Flexible Lernmodelle
Die IT-Branche entwickelt sich rasant und stetig weiter. Wer in diesem dynamischen Umfeld langfristig erfolgreich sein möchte, muss sich kontinuierlich weiterbilden. Eine gezielte Weiterbildung kann nicht nur die Karrierechancen erhöhen, sondern auch die Zukunftssicherheit im Beruf gewährleisten.
Unternehmen, die sich gezielt darum bemühen, Bindungen zu ehemaligen Mitarbeitern zu stärken und sie in ihrer Karriere zu unterstützen, können sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber von großem Nutzen sein.
Anzeige
Interview
Thorsten Mücke diskutiert die langfristigen Auswirkungen von KI auf den Arbeitsmarkt. Er erkennt das transformative Potenzial der KI, welches nicht nur zur Automatisierung führen, sondern auch die Natur vieler bestehender Jobs verändern wird.
Anzeige
Kommentar
Wer lernt schneller? Die Technologie oder die IT-Profis, die damit arbeiten? Gerade Deutschland ist mit dem Vorurteil behaftet, neue Technologien nicht gerade zügig und mit offenen Armen zu empfangen. Zeitgleich dämpft der Fachkräftemangel die Innovationsfähigkeit.
Wer gerade die Schule abgeschlossen hat, steht vor der Frage, in welchem Bereich er eine Karriere anstreben möchte. Gleiches gilt für Menschen, die bereits Erfahrung auf dem Arbeitsmarkt haben und sich in einer beruflichen Neuorientierung befinden.
Der Fachkräftemangel hat 2022 die Personalabteilungen in Deutschland und weltweit beschäftigt und bleibt auch im kommenden Jahr ein wichtiges Thema. Deshalb wird es immer wichtiger, die bestehenden Mitarbeitenden enger an das Unternehmen zu binden und den Arbeitsalltag positiv zu gestalten – kurzum: eine gute Employee Experience zu ermöglichen.
Anzeige
Von Null auf Nerd
„Irgendwas mit Informatik“ – so oder so ähnlich lautet bei vielen  Menschen die Antwort auf die Frage, wieso die Wahl auf ein Studium oder eine  Berufsausbildung mit IT-Bezug gefallen ist.
Digitale Arbeitswelten sind unabhängig von Raum und Zeit

Durch die Homeoffice-Pflicht lernten auch konservativste Organisationen die Segnungen der Digitalisierung zu schätzen und nun gibt es für Büromenschen kein Zurück mehr in die alte Welt der Desktoprechner, Servertürme, Konferenztische und der ewigen Jagd nach einem guten Parkplatz. Gleichwohl behalten Büros ihre Existenzberechtigung.

Das sollten Sie über Ihre Karriere wissen

Nachdem die Pandemie etliche Herausforderungen für Bewerber bereithielt, sind sie derzeit gefragter denn je. Thomas Hoffmann, Director Hamburg und Frankfurt bei Robert Walters, äußert sich zu den wichtigsten Recruitment-Trends und zu den gefragtesten Qualifikationen und Fähigkeiten. Außerdem gibt er Tipps, die Ihnen dabei helfen, die richtige Berufswahl

Können "Hochstapler" Karriere machen?

Um die Kreativität von Menschen mit Impostor-Syndrom zu fördern, sollten die Führungskräfte Bewertungs- und Beförderungsinstrumente einsetzen, die stärker auf extern bewertete Leistung als auf Selbsteinschätzung ausgerichtet sind, so eine neue RSB-Studie.

Anzeige

Veranstaltungen

10.09.2024
 - 11.09.2024
Wien
10.09.2024
 - 11.09.2024
Köln
08.10.2024
 - 09.10.2024
Darmstadt
Stellenmarkt
  1. Sales Manager (Vertrieb im Außendienst) (d/w/m)
    hello again GmbH, deutschlandweit
  2. Bauleiter (m/w/d)
    ABG FRANKFURT HOLDING GmbH Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH, Frankfurt am Main
  3. Anwendungsentwickler:in (m/w/d) Cobol z/OS
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG | Direktion für Deutschland, Frankfurt am Main
  4. Projektleitung Planung (w/m/d) mit der Qualifikation Master / Diplom (Univ.) Bauingenieurwesen, Verkehrsinfrastrukturmanagement oder vergleichbar
    Regierungspräsidium Freiburg, Freiburg im Breisgau
Zum Stellenmarkt
Anzeige

Meistgelesene Artikel

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige