Anzeige

Online ShoppingDie Ansprüche an Shopsysteme sind in den letzten Jahren erheblich gewachsen: B2B, B2C, mobiles Shopping – diesen Herausforderungen muss sich ein modernes Shopsystem unter anderem stellen.

In einer unabhängigen Studie mit acht B2B Shopsystemen haben die E-Commerce-Experten der iBusiness den OXID eShop als Preis-Leistungs-Sieger der Systeme unter 100.000 Euro identifiziert. OXID eSales erhält eine insgesamt hervorragende Gesamtbewertung: „Obwohl das Shopsystem mühelos in der Oberliga mitspielen kann und bestens für komplexe Aufgaben geeignet ist, bieten die Schwarzwälder zugleich eine günstige Einstiegsmöglichkeit: Sowohl die Lizenzkosten als auch der Betrieb als SaaS-Lösung in einem eigenen Rechenzentrum erleichtern den Einstieg erheblich. Für Wachstum ist das Shopsystem ebenfalls bestens vorbereitet – bis zur Vernetzung auf ERP-Ebene ist die Lösung für zahlreiche individuelle Herausforderungen gewappnet.“

Besonders B2B-geeignet

Die Studie hebt die umfangreiche Grundausstattung des Systems hervor, das „bereits vom Start weg den Anforderungen eines State-of-the-Art-Shops genügt.“ Für den B2B-Commerce im Internet lobt iBusiness bei OXID eSales neben vielen anderen Faktoren die B2B-Preisfindung (Varianten, Brutto/Netto-Switch, Staffelung, kundenspezifisch), Multi-ERP-Mandantenszenarien und die B2B-Bestellerfassung (Bestellvorlagen, Schnellbestellung via Artikelnummern, Warenkorb-Im-/Export, Termin-/Sammelbestellungen). Verglichen wurde OXID eSales mit Systemen wie dem von Websale oder Magento, über Hybris bis hin zu Oracle und IBM.

Markt größer als Endkundengeschäft

Der Vormarsch von B2B Shops ist nicht zuletzt den Umsatzzahlen geschuldet. Während mit Endkunden in 2015 50 Milliarden Euro umgesetzt werden konnten, wurde im B2B-Segment mit einem Volumen von mehr als 900 Milliarden Euro gehandelt. „Der B2B-Markt hat ein immenses Volumen. Und, ähnlich wie B2C vor zehn Jahren, besteht hier ein enormes Potential“, sagt der OXID Vorstandsvorsitzende Roland Fesenmayr. Unternehmen stehen derweil vor der Qual der Wahl, welche Systeme die Ansprüche am besten abdecken – und vor allem, wie hoch der Installationsaufwand und die Kosten sind. Dafür leistet der iBusiness Shopsystem-Vergleich eine hervorragende Entscheidungshilfe.

Weitere Informationen:

Die Studie soll für Interessenten hier kostenlos zum Download zur Verfügung stehen.

www.oxid-esales.com
 


Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!

 

Weitere Artikel

DDoS

DDoS-Attacken in Q4 2019 gegenüber Vorjahr fast verdoppelt

Die Anzahl der durch Kaspersky DDoS Protection blockierten Angriffe im vierten Quartal 2018 macht nur 56 Prozent der im selben Quartal 2019 entdeckten und blockierten Angriffe aus. Mehr als ein Viertel (27,65 Prozent) der Attacken fand dabei am Wochenende…
Offenes Schloss

IT-Schwachstellen nehmen weiter zu und es ist keine Lösung in Sicht

Um kontinuierlich neue Sicherheitslücken ausfindig zu machen, verwenden Sicherheitsunternehmen häufig interne Softwarelösungen, die Informationen aus verschiedenen Datenquellen wie Schwachstellendatenbanken, Newslettern, Foren, sozialen Medien und mehr…
Apps Digital

Apps treiben digitalen Wandel in Europa voran

Gemäß der sechsten Ausgabe des „State of Application Services“ (SOAS) Reports haben 91 Prozent der befragten Unternehmen der EMEA-Region explizite Pläne für die digitale Transformation in Arbeit. Im Vergleich dazu sind es 84 Prozent in den USA und 82 Prozent…
DDoS

DDoS-Report: Steigende Komplexität und Volumen der Attacken

Der Anteil komplexer Multivektor-Attacken ist auf 65 % gestiegen, der größte abgewehrte Angriff erreichte ein Maximum von 724 Gbps, so der Bericht der IT-Sicherheitsexperten.
Businessman Kämpfer

Was ist der beste Schutz vor Sabotage, Diebstahl oder Spionage?

Die deutsche Wirtschaft ist sich einig: Wenn es künftig um den Schutz vor Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage geht, braucht es vor allem qualifizierte IT-Sicherheitsspezialisten. Praktisch alle Unternehmen (99 Prozent) sehen dies als geeignete…

Anzeige

Newsletter Anmeldung

Smarte News aus der IT-Welt

Sie möchten wöchentlich über die aktuellen Fachartikel auf it-daily.net informiert werden? Dann abonnieren Sie jetzt den Newsletter!

Newsletter eBook

Exklusiv für Sie

Als Newsletter-Abonnent erhalten Sie das Booklet „Social Engineering: High Noon“ mit zahlreichen Illustrationen exklusiv und kostenlos als PDF!