Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

DIGITAL FUTUREcongress
14.02.19 - 14.02.19
In Frankfurt, Congress Center Messe

SAMS 2019
25.02.19 - 26.02.19
In Berlin

INTERNET WORLD EXPO
12.03.19 - 13.03.19
In Messe München

secIT 2019 by Heise
13.03.19 - 14.03.19
In Hannover

IAM CONNECT 2019
18.03.19 - 20.03.19
In Berlin, Hotel Marriott am Potsdamer Platz

Anzeige

Anzeige

HackerIn der Nacht auf den heutigen Donnerstag hat das Unternehmen Dropbox gemeldet, dass durch einen Hack im Jahr 2012 die Zugangsdaten von mehr als 68 Mio. Accounts gestohlen wurden. Ein Kommentar der regify GmbH zum aktuellen Dropbox-Leak.

Die Hacker konnten jahrelang auf eine riesige Datenmenge von Privat- und Firmennutzern zugreifen. Die Konsequenzen des riesigen Passwortdiebstahls lassen sich bislang noch nicht ermessen. Als Reaktion auf den Hacker-Angriff hat der Online-Speicherdienst Dropbox die Login-Daten der Nutzer zurückgesetzt, die seit 2012 ihr Passwort nicht geändert haben. Da viele Nutzer aber dasselbe Passwort für verschiedene Internetdienste nutzen, könnten auch außerhalb von Dropbox zahlreiche Daten betroffen sein.

Sicherheitskonzept bei Dropbox unzureichend

Mangelnde Datensicherheit in der Cloud ist kein neues Thema, sondern einer der am meisten kritisierten Punkte an Cloud-Diensten. „Der Passwortdiebstahl bei Dropbox wird hoffentlich aufrütteln. Dokumenten-Sharing-Lösungen wie Dropbox haben den Nachteil, dass der Kunde keinen Einfluss auf das Sicherheitskonzept und die Speicherung hat. Damit gehen Nutzer ein hohes Risiko ein. Ein ebenso hohes Risiko gehen sie ein, wenn sie vertrauliche Daten unverschlüsselt per E-Mail versenden“, sagt Kurt Kammerer, Geschäftsführer der regify GmbH. Und weiter: „Cybercrime ist nicht neu, und das Vorgehen der Kriminellen wird immer durchtriebener. Sich davor zu schützen, sollte heute zum IT-Standard von Unternehmen zählen.“

regibox erzeugt automatisch vertrauliche Umgebung

Die regify GmbH hat mit regibox eine revisionssichere Lösung entwickelt, mit der sich Dokumente innerhalb einer Nutzergruppe sicher und vertraulich online teilen und verwalten lassen. Dabei erzeugt die Technologie automatisch eine vertrauliche Umgebung. Aufgrund der starken Sicherheitsarchitektur haben Dritte keine Zugriffsmöglichkeit auf die Dokumente/Daten einer regibox. Das North Thames NHS Genomic Medicine Centre, ein Zusammenschluss von sechs Krankenhäusern im Norden Londons, nutzt den Online-File-Sharing-Dienst regibox zum Beispiel, um Dokumente und Dateien vertraulich auszutauschen, sicher zu verwalten und im Team mit ihnen zu arbeiten.

Weitere Informationen finden Sie hier.

www.regibox.com
 

GRID LIST
Homeoffice

Vier von zehn Unternehmen setzen auf Homeoffice

Auf dem Sofa, im Gartenstuhl oder in der Bahn: Homeoffice ist bei vielen Unternehmen…
Analytics

Advanced-Analytics-Initiativen verbreiten sich nur langsam

Fortgeschrittenen Datenanalysen und Vorhersagen wohnt das Versprechen inne, den Ertrag…
Geld Verlust

Eine erfolgreiche Cyberattacke kostet über 1 Million Euro

Erfolgreiche Cyberattacken auf Unternehmen richten im Durchschnitt einen Schaden in Höhe…
Tb W190 H80 Crop Int 7281cf7b7caeee4715bdfdec93c51c33

Sicherheitsrisiken bei vernetzten Industrieanlagen aufgedeckt

Ein neuer Forschungsbericht deckt gravierende Sicherheitslücken bei industriellen…
E-Commerce Concept

Mehrheit meint: Von digitalen Plattformen profitieren alle

Digitale Plattformen bringen verschiedene Anbieter, Partner und Kunden auf den…
KI

Europäischer KI-Markt verfünffacht sich binnen fünf Jahren

Der europäische Markt für Künstliche Intelligenz wird von rund drei Milliarden Euro in…
Smarte News aus der IT-Welt