Erkenntnisse aus dem "2017 Status of the Software Supply Chain Report":

Der Konsum von Open-Source-Komponenten wächst massiv

Im Verlauf des Jahres stieg die Zahl der Downloads von Java-Komponenten um 68 Prozent (52 Milliarden im Jahr 2016), JavaScript-Downloads stiegen um 262 Prozent (59 Milliarden im Jahr 2016) und die Nachfrage nach Docker-Komponenten wird voraussichtlich um 100 Prozent (12 Milliarden Downloads) wachsen.

Angesichts einer nahezu unendlichen Versorgung mit Open-Source-Komponenten nutzen hochfunktionelle DevOps-Organisationen Maschinenautomation, um die Qualität von Open-Source-Komponenten zu steuern, die durch ihre Software-Lieferketten fließen.

Die Hersteller von Open-Source-Komponenten agieren, was das Beheben von Schwachstellen angeht, immer noch langsam

Selbst wenn Schwachstellen bekannt sind, sind OSS-Projekte langsam bei deren Beseitigung - sofern sie dies überhaupt tun. Nur 15,8 Prozent der OSS-Projekte beheben aktiv Schwachstellen und selbst dann lag die mittlere Zeit dafür bei 233 Tagen.

Damit sind DevOps-Organisationen gefordert, aktiv zu steuern, mit welchen OSS-Projekten sie arbeiten und welche Komponenten sie letztlich einsetzen.

Die Anzahl der heruntergeladenen Komponenten mit bekannten Schwachstellen nimmt leicht ab

Im Jahr 2016 lag der Anteil der Java-Komponenten, die aus dem Central Repository heruntergeladen wurden und bekannte Sicherheitslücken enthielten, bei 5,5 Prozent (1 von 18), im Vergleich zu 6,1 Prozent im Vorjahr.

Obwohl dieser prozentuale Anteil an defekten Downloads noch lange nicht ideal ist, gibt es empirische Hinweise darauf, dass es Verbesserungen in Bezug auf die Hygiene gibt, denn dieser Anteil ist in jedem der letzten drei Jahre leicht zurückgegangen.

Die Regulierungslandschaft verändert sich rasch

Im vergangenen Jahr haben in den Vereinigten Staaten das Weiße Haus, vier Bundesbehörden und die Automobilindustrie neue Richtlinien zur Verbesserung der Qualität, des Schutzes und der Sicherheit von Software-Lieferketten veröffentlicht.

Der Report sollte hier zum Download stehen.
 

GRID LIST
Tb W190 H80 Crop Int 59c0f6503daa36156da927e434e5a40f

Bedrohung durch Cyber-Spionage- und Sabotageangriffe

Ein aktueller Bericht von F-Secure zeigt, dass Cyber-Kriminelle technisch sehr…
Tb W190 H80 Crop Int C85ebcb4ef072ba8aa27f388230b9282

Besorgnis über die ausgehenden Lieferanten-Cyberrisiken

BitSight und das Center for Financial Professionals (CeFPro) geben die Ergebnisse ihrer…
DSGVO

Sicherheit der Firmen-IT wichtiger als Datenschutz

Über 80 Prozent der deutschen Wirtschaft hat die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) nur…
Weiterbildung Frau

Mitarbeiter bilden sich aus persönlichem Interesse weiter

9 von 10 Arbeitnehmern bilden sich immer wieder weiter. Was sie anspornt, ist die Lust am…
Security Expert

Nach der Cyberattacke: Externe Expertise bei Aufklärung nötig

Deutsche IT-Entscheider sind mehrheitlich (50,7 Prozent) der Meinung, dass…
DSGVO

DSGVO – Unternehmen vernachlässigen technische Datensicherheit

Um den Vorgaben der europäischen Datenschutz-Grundverordnung gerecht zu werden, müssen…