New-Work-Experte Michael Hartwig beschreibt, wie Geschäftsführer und Führungskräfte in KMU ihr Büro zu einem Smart Office verwandeln können. Ziel dabei muss immer sein, Ablenkungen zu minimieren und Freiraum für das Wesentliche zu schaffen.

Anzeige

Die Arbeitswelt entwickelt sich rasant und verlangt stetige Anpassung der Unternehmen. Dabei gewinnen Softwaretools immer mehr an Bedeutung und integrieren sich bereits seit Jahren als nützliche Helfer im Arbeitsalltag. Die folgenden drei Gründe zeigen, warum Softwaretools in Zukunft immer wichtiger werden.

Anzeige

Unsere Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Durch die Pandemie wurden alte Strukturen aufgebrochen. Das Büro ist nicht mehr der einzige Ort, an dem wir arbeiten. Wir haben uns daran gewöhnt, von nahezu überall aus zu arbeiten und Meetings im virtuellen Raum abzuhalten.

Cybersicherheit

Mit dem Ende der Homeoffice-Pflicht kehren mehr und mehr Mitarbeitende wieder zurück in ihre Büros. Zwar werden auch weiterhin zahlreiche Beschäftigte hybrid arbeiten, dabei aber zumindest zeitweise ihre angestammten Plätze innerhalb des Unternehmens einnehmen.

Digitale Arbeitswelten sind unabhängig von Raum und Zeit

Durch die Homeoffice-Pflicht lernten auch konservativste Organisationen die Segnungen der Digitalisierung zu schätzen und nun gibt es für Büromenschen kein Zurück mehr in die alte Welt der Desktoprechner, Servertürme, Konferenztische und der ewigen Jagd nach einem guten Parkplatz. Gleichwohl behalten Büros ihre Existenzberechtigung.

Anzeige
Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.

Anzeige

Veranstaltungen

07.12.2022
 - 07.12.2022
Online
12.12.2022
 - 15.12.2022
Online
23.05.2023
 - 25.05.2023
München
Anzeige

Neueste Artikel

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige Anzeige