2021 war bezüglich Cybersicherheit ein sehr bewegtes und bewegendes Jahr. Welche Lehren lassen sich daraus ziehen? Welche Bedrohungen könnten im 2022 entstehen?

Anzeige
Kommentar

Es ist eine große Bewegung im Gange, um zu einer SBOM-orientierten IT-Welt überzugehen. SBOM steht für eine „Software Bill of Materials“. Die Idee dahinter ist, dass jede Software oder Dienstleistung mit einem Etikett versehen sein sollte, auf dem alle Softwarekomponenten aufgeführt sind, die zur Herstellung des Produkts gehören.

Die größte Sicherheitslücke aller Zeiten

Im Dezember wurde eine kritische Zero-Day-Schwachstelle im verbreiteten Log4j-Framework gemeldet. Jen Easterly, Director der Cybersecurity and Infrastructure Security Agency (CISA), bezeichnete diese aufgrund der allgegenwärtigen Nutzung von Log4j als „die schwerwiegendste Sicherheitslücke bezeichnete, die ich in meiner jahrzehntelangen Karriere gesehen habe“.

Anzeige
Das Problem ungenutzter und vergessener Tools

Das Sophos Rapid-Response-Team beschreibt, wie Cyberkriminelle in einem realen Midas-Angriffsfall vorgegangen sind und wie sie sich von Oktober bis Dezember 2021 im Netzwerk via kommerzieller Tools bewegten, bevor sie schlussendlich die Ransomware-Attacke starteten.

Kommentar zum Data Privacy Day 2022

Anlässlich des Data Privacy Day am kommenden Freitag (28.01.2022), teilt John Smith, EMEA CTO bei Veracode, einige Gedanken zum Thema Datenschutz in Europa.

Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

05.09.2022
 - 07.09.2022
Online und Hamburg
06.09.2022
 - 07.09.2022
Freising (bei München)
10.10.2022
 - 14.10.2022
Berlin und Online
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige