VERANSTALTUNGEN

it-sa 2018
09.10.18 - 11.10.18
In Nürnberg

Internet World Congress
09.10.18 - 10.10.18
In München

plentymarkets Omni-Channel Day 2018
12.10.18 - 12.10.18
In Kassel

Digital Marketing 4Heroes Conference
16.10.18 - 16.10.18
In Wien und München

4. Esslinger Forum: Das Internet der Dinge
17.10.18 - 17.10.18
In Esslingen

SekretärinDer Schulungsstand zum richtigen Umgang mit dem Medium E-Mail ist weiterhin schlecht. Das ergab eine von SofTrust Consulting durchgeführte Stichprobenuntersuchung in Chefsekretariaten. Die Studie zeigt aber auch, dass Unternehmen offenbar zunehmend das Problem erkennen und ihre Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen schulen.

Weit über die Hälfte aller Befragten hat noch nie eine offizielle Einweisung zu dem von ihnen genutzten E-Mail-System erhalten – weder zur aktuellen Version, noch zu einer Vorgängerversion. Über Dreiviertel wurden niemals geschult, wie das Medium E-Mail im täglichen Geschäftsbetrieb optimal eingesetzt wird. Dabei gaben praktisch alle Befragten an, dass E-Mail ihr wichtigstes berufliches Kommunikationsmittel ist.

E-Mail_Schulungsstand_im_Sekretariat

Allerdings zeigt die Studie auch Licht am Ende des Tunnels. In den vergangenen zwölf Monaten wurden die Schulungsaktivitäten in den befragten Unternehmen offenbar deutlich gesteigert. So hat die Hälfte jener, die jemals offiziell in ihr E-Mail-System eingewiesen wurden, diese Einweisung in den vergangenen 12 Monaten erhalten. Bei den Schulungen zum richtigen Umgang mit E-Mail ist es noch drastischer. Dort genossen 86 Prozent ihre Schulung erst in den letzten 12 Monaten. SofTrust Consulting interpretiert dies dahingehend, dass Unternehmen E-Mail zunehmend in einem anderen Licht sehen.

Schulungsverteilung_E-Mail

„Häufig herrscht die Meinung vor, E-Mail sei trivial und Schulungen deshalb unnötig“, meint Günter Weick von SofTrust Consulting. „Das Resultat ist, dass nur ein Teil der produktivitätssteigernden Funktionen der E-Mail-Clients bekannt sind und E-Mail zudem in einer Weise genutzt wird, die Produktivität vernichtet.“

Über die Studie:

Die im Mai 2016 durchgeführte Befragung adressierte Chefsekretariate auf der ersten und zweiten Hierarchieebene. Insgesamt trugen 32 Sekretärinnen aus 31 Unternehmen bei.

„Die Erhebung kann aufgrund der geringen Stichprobe keinen Anspruch auf Allgemeingültigkeit erheben“, sagt Flynn Langner, der die Studie durchführte, „doch die Ergebnisse ähneln sehr jenen Ergebnissen, die SofTrust Consulting bei kundenspezifischen Analysen erhält. Damit sind die Resultate ein valider Indikator.“

Die Studie soll bei SofTrust Consulting unter diesem Link kostenlos zur Verfügung stehen.

www.softrust.com

GRID LIST
Scrum

Scrum – König unter den agilen Methoden

Der Einsatz agiler Methoden im Projektmanagement nimmt Jahr für Jahr zu. Und das aus…
IAM Fingerabdruck

KI und IoT kollidieren oftmals mit dem Datenschutz von Kunden

Die von ForgeRock in Auftrag gegebene Studie zeigt: Durch Customer Identity Access…
KI

Deutsche Unternehmen legen mehr Wert auf KI-basiertes Testing

Erstmals nennen IT-Experten die Customer Experience den wichtigsten Faktor zur…
Archiv

Jedes vierte Unternehmen hat noch keine einzige Akte digitalisiert

Weniger aufwändiges Suchen in Hängeregistern, weniger Doppelablagen, weniger…
Tb W190 H80 Crop Int Bbe1757ea0aadbf20dd421615c7de4f3

Datenschutzverletzungen durch Mitarbeiter: Aus Fehlern lernen

Laut einer aktuellen Studie von Kaspersky Lab und B2B International hatten 42 Prozent…
Tb W190 H80 Crop Int 46a1e6039c4b963fe1603383a1adfc0b

Smart-Home-Geräte als neues Ziel von Cryptojacking-Attacken

Fortinet gibt die Ergebnisse seines aktuellen Global Threat Landscape Reports bekannt.…
Smarte News aus der IT-Welt