Anzeige

Anzeige

VERANSTALTUNGEN

B2B Service Management
22.10.19 - 23.10.19
In Titanic Chaussee Hotel, Berlin

PM Forum 2019
22.10.19 - 23.10.19
In Nürnberg, NCC Ost

DILK 2019
28.10.19 - 30.10.19
In Düsseldorf

Digital X
29.10.19 - 30.10.19
In Köln

DIGITAL FUTUREcongress
05.11.19 - 05.11.19
In Essen, Halle 8 im Congress Center Ost

Anzeige

Anzeige

Online ShoppingDie Ansprüche an Shopsysteme sind in den letzten Jahren erheblich gewachsen: B2B, B2C, mobiles Shopping – diesen Herausforderungen muss sich ein modernes Shopsystem unter anderem stellen.

In einer unabhängigen Studie mit acht B2B Shopsystemen haben die E-Commerce-Experten der iBusiness den OXID eShop als Preis-Leistungs-Sieger der Systeme unter 100.000 Euro identifiziert. OXID eSales erhält eine insgesamt hervorragende Gesamtbewertung: „Obwohl das Shopsystem mühelos in der Oberliga mitspielen kann und bestens für komplexe Aufgaben geeignet ist, bieten die Schwarzwälder zugleich eine günstige Einstiegsmöglichkeit: Sowohl die Lizenzkosten als auch der Betrieb als SaaS-Lösung in einem eigenen Rechenzentrum erleichtern den Einstieg erheblich. Für Wachstum ist das Shopsystem ebenfalls bestens vorbereitet – bis zur Vernetzung auf ERP-Ebene ist die Lösung für zahlreiche individuelle Herausforderungen gewappnet.“

Besonders B2B-geeignet

Die Studie hebt die umfangreiche Grundausstattung des Systems hervor, das „bereits vom Start weg den Anforderungen eines State-of-the-Art-Shops genügt.“ Für den B2B-Commerce im Internet lobt iBusiness bei OXID eSales neben vielen anderen Faktoren die B2B-Preisfindung (Varianten, Brutto/Netto-Switch, Staffelung, kundenspezifisch), Multi-ERP-Mandantenszenarien und die B2B-Bestellerfassung (Bestellvorlagen, Schnellbestellung via Artikelnummern, Warenkorb-Im-/Export, Termin-/Sammelbestellungen). Verglichen wurde OXID eSales mit Systemen wie dem von Websale oder Magento, über Hybris bis hin zu Oracle und IBM.

Markt größer als Endkundengeschäft

Der Vormarsch von B2B Shops ist nicht zuletzt den Umsatzzahlen geschuldet. Während mit Endkunden in 2015 50 Milliarden Euro umgesetzt werden konnten, wurde im B2B-Segment mit einem Volumen von mehr als 900 Milliarden Euro gehandelt. „Der B2B-Markt hat ein immenses Volumen. Und, ähnlich wie B2C vor zehn Jahren, besteht hier ein enormes Potential“, sagt der OXID Vorstandsvorsitzende Roland Fesenmayr. Unternehmen stehen derweil vor der Qual der Wahl, welche Systeme die Ansprüche am besten abdecken – und vor allem, wie hoch der Installationsaufwand und die Kosten sind. Dafür leistet der iBusiness Shopsystem-Vergleich eine hervorragende Entscheidungshilfe.

Weitere Informationen:

Die Studie soll für Interessenten hier kostenlos zum Download zur Verfügung stehen.

www.oxid-esales.com
 

GRID LIST
Smart city

Deutschlands smarteste Städte: Hamburg vor Karlsruhe und Stuttgart

Hamburg ist die smarteste Stadt Deutschlands. Die Hansestadt rangiert mit deutlichem…
Tb W190 H80 Crop Int 3ebe94620126ed13018546d37964d485

Die Digitalisierung der Finanzbranche in Zahlen

Wie viele Bundesbürger nutzen Online-Banking? Bleiben die Kunden ihrer Hausbank treu und…
Kommunikation

Kundenkommunikation: Fax ist verbreiteter als Social Media

Beim Kundenservice liegt in Deutschland vieles im Argen. Neue Technologien und…
SAP

Umstellung auf SAP HANA braucht mehr Geschwindigkeit

Viele SAP-Anwenderunternehmen haben die neue Integrationsplattform SAP HANA zwar bereits…
PSD 2

PSD2: Händler schätzen Wissen der Verbraucher völlig falsch ein

73 Prozent der deutschen Verbraucher haben bislang noch nie von der neuen…
Cybersecurity

IT-Security: Unternehmen sehen steigenden Freelancer-Bedarf

Beim Thema IT-Security misst die Wirtschaft externen Projektdienstleistern eine wichtige…