Inspur G7-Server: Nachhaltigkeit mit Xeon-Scalable-CPUs

Inspur G7-Server: Nachhaltigkeit mit Xeon-Scalable-CPUs
Bild: Inspur

Mit seinen neuen G7-Servern unterstützt Inspur Intels Xeon-Scalable-CPUs der 4. Generation. Der Hersteller verspricht eine spürbare Leistungssteigerung, bei gleichzeitig sinkendem Stromverbrauch. Mit einer breiten Produktpalette unterstützen die Server ein umfangreiches Einsatzspektrum, speziell im Bereich nachhaltiges und offenes Computing.

Inspur Information positioniert die neue G7-Server-Plattform für den Einsatz in den Bereichen General-Purpose-Computing, Critical-Computing und künstliche Intelligenz (KI). Die insgesamt 16 verschiedenen Server-Modelle unterstützen Intel Xeon Scalable-Prozessoren der vierten Generation. Im Vergleich zur vorherigen Generation der Intel-basierten Produkte soll sich die Leistung um bis zu 61 Prozent und die Rechenleistung pro Stromverbrauchseinheit um bis zu 30 Prozent verbessern.

Anzeige

Laut Hersteller wurde die G7-Plattform von auf der Grundlage von grüner Technologie und Open-Source-Lösungen entwickelt sowie präziser Technik und intelligentem Management. Die G7-Serverplattform wird als Flüssigkühlungslösung bzw. Cold-Plate- und Full-Immersion-Flüssigkeitskühlung auf Rack-Ebene geliefert. Dies soll zu einer Senkung des PUE-Wertes (Power Usage Effectiveness) führen, ohne Einbußen bei Leistung, Wartungsfreundlichkeit, Nachhaltigkeit oder Energieeinsparungen. Inspur zufolge senkt dies die Gesamtbetriebskosten.

Für die luftgekühlte Wärmeableitung verwendet die G7-Server-Plattform einzigartige Designelemente, darunter eine intelligente Steuerung auf Komponentenebene und eine präzise Temperaturerkennung, einen T-förmigen Kühler und einen optimierten Luftauslasskanal mit Temperaturüberwachung. Laut Hersteller wird der Energieverbrauch dadurch um bis zu 30 Prozent gesenkt. Die Lüfter sind in der Lage, die je nach Arbeitslast erforderliche Luftmenge zu liefern. Ein luftgekühlter G7-Server kann zwei 350W CPUs auf einer 1U-Fläche unterstützen, was im Vergleich zur vorherigen Generation eine Kostenreduzierung von mehr als 30 Prozent in Bezug auf die Energieeinsparung bedeuten soll.

Inspur G7-Server: Breite Modellplatte für Datacenter

Die G7-Server-Familie mit den neuesten Intel Xeon Scalable-Prozessoren in der Kurzfassung:

•  TS860G7 ist ein High-End-Server für die Optimierung kritischer Anwendungen. Er kann maximal acht Sockel in einem 6U-Raum unterstützen und verfügt über 128 DIMM-Steckplätze mit DDR5-Speicher.

NF8260G7 ist ein High-Density-Server für Cloud-optimierte Szenarien wie CSP-Cloud-Anwendungen. Die CPUs des Servers enthalten bis zu 60 Kerne. Er unterstützt verschiedene Speicherkonfigurationen, ein Netzwerk mit bis zu 100 Gbit/s und eine redundante Stromversorgung mit 4x 2700W.

NF5180G7 ist ein Allzweck-Rackserver mit optimierter Dichte, der für maximale Leistung, Dichte und Skalierbarkeit auf einer 1U-Fläche entwickelt wurde. Er verfügt über drei Kühlungslösungen: Luftkühlung, Cold-Plate-Flüssigkeitskühlung und Immersionskühlung. Er eignet sich für High-Performance-Computing, Virtualisierung und andere rechenintensive Anwendungsszenarien.

NF5280G7 ist ein 2U-Rack-Server mit hoher Rechenleistung. Er verfügt über eine umfassende Ökosystemkompatibilität und eine hochflexible Konfigurationsflexibilität, um die Anforderungen der Anwendungsszenarien in verschiedenen Branchen zu erfüllen.

•  i24G7 ist ein Multi-Node-Server für High-Density-Computing. Er bietet vier Dual-Socket-Serverknoten auf einer 2U-Fläche. Jeder Knoten unterstützt bis zu zwei Sockel von Intels Xeon-Scalable-Prozessoren und 16 DIMM-Steckplätze mit DDR5-Speicher. Er ist für hohe Leistung, Virtualisierung und andere rechenintensive Anwendungsszenarien konzipiert.

• NF5266G7 High-Density-Storage-Server verwendet eine dreistufige Speicherarchitektur auf einer 2U-Fläche, um eine Balance zwischen Computing und Storage-I/O zu erreichen. Seine Rechenleistung ist um bis zu 60 Prozent höher als die der vorherigen Generation. Er eignet sich für Szenarien wie Big-Data, CDN, Hyper-Konvergenz und verteilte Speicherung.

ORS3000S ist ein Racksystem, das sich für zentrale Stromversorgungen und Allzweck-Rackserver eignet. Es optimiert den Stromverbrauch von Knoten und Kühlgeräten, unterstützt Flüssigkeitskühlung und verwendet ein modulares Netzwerkdesign, um sich an verschiedene Internet- und Unternehmensanwendungen anzupassen.

NF5468G7 ist eine vielseitige 4U-KI-Computing-Plattform, die von zwei Intel Xeon-Scalable-Prozessoren mit bis zu 112 Kernen und einer thermischen Auslegungsleistung (Thermal Design Power, TDP) von 700W angetrieben wird. Sie kann so konfiguriert werden, dass sie eine Vielzahl spezialisierter KI-Aufgaben bewältigt, darunter Deep-Learning, Metaverse-Generierung, künstliche Intelligenz im Grid-Computing (AIGC) und KI für die Wissenschaft, indem sie ein Array von fortschrittlichen und spezialisierten Acceleratoren verwendet.

NF5688G7 ist eine 6U-Hyperscale-KI-Trainingsplattform mit branchenführender Leistung, E/A-Erweiterung und hoher Energieeffizienz. Ausgestattet mit acht 700W GPUs ist sie für die anspruchsvollsten KI-Computing-Aufgaben wie das Training von KI-Modellen mit Billionen von Parametern, umfangreiche Empfehlungssysteme und Metaverse-Workloads ausgelegt.

Weitere Informationen:

Karl Fröhlich, speicherguide.de

Karl Fröhlich

speicherguide.de -

Chefredakteur

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.