Adata Legend: PCIe-M.2-2280-SSDs für jedes Budget

Mit der Legend-Serie kündigt Adata drei neue M.2-SSD-Baurreihen an. Die Legend 740 und 750 basieren auf PCIe Gen3 x4 und NVMe 1.3 und bilden den Einstieg. Schneller wird es mit der PCIe-Gen4-SSD Legend 840, die mit bis zu 1 TByte erhältlich ist. Mit seiner neuen M.2-Generation adressiert der Hersteller die gängigen Anforderungen von PC- und Notebook-Besitzern, natürlich budgetgerecht.

Mit der Legend-Serie kündigt Adata drei neue M.2-SSD-Baurreihen an.Mit der Legend-Serie kündigt Adata drei neue M.2-SSD-Baurreihen an.ADATA Technology kündigt mit der LEGEND-Serie neue SSDs an. In drei Modellreihen sollen unterschiedliche Anforderungen und Budgets adressiert werden.

Anzeige

Die LEGEND 740 und 750 nutzen PCIe Gen3 x4 und NVMe 1.3. Sie sollen sequenzielle Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 2.500/2.000 bzw. 3.500/3.000 MByte/s erreichen. Beide SSDs basieren auf der M.2-2280-Spezifikation, unterstützen die neuesten Intel– und AMD-Plattformen und werden mit 500 GByte und einem TByte erhältlich sein. Die Legend 740 kommt zusätzlich noch mit einem 256-GByte-Modell. Zu Verfügbarkeit und Preisen gibt es noch keine Angaben. Wir gehen davon aus, dass die TByte-Variante bei um die 100 Euro liegen dürfte.

Die Adata Legend 840 ist mit 512 Gbyte und 1 TByte erhältlich (Bild: Adata).Die Adata Legend 840 ist mit 512 Gbyte und 1 TByte erhältlich.Noch mehr Performance verspricht die LEGEND 840. Mit PCIe Gen4 x4 und NVMe 1.4 erreicht die Serie Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 5.000/4.500 MByte/s, laut Hersteller. Die 512-GByte-Variante ist ab zirka 78 Euro (brutto) erhältlich. Die Legend 840 1 TByte kostet rund 140 Euro.

Die Legend-SSDs sind mit SLC-Caching und Host-Memory-Buffer-Technologie ausgestattet. Dies soll 4K-Schreib- und Lesegeschwindigkeiten von bis zu 180K/200K, 480K/260K bzw. 440K/400K IOPS ermöglichen. Zum Funktionsumfang gehören zudem Low-Density-Parity-Check-Code und AES-256-Bit-Verschlüsselung.

Adata hebt hervor, dass ausschließlich hochwertige ICs verwendet würden, die der Hersteller zudem in strengen Tests auf maximale Haltbarkeit prüft. Zum Lieferumgang gehört auch eine 5-Jahres-Garantie. Die Legend 840 lässt sich außerdem auf einer PS5 als sekundäres Laufwerk installieren, was den Benutzern mehr Speicherplatz und ein reibungsloseres Laden von Spielen ermöglicht.

.

Anzeige

Weitere Artikel

Jetzt die smarten News aus der IT-Welt abonnieren! 💌

Mit Klick auf den Button “Zum Newsletter anmelden” stimme ich der Datenschutzerklärung zu.