Unitrends adressiert MSP mit neuer Tochtergesellschaft

Produkte und Dienste speziell für MSP (Managed-Service-Provider) bietet Unitrends künftig über die neue Tochtergesellschaft Unitrends MSP an. Der MSP-Markt hätte spezielle Anforderungen an die Bereiche Geschäftskontinuität, Disaster-Recovery und Disaster-Recovery-as-a-Service. Neben dem Cloud- und KMU-Markt soll dieses neue Kernsegment deshalb mit neuen Enterprise-Lösungen erschlossen werden.

Unitrends lagert das Geschäft mit Managed-Service-Provider (MSP) aus und gründet mit Unitrends MSP Tochtergesellschaft. Mit eigenen Teams für Forschung und Entwicklung, Vertrieb, Service und Support werden Produkte zur Geschäftskontinuität und Disaster-Recovery spezielle für den MSP-Markt vertrieben. Unitrends selbst will seine Geschäfte mit seinen Cloud-Diensten für mittelständische und Großunternehmen weiter ausbauen. »Währenddessen bedient Unitrends MSP das MSP-Marktsegment mit Produkten der Enterprise-Klasse«, erklärt Paul Brady, CEO von Unitrends. Die Leitung der neuen Tochtergesellschaft übernimmt Mike Sanders. Er war CEO und Mitbegründer von Cenersys, einem Unternehmen für Network-Intelligence-Software-Plattformen, das kürzlich von IT Glue übernommen wurde.

Anzeige

Die MSP-Angebote basieren auf den Unitrends BCDR- (Business-Continuity/Disaster-Recovery) sowie DRaaS-Produkten (Disaster Recovery as a Service). Herstellerangaben zufolge sind die Produkte seit 2017 bei über 50 MSP im Einsatz. Die Konfigurations-Workflows aus einer zentralen Konsole heraus sollen im Vergleich zu Mitbewerbern den Personalbedarf um 50 bis 75 Prozent reduzieren. Zusätzlich bietet Unitrends MSP eine offene Plattform, die eine nahtlose Integration mit anderen MSP-zentrierten Lösungen wie Autotask, ConnectWise, Kaseya und SolarWinds ermöglicht.

Backup und Disaster-Recovery sei zwar ein fester Bestandteil jedes Unternehmens – unabhängig von seiner Größe, allerdings bestehe ein ungedeckter Bedarf für eine BCDR-Lösung der Enterprise-Klasse für MSP. »Damit sie den immer komplexer werdenden Anforderungen von KMU erfüllen können«, erklärt CEO Sanders. »Der MSP-Markt wird derzeit von Angeboten bedient, die oft auf minderwertiger Technologie basieren, White-Labels anderer Anbieter, sowie schwierig und nicht intuitiv zu bedienen und zudem sehr teuer sind.«

Im Rahmen der heutigen Ankündigung stellt Unitrends MSP BackupIQ vor. Das Tool bedient sich der künstlichen Intelligenz und ist Aufgabenliste und Backup-Assistent für MSP in einem. BackupIQ ist ab sofort für Neu- und Bestandskunden von Unitrends MSP verfügbar.

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.